Fettpolster

05. Mai 2014 15:37; Akt: 05.05.2014 16:08 Print

Enge Hosen führen bei Männern zu Love Handles

von Tanja Bircher - Die äusserst hartnäckigen Fettansammlungen an der Taille treiben Schweizer Männer in die Schönheitskliniken. Schuld seien Eitelkeit und zu enge Hosen, sagen Experten.

storybild

Auch bei Männern mit flachem Bauch möglich: Love Handles. (Bild: Getty Images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Diese kleinen Fettpolster direkt über der Hüfte auf beiden Seiten des Bauchs, die man mit dem Zeigfinger und dem Daumen greifen und kneifen kann und einfach nicht los wird – sie werden im Volksmund Love Handles genannt. Und machen vor allem dem starken Geschlecht zu schaffen. Laut Experten lassen sich immer mehr Männer ihr Hüftgold entfernen.

«Love Handles gibt es seit eh und je, heute stören sie aber mehr, weil die Männer bewusster auf ihr Äusseres achten» sagt Ernährungsberater und Vitality-Coach Alessandro Nutricati vom Zürcher Schlankheitsinstitut Body Wrap Style. Aber sind die kleinen Specktaschen an der Seite nicht eigentlich eine typische Problemzone der Frau? «Nein, primär sind Männer betroffen.» Schliesslich habe die Frau den Namen Love Handles erfunden, weil sie sich beim Liebemachen an diesen Polstern der Männer festhalten könne.

«Das Männerbild hat sich geändert»

Auch Männer mit einem guten Körperbau könnten Love Handles haben, weil diese oft genetisch bedingt seien. Mittlerweile lassen laut Nutricati rund 20 Prozent der betroffenen Männer ihre Love Handles chirurgisch entfernen. Der Rest der Unzufriedenen greife auf Alternativ-Methoden zurück. Eine davon ist der sogenannte Bodywrappig, ein Wickel, den man um die Hüfte trägt und der die Fettzellenbestände komprimiert. «Dabei werden die Giftstoffe, die sich zwischen den Zellen anlagern, entfernt und die Fettzellen zusammengeschoben», sagt Nutricati.

In seiner Schlankheitspraxis sei der Trend zu dieser Behandlung derzeit hoch im Kurs und die Nachfrage stark steigend – gerade im Frühling und im Sommer sei das typisch, da die Kleidung leichter und körperliche Makel schneller sichtbar würden. Dass Männer ihre Figur für die heisse Saison in Form bringen wollten, sei nicht immer so gewesen: «Das Männerbild hat sich gewandelt, heute wollen Männer eher etwas für ihre Schönheit tun und sprechen auch offen darüber.»

Zu enge Hosen oder Gürtel

Der Grund dafür, dass ein Mann sich in eine Schlankheitsklinik wagt, ist laut Nutricati oft ein anderer Mann. «Wenn der Arbeitskollege beispielsweise von einer erfolgreichen Behandlung erzählt, nimmt das die Hemmungen und jemand, der ebenfalls unter seinen Love Handles leidet, macht diesen Schritt eher. Das ist eine typische Kettenreaktion.»

Entgegen den Erwartungen entstehen Love Handles nicht nur aufgrund genetischer Veranlagung oder wegen übermässigem Naschen von Süssigkeiten. Die Hauptursache seien schlecht sitzende Kleidungsstücke, sagt Nutricati: «Das Fett staut sich an genau dieser Stelle, weil viele Männer zu enge Hosen oder einen zu engen Gürtel tragen. Das lässt sich vergleichen mit den Korsagen, die Frauen im Mittelalter trugen, um eine Wespentaille zu bekommen.»

«Love Handles lassen sich nicht wegtrainieren»

Roland Böni von der Praxis für Schönheitschirurgie White House Center for Liposuction bestätigt den Trend: «Wir führen als spezialisierte Tagesklinik für Fettabsaugungen mehrmals täglich Behandlungen durch, jährlich über 500.» Es sei richtig, dass die Zahl der Männer in den letzten Jahren gestiegen sei. «Bei uns sind mittlerweile 30 bis 40 Prozent der Patienten Männer.»

Den Grund dafür sieht Böni in der Hartnäckigkeit dieser spezifischen Fettpolster: «Love Handles lassen sich nicht wegtrainieren.» Böni sieht dies häufig auch bei Bodybuildern, Marathonläufern oder Triathleten. «Diät machen ist eine Option, doch oftmals wollen Männer nicht zu stark abnehmen, weil ihr Gesicht sonst einfällt und sie müder und abgekämpfter aussehen.» Zudem verblieben bei Männern, die viel Gewicht verloren hätten, trotzdem störende Fettdepots an Brust, Bauch und den Hüften. Deswegen sei ein chirurgischer Eingriff eigentlich die einzige Lösung.

Auch Sascha Dunst, Chefarzt Plastische Chirurgie der Pallas Kliniken Olten und Zürich, sagt: «Bei der Fettabsaugung von Love Handles handelt es sich in unserer Sprechstunde neben dem Wunsch nach Nasen- und Schlupflidkorrekturen um eine der häufigsten Problemstellungen bei Männern.» Rund 100 Korrekturen im Taillen- und Hüftbereich werden in seiner Praxis jährlich durchgeführt. Meistens erfolge die Behandlung ambulant mittels Fettabsaugung bei örtlicher Betäubung und mit verschiedenen Techniken. «Bei sehr lockerem Gewebe ist zusätzlich eine Hautstraffung notwendig.»

Die Kosten für einen solchen Eingriff würden stark variieren, sagt Christian Niehus, plastischer Chirurg der Klinik Utoquai in Zürich. «Die Fettabsaugung von Love Handles bei Männern kostet bei uns mit Bauch rund 7000, ohne Bauch rund 5000 Franken.» Im nahen Ausland könne man die Operation auch schon für 2000 Euro bekommen. Die teuerste mit Vollnarkose koste rund 9000 Franken. Und auch das Alter der Männer, die ihr Geld für eine Love-Handles-Fettabsaugung ausgeben, ist laut Niehus sehr unterschiedlich. «Wir behandeln 18- bis 70-Jährige. Der Hauptteil ist aber zwischen 40 und 50 Jahre alt.»

Betroffene sind meist normal gewichtig

Der Schönheitsexperte und ästhetische Chirurg Nikolaus Linde behandelt rund 300 Männer mit Love Handles pro Jahr. Tendenz steigend. «Was an dieser Zone stört, ist die Tatsache, dass das T-Shirt genau dort aufliegt. Der Mann muss sich deswegen eine grössere Konfektionsgrösse kaufen, als er eigentlich braucht, weil man sonst sieht wie das Fett über seine Jeans hängt.» Patienten mit diesem Problem seien zu 90 Prozent normal gewichtig bis sportlich.

Raphael Wirth, Facharzt für plastische Chirurgie mit Praxis in Biel, nennt die Love Handles «ein sport- und diätresistentes Flankendepot». Sie seien eine typische Problemzone beim Mann, weil sie bei ihm mehr störten als bei der Frau. «Männer haben oft ein verhältnismässig schlankeres Becken als Frauen, deswegen sind die Love Handels viel besser sichtbar, da sie richtiggehend abstehen.»

Natürlich liessen sich auch Frauen diese Zone behandeln, aber eher nebenbei. «Frauen sagen: ‹Machen Sie meinen Bauch weg, und wenn Sie schon dabei sind, entfernen sie auch gleich meine Love Handels›.» Bei Männern sei es umgekehrt. Diese kämen mit dem konkreten Wunsch, die Love Handles loszuwerden. «Sie sagen dann: ‹Wenn ich schon hier bin, können sie mir auch gleich den Bauch wegmachen›.»

Wer keine Lust hat, sich einen Bodywrapping um die Hüfte zu schlingen oder sich unters Messer zu legen, soll laut Nutricati, die Finger von zu viel Zucker und Fett lassen. «Ausserdem – und das stimmt wirklich – den Gürtel nicht zu eng schnallen!»

Haben Sie sich Ihre Love Handels entfernen lassen? Warum, haben Sie sich für diesen Schritt entschieden? Melden Sie sich bei feedback@20minuten.ch und geben Sie uns Ihre Telefonnummer an.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • stef am 05.05.2014 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alles weicheier

    ein richtiger mann geht nicht zum schönheits chirurgen. entweder er trägt sein fett mit stolz, oder er kämpft dagegen mit sport und guter ernährung.

  • Nachdenklich am 05.05.2014 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Andernorts in der Welt...

    Ich glaube, z.B. in der Ukraine, oder in Afrika kümmert sich im Moment kaum jemand um "Love Handels"... Aber hey, ein bisschen Fett an der Taile ist schon ein unglaubliches Problem! Leute, geniesst diese Zeit, wo "Love Handels" unser grösstes Problem ist, die Zeiten werden sich auch für uns hier in Europa eher früher als später ändern.

    einklappen einklappen
  • Hans am 05.05.2014 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Werbung

    Nichts als Werbung für den Chirugen! So eine OP würde ich nie machen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Strolchi am 06.05.2014 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Goldene Nase verdienen! 

    Ich glaube, ich werde meinen vier Kindern ein Medizinstudium nahelegen, damit sie sich in einer Gemeinschaftspraxis eine goldene Nase an all diesen eitlen Männern verdienen können ;-)

  • marko am 06.05.2014 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mann

    ach die frauen und ihre probleme...

  • Yvonne Châtelain am 06.05.2014 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    Body Wrap Style

    Ich habe bei Body Wrap Style super Erfahrungen gemacht, habe abgenommen und bin meine Cellulite losgeworden.

  • Ch. Irurgie am 06.05.2014 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Love Handels

    Ich schau beim Rasieren im Spiegel auf der Seite einfach nicht so weit runter und schon sind sie weg, diese Handels...wer braucht da ein Chirurg für? So macht das ein richtiger Mann...

  • a. ridden am 06.05.2014 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    faszinierend

    obwohl ich nur 60kg wiege (bei über 1.80m) finde ich die dinger. wenn ich mir nu ned grad dringend die beine rasieren müsst, würd ich mir gleich nen termin zum absaugen geben lassen. ;)