Pristina

19. Februar 2016 09:17; Akt: 19.02.2016 12:20 Print

Bernerin im Kosovo getötet – Mann verhaftet

Eine junge Frau wurde in der Nacht auf Donnerstag tot in Pristina aufgefunden. Gemäss kosovarischen Medien handelt es sich dabei um Dafina Z.* aus Bern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 35-jährige Dafina Z.* wurde in der Nacht auf Donnerstag in ihrer Wohnung in Pristina, der Hauptstadt von Kosovo, tot aufgefunden. Gemäss kosovarischen Medien hat die Bernerin, die ursprünglich aus Gjakova kommt, den Kosovo besucht.

Gemäss «Bota Sot» ist die junge Frau aus nächster Distanz mit einer Schusswaffe getötet worden.

Wurde das Opfer nach einem Streit erschossen?

Laut der Zeitung wurde ein verdächtiger Mann verhaftet, der sich ebenfalls am Tatort befunden habe. Er befindet sich in U-Haft. Er soll eine Beziehung mit Z. gehabt haben. Gemäss «Bota Sot» soll sich das Paar zuvor gestritten haben.

Der genaue Tatvorgang und die Todesursache werden durch die kosovarische Polizei untersucht. So soll auch die Leiche bereits obduziert worden sein. Zudem spekulieren kosovarische Medien nun, dass die junge Frau Selbstmord verübt hat.

Grosse Trauer

Freunde und Familie des Opfers trauern auf Social Media. So schreibt ihre Schwester auf Facebook: «Ich habe keine Worte, meine Schwester. Meine Seele weint um dich. Komm zurück!»

Kaci Lleshi, ein Starcoiffeur aus Kosovo, schreibt auf Instagram: «Eine wertvolle Freundin, geliebte Kundin, einfach unvergesslich. Gestern Abend habe ich erfahren, dass du von uns gegangen bist. Tiefe Trauer, grosse Enttäuschung. Dafina, jedes Wort ist zu viel.»

*Name der Redaktion bekannt

(qll)