Voten Sie jetzt!

06. Dezember 2017 16:36; Akt: 07.12.2017 05:51 Print

Wer wird Schweizer Person des Jahres 2017?

Welche Schweizerin oder welcher Schweizer hat Sie im letzten Jahr besonders bewegt und beeindruckt? Stimmen Sie jetzt ab!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das «Time»-Magazin hat gestern die Person oder die Gruppe gewürdigt, die dieses Jahr die Nachrichten am stärksten beeinflusst hat. In die Kandidatenliste haben es Personen wie Nordkoreas Präsident Kim Jong-un und Amazon-Chef Jeff Bezos geschafft. Gewonnen hat die Bewegung #MeToo.

Doch auch in der Schweiz gibt es Menschen, die in diesem Jahr einiges bewegt haben. Wer hat den Titel Schweizer Person des Jahres 2017 verdient? Ist es Roger Federer, der zwei Grand-Slam-Titel gewonnen hat? Oder Ignazio Cassis, der neu zum Bundesrat gewählt wurde? Was ist mit Tamynique, die für gesellschaftliche Verschiedenheit einstehen – oder mit der Ikea-Chefin, die in ihrem Betrieb zwei Monate Vaterschaftsurlaub eingeführt hat?

Blicken Sie mit uns auf das Jahr 2017 zurück und geben Sie Ihre Stimme ab!

(20M)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Büezer am 07.12.2017 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    Mir Büezer oder?

    Alle Büezer die jeden Tag pünktlich ihrem Job nachgehen auch wenn es ihnen mal gesundheitlich nicht so darum wäre, die teilweise für einen miesen Lohn trotzdem aufstehen und zur Büez gehen, das sind die Schweizer des Jahres.

    einklappen einklappen
  • Adrian Müller am 07.12.2017 07:56 Report Diesen Beitrag melden

    Niemand

    Sorry, keiner dieser Personen könnte ich sagen, dass er etwas so weltbewegendes gemacht hat für die Schweiz, dass er dies verdient. Roger und Nico sind zwar tolle Sportler aber das hat die Welt nicht verbessert und das Dominique und ihr(e) Freund(in) hier dabei sind ist nur eine Farce. Die, die es verdienen werden nie in einer Boulevard Zeitung stehen.

    einklappen einklappen
  • roll2go am 07.12.2017 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Personen des Lebens

    Nicht schon wieder er. Da hab ich an der Messe "Swiss Handicap", der Messe für Menschen mit und ohne Behinderung letzten Freitag in Luzern Tausende andere gesehen, die mehr als "Schweizer Person des Jahres 2017" sind! Und zwar ohne, dass sie gewählt werden müssten oder ein Millionenvermögen hätten!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter Pfirter am 09.12.2017 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Warum Federer

    Was hat Federer für die Allgemeinheit geleistet. Ich finde die Gemeindepräsidentin aus dem Bergell hat es wirklich besser verdient. Federer hat ja schon genug von Allem.

  • HellerWahnsinn am 08.12.2017 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    @Redaktion

    Liebe Redaktion Es ist mir ein dringendes Anliegen sie auf folgendes Versäumnis aufmerksam zu machen. Ein meiner Meinung nach schweres Versäumnis. Denn Daniel Rüegg, Präsident und Geschäftsleiter der Krankenkasse Trubenthal, die mit Abstand billigste KK der der Schweiz, wird in Ihrer Liste nicht aufgeführt. In Zeiten von Stagnierenden Löhnen, steigenden Lebenskosten und Abbau von Sozialleistungen, hat dieser Mann doch zumindest eine Erwähnung verdient.

  • Röby K. am 08.12.2017 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötiges wegen ....

    Keiner ist die beste Lösung denn die Bescheidenheit ist der ware Wert.

  • Susi Sorglos am 08.12.2017 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz klar!

    Die gradlinigste Person der Schweiz, hartnäckig, fleissig, hilfsbereit, unbeirrbar auf ihrem Weg und unbeugsam in ihrer Ideologie ist und bleibt - Frau Sommaruga! Nicht einmal von ihrem Arbeitgeber lässt sie sich beeindrucken oder beeinflussen. DAS ist eine wirklich ganz besondere Leistung finde ich. Von dieser Frau werden Generationen nach uns noch sprechen. Wer kann das sonst noch von sich behaupten?

  • Fränzi am 08.12.2017 00:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grosse Leistung

    Ich würde Berset vorschlagen. Bisher nichts erreicht, was Hand und Fuss hätte aber der Liebling aller.