Gebärden-Quiz

31. Oktober 2017 15:40; Akt: 31.10.2017 16:07 Print

Welcher Politiker ist hier gemeint?

Gehörlose fordern Mitsprache in der Politik. Könnten Sie die Gebärden, die für bekannte Politiker stehen, erraten? Machen Sie den Test.

Die Politiker im Quiz: Erkennt Ihr, wer hier gemeint ist? (Video: 20 Minuten/sil)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Für gehörlose Menschen sind die gesprochenen und geschriebenen Sprachen wie Fremdsprachen. Während Hörende ihren Wortschatz praktisch im Schlaf durch aufgeschnappte Worte erweitern können, müssen Gehörlose jedes Wort einzeln lernen und die Bedeutung nachschlagen. Daher ist es für sie schwierig, komplexe Sachverhalte wie etwa die politischen Abstimmungsthemen zu verstehen.

Testen Sie sich selbst: Erkennen Sie die Gebärden, die für bekannte Politiker stehen? Die Auflösung folgt weiter unten.

Die politischen Themen werden in den vier Landessprachen und teilweise sogar auf Englisch kommuniziert. Für etliche Gehörlose sind die Informationen so aber nicht zugänglich. «Wir fordern, dass politische Informationen in Gebärdensprache übersetzt werden», sagt Tatjana Binggeli, Präsidentin des Schweizerischen Gehörlosenbundes.

Ende September reichte sie darum eine Petition in Bern ein. Ihre Forderung: «Alle offiziellen politischen Informationen müssen übersetzt werden», so Binggeli. Dazu gehören der Inhalt des Abstimmungsbüchleins, Informationen auf der Website CH.ch und Gesetzestexte. «Die Texte sollen durch Videos ersetzt werden, in den drei Gebärdensprachen. Zusätzlich braucht es Untertitel und Vertonung für Menschen mit Hörbehinderungen», erläutert die Präsidentin, die selbst gehörlos ist.

Laut Binggeli leben in der Schweiz rund 10'000 Gehörlose. Die Gesamtzahl in der Schweiz, die eine der drei Gebärdensprachen beherrschen, sind etwa gleich viele wie alle Rätoromanisch-Sprechenden. Dazu kommt rund eine Million Menschen mit Hörbehinderungen. Mit der Petition möchte Binggeli den Bundesrat auf den fehlenden Zugang zu Informationen aufmerksam machen – und dazu bringen, dass ein Budget für die Produktion von gehörlosengerechten Videos gesprochen wird.

Und hier folgt die Auflösung des «Welcher Politiker ist hier gemeint?»-Quiz.

(sil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dani am 31.10.2017 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Gebärdensprache

    Also um z.B. alle unsere Bundesräte in Gebärdensprache darzustellen brauche ich eigentlich nur einen einzigen Finger....

    einklappen einklappen
  • Steffi am 31.10.2017 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    Unterwegs für die Gebärdensprache

    Natürlich habe ich die gebärdeten Politiker erkannt! Leute lernt die Gebärdensprache! Selbstverständlich MÜSSEN auch die Gehörlosen die Abstimmungsunterlagen verstehen! Wie sollen sie sonst abstimmen! Wann wird die Gebärdensprache endlich unsere 5. Landessprache?

    einklappen einklappen
  • Dummi am 31.10.2017 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer sind diese Menschen

    und super wäre es, wenn man die Hälfte der Politiker kennen würde.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Steffi am 31.10.2017 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    Unterwegs für die Gebärdensprache

    Natürlich habe ich die gebärdeten Politiker erkannt! Leute lernt die Gebärdensprache! Selbstverständlich MÜSSEN auch die Gehörlosen die Abstimmungsunterlagen verstehen! Wie sollen sie sonst abstimmen! Wann wird die Gebärdensprache endlich unsere 5. Landessprache?

    • HNO 2 am 01.11.2017 13:24 Report Diesen Beitrag melden

      Was verwechselt???

      Gehörlosen HÖREN zwar nichts, sind aber des LESENS durchaus mächtig. Können daher auch Problemlos die Abstimmungsunterlagen konsultieren - in allen Landessprachen. Daher verstehe ich Ihr Argument schlicht und einfach nicht.

    einklappen einklappen
  • Dummi am 31.10.2017 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer sind diese Menschen

    und super wäre es, wenn man die Hälfte der Politiker kennen würde.

  • Guschti am 31.10.2017 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Blind und Gehörlos

    Alle offiziellen politischen Informationssendungen könnten auch Untertitel haben. Es gibt ja auch kein Fernsehen für Blinde. Die Zeitungen sollten dann auch in Blindenschrift gedruckt werden. Wie informiert man aber Personen die Gehörlos und Blind sind?

    • lorileu am 31.10.2017 20:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Guschti

      Natürlich gibt es auch spezielle (Fernseh-)Angebote für Blinde, d.h. Filme u.ä. mit Audiodeskription. Online-Medien oder Informationen von Onlineportalen etc. kann man sich zudem immer mehr auch vorlesen lassen. Mit sogenannt taubblindeb Menschen kommuniziert man mittels Lormen (auf der Handfläche 'schreiben') od. z.B. durch taktiles Gebärden (die Hände beider Kommunikstionspartner berühren sich beim Gebärden )

    einklappen einklappen
  • Dani am 31.10.2017 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Gebärdensprache

    Also um z.B. alle unsere Bundesräte in Gebärdensprache darzustellen brauche ich eigentlich nur einen einzigen Finger....

    • Xaver Gobet am 31.10.2017 16:19 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz leicht zu begreifen!

      @Dani genau richtig das wäre dann für alle Bundesräte.

    • Bleiker Sebi am 31.10.2017 16:48 Report Diesen Beitrag melden

      Hula Hup

      Wenn ich denke das hunderttausende den selben Gedanken haben erstaunt es mich das diese Fraktion nicht Wählen geht. ;)

    • sara k. am 31.10.2017 21:44 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig.

      Genauso wie es zur Bewertung Ihres Kommentars auch nur einen Finger braucht, jedoch trotzdem zu zwei Resultaten führen kann. Bei den Bundesräten würde ich drei Mal Daumen hoch und vier Mal Daumen runter erteilen.

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 31.10.2017 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Wäre super