SBB-Rollmaterial

15. Juli 2017 11:59; Akt: 15.07.2017 16:31 Print

Hündeler wollen Wagen mit «Hunde-Bestuhlung»

Analog zu den Spiel- und Ruhewagen soll die SBB auch Hundewagen anbieten. Die Forderung stützt sich auch darauf, dass die Vierbeiner nicht gratis reisen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

So wie es Spielwagen für Kinder gibt, soll die SBB auch Wagen einführen, die für Hunde eingerichtet sind. Das fordert die Schweizerische Kynologische Gesellschaft, wie die «Schweiz am Wochenende» schreibt. Gründe nennen die Hündeler gleich mehrere.

Umfrage
Was halten Sie von der Idee von Hunde-Wagen bei der SBB?
23 %
30 %
14 %
33 %
Insgesamt 5294 Teilnehmer

Erstens müssten Hundebesitzer ein Ticket kaufen, wenn sie mit ihrem Liebling zugfahren möchten. Ein Hundewagen auf den wichtigsten Strecken wäre für Hansueli Beer wünschenswert, wie der Präsident der Kynologischen Gesellschaft der Zeitung sagt.

Reklamationen und böse Blicke

Auch seien Hündeler in den Zügen Reklamationen und bösen Blicken ausgesetzt. Mit einem speziellen Wagen wüsste jeder, worauf er sich einliesse. Darum wünscht sich Beer «einen Wagen pro Zug, der speziell für Hunde eingerichtet und bestuhlt ist».

Zumindest «gut ersichtlich als hundefreundlich beschriftet» sollen die Wagen sein, «so wie es bei den Ruhewagen schon längst der Fall ist». Gerade in den Stosszeiten würden Hundebesitzer oft sogar beleidigt, schreibt die «Schweiz am Wochenende».

«Kinder sind unsere Kunden von morgen»

Beer argumentiert auch mit der Wertschätzung, die man Hunden als treue Begleiter und Beschützer entgegenbringen würde. Monika Moritz, CEO der Schweizer Tariforganisation ch-direct, glaubt nicht an eine spezielle Behandlung von Hunden im ÖV. «Kinder sind unsere Kunden von morgen, Hunde nicht. Dank attraktiven Angeboten für Familien sollen Kinder frühzeitig für die Benützung des öffentlichen Verkehrs sensibilisiert werden», sagt sie der Zeigung.

So hat die SBB künftig nicht vor, hundefreundliche Wagen anzubieten. Hunde seien im ganzen Zug in jedem Wagen willkommen – abgesehen vom Speisewagen, wie SBB-Sprecher Christian Ginsig der Zeitung weiter sagt.

(oli)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jonas am 15.07.2017 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Und ich Wünsche mir

    Bei jedem Sitz eine mini Bar mit Bier und Sekt !

    einklappen einklappen
  • Treki am 15.07.2017 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Problem

    Mit Hunden im Abteil aber mit dem was am anderen Ende der Leine ist und meint sein Hund hat die gleichen Rechte wie ein Mensch - es muss nicht sein das ein klatschnasser Hund auf den Sitz darf und da gibts noch andere Beispiele wenn man über den Hund rübersteigen muss und Herrchen liesst Zeitung etc etc wie gesagt habe nichts gegen erzogene Hunde

    einklappen einklappen
  • Conny H am 15.07.2017 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz ehrlich

    Manchmal sind mir Hunde lieber als quängelnde, schlecht erzogene Kinder die mit den Schuhen auf den Sitzen rumklettern.....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sabrina Meier am 15.07.2017 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratis Hundetransport als Öko Beitrag

    Das Problem liegt nicht an den Tieren oder den Haltern, sondern daran, dass man für den Hund, der am Boden liegt, zahlen muss. Eine Frechheit im Prinzip, denn für ein grosses Gepäckstück zahlt der Reisende auch kein Ticket. Gerade weil man zahlen muss, überlegen sich wohl die einen oder anderen, ihren Hund erst recht auf den Sitz zu nehmen. Hier setzt die SBB auf falsche Lenkungsmassnahme. Oder die SBB will keine Hundehalter als Gäste? Schade, denn es liessen sich viele Autokilometer und damit Abgase vermeiden, wenn man für Gassi & co. statt Auto die Bahn nähme.

  • Alfons Vogler am 15.07.2017 20:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebe SBB ...

    ... wir Männer hätten gerne ein Night Club Wagen.

  • buc am 15.07.2017 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Probleme kann man suchen

    Das Problem ist nicht beim Hund, sondern am anderen Ende der Leine

  • Ben Meier am 15.07.2017 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Sonderwünsche

    Ich hätte gerne eine speziellen Wagen mit Kaffee, Ruhe und anständiger Internetanbindung. Sollte für IT-Fachkräfte doch drin liegen :) Sorry Leute, aber für jeden Sonderwunsch kann man keinen eigenen Wagen anhängen.

    • Auch YT am 15.07.2017 20:01 Report Diesen Beitrag melden

      IT Fachkraft ???

      Und das nur, weil du "angeblich" IT-Fachkraft bist. Weshalb arbeitest Du nicht von zu Hause aus??? Dort gibst Kaffee, Ruhe und einen anständigen Internetzugang. :-)

    • defence first am 15.07.2017 20:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ben Meier

      Es kommt immer auf den Preis an...

    einklappen einklappen
  • Marco98 am 15.07.2017 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht dafür

    Ich bin dagegen, dass Hunde im Zug stuhlen auch wenn sie in einem eigenen Wagon untergebracht sind. Menschen tun das auch nicht im Abteil, die Hunde können auch warten.

    • Lore Lei am 15.07.2017 20:07 Report Diesen Beitrag melden

      Lesen und verstehen lernen

      Marco 86 - Menschen die nicht nur lesen können sondern auch die Sprache verstehen sind eindeutig im Vorteil. Du kannst offenbar zwischen Hunde-Bestuhlung und Stuhlen nicht unterscheiden. Wenn dir das nur nie zum Verhängnis wird :-)

    einklappen einklappen