Katzen mit speziellem Zuhause

16. April 2017 13:17; Akt: 16.04.2017 13:17 Print

So geht es den Armee- und Ladenbüsi heute

In der Schweiz gibt es immer wieder Katzen, die es sich in Läden, Banken oder Kasernen bequem machen. Ihr Leben ist nicht immer einfach, wie eine Nachfrage bei den Filialen zeigt.

Bildstrecke im Grossformat »
Gestatten: Brigadier Broccoli, offizielles Mitglied der Schweizer Armee. Er arbeitet in der Kaserne in Lyss BE als Stimmungsmacher. Den Namen hat er von seiner ersten Mahlzeit in der Kaserne: Broccoli. Seinen Job scheint er ziemlich gut zu machen. Natürlich braucht auch eine Armeekatze hin und wieder Erholung. 2013 wurde Brigadier Broccoli offiziell in die Armee aufgenommen. Auch Kater General lebte in einer Kaserne. Er unterhielt die Soldaten in Birmensdorf. Aus hygienischen Gründen wurde er aber schliesslich in ein Tierheim gegeben. Dort wurde er wiederum von einem Stabsoffizier adoptiert. Etwas dreister hat sich Twix benommen. In einem Tankstellenshop hat er sich über die Landjäger hergemacht. Twix schlich immer wieder in den Tankstellenshop. Weil die Betreiber die Katze nicht vom Herumschleichen abbringen konnten, entschloss sich die Familie, Twix wegzugeben. Das war wohl ein Landjäger zu viel. Schön gemütlich hatten es Max und Hugo in der Migros in Langendorf SO. Sie machten es sich gern in den Schaufenstern gemütlich. Hin und wieder liessen sie sich einschliessen und lösten nachts den Alarm aus. Die Polizei rückte deshalb viermal aus. Das Leben im Schlaraffenland ist für die beiden inzwischen vorbei. Weil die Kunden des Migros-Restaurants die beiden zu sehr fütterten, bekamen Max und Hugo Magenprobleme. Mittlerweile haben sie ein neues Zuhause – weit weg von der Migros-Filiale in Langendorf. Ein weiteres Migros-Büsi hat es sich in der Filiale am Breitenrainplatz in Bern gemütlich gemacht. Hin und wieder machte es auf die Aktionen der Woche aufmerksam. Auch die UBS hat tierische Mitarbeiter. Die Katze wurde mittlerweile aber von Diego verscheucht. Der Kater kümmert sich nun um die Bankkunden, seine Vorgängerin sitzt derweil vor der Metzgerei. Die Perspektiven gefallen ihr dort wohl besser. Diego ist jetzt der neue Büsi-Boss in der Bank. Dort unterhält er die wartenden Kunden. Die Kunden freuten sich über Diego, sagt UBS-Sprecherin Nicole Fankhauser. Das Büsi der Credit-Suisse-Filiale am Zürcher Uetlihof war bei den Mitarbeitern äusserst beliebt. 2016 verstarb es.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Berichte über Ladenbüsi oder Kasernenkatzen sorgen immer wieder für ein Schmunzeln. Zu den ersten medial bekannten Katzen gehört etwa Brigadier Broccoli, ein Büsi, das die Rekruten in Lyss BE unterhält. Es ist mittlerweile offizielles Mitglied der Armee und hat die Aufgabe, für gute Stimmung zu sorgen. Das Kasernenbüsi ist auch heute noch im Amt, wie Armeesprecher Daniel Reist bestätigt.

Umfrage
Mögen Sie Katzen in Läden?
27 %
32 %
27 %
14 %
Insgesamt 3151 Teilnehmer

Auch die Kaserne Birmensdorf hatte eine Armeekatze. Kater General lebte mehrere Jahren mit Soldaten zusammen. Aus hygienischen Gründen wurde er aber schliesslich ausgemustert. Stabsoffizier Stefan Guggisberg hat General kurz darauf bei sich aufgenommen. Abgeholt hat er ihn in einem Militär-Oldtimer, wie die «Limmattaler Zeitung» damals berichtete. Laut Reist sind es die einzigen bekannten Armeekatzen.

Boumi liebt die Rasenmäher-Schachtel

Doch auch in Läden schleichen immer wieder Katzen herum. In Belp BE hat ein Leser an Neujahr ein Büsi in einem Tankstellenshop erwischt, das an Landjägern naschte. Die Verantwortlichen waren nicht allzu erfreut über den vierbeinigen Stammkunden. Die Besitzer haben sich schliesslich dazu entschieden, die Katze namens Twix wegzugeben.

Etwas angenehmer hat es Kater Boumi. Coop Bau+Hobby in Zuchwil SO ist praktisch sein zweites Zuhause. Zwar hat man den Besitzer ausfindig machen können, doch dem Baumarkt bleibt Boumi weiterhin treu. Sein Lieblingsplatz ist laut Coop-Sprecherin Angela Wimmer eine Rasenmäher-Schachtel. «Unsere Mitarbeiter und Kunden freut es – sie haben Boumi schon lange ins Herz geschlossen.»

Boumis Lieblingsplatz:

Überfütterung bei Max und Hugo

Auch die Migros hatte zeitweise seine eigenen Büsi. In der Filiale in Langendorf SO gingen Max und Hugo ein und aus. Allerdings musste die Polizei viermal wegen den beiden ausrücken, weil sie nachts den Alarm des Supermarkts ausgelöst hatten.

Damit ist mittlerweile Schluss. «Die Besitzerfamilie hat sich in Absprache mit der Migros Aare entschlossen, dass es für die beiden Kater das Beste ist, wenn sie ein neues Plätzchen weit weg von Langendorf finden», so Andrea Bauer, Sprecherin der Genossenschaft Migros Aare. Grund: Die Kunden des Migros-Restaurants fütterten Max und Hugo regelmässig und intensiv. «Durch die nicht tiergerechte (Über-)Fütterung hatten die Tiere oft auch mit Magenproblemen zu kämpfen und mussten von der Familie zum Tierarzt gebracht werden», so Bauer. Mittlerweile haben die beiden ein neues Zuhause.

Diego verscheucht Konkurrent aus Bank

Einige Katzen stehen mehr auf Mäuse: So gab es in der UBS-Filiale im Berner Quartier Breitenrain ein Büsi, das jahrelang dort ein und aus ging. Nach einiger Zeit bekam es ein Gspänli. Allzu gut verstanden sich die beiden wohl nicht, wie UBS-Sprecherin Nicole Fankhauser sagt. «Die zweite Katze namens Diego hat die erste verjagt. Diese sitzt jetzt meistens vor der Metzgerei.»

Diego sitze nun während den Öffnungszeiten meist auf einem Stuhl für Kunden oder streicht Wartenden um die Beine. «Die Leute freuen sich darüber, da sich Diego gern streicheln lässt», sagt Fankhauser. Auch die Besitzerin habe nichts dagegen, solange ihr Büsi nicht gefüttert werde.

Die Credit-Suisse-Filiale am Zürcher Uetlihof hatte ebenfalls ein Bankenbüsi. Dracula kannte sogar den Weg in den Pausenraum. Doch laut CS-Sprecher Sebastian Kistner ist Blacky, wie die Katze ursprünglich hiess, vor etwa einem halben Jahr verstorben. «Sie können sich vorstellen, dass er eine grosse Lücke am Uetlihof hinterlassen hat.»

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wm Ri.. am 16.04.2017 13:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guten morgen, Brigadier

    Brigadier broccoli wäre ich auch gerne gewesen, jeden Morgen lag der auf der warmen heizung und wir gingen beim grössten schiff nach draussen. Der weis wie man das Leben geniesst!

    einklappen einklappen
  • Mausi am 16.04.2017 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Therapie

    Broccoli ist ja sowas von schnüsig. Ich denke den Soldaten geht es durch ihn mental sicher auch besser. Katzen und Hunde sind einfach Die Therapeuten schlechthin.

  • Don Logan am 16.04.2017 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    Brigadier Broccoli

    Katzen suchen ihr Lieblingsplätzchen selber aus. Sie sind sehr eigensinnig, haben ihr Revier und kommen immer wieder zurück.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Piercing am 17.04.2017 19:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gartenbau / Max

    ich arbeite in einer grossen Stiftung. Wir sind über 100 Leute davon 50 Klenten und 50 Personal. Wir haben verschiedene Werkstätten 7 insgesammt. Ich bin im Bereich Gartenbau tätig. Wir haben auch eine Katze / Kater die sich aber nur draussen aufhaltet. Namens Max. Sie / Er bereichert unsere Klienten sehr. Und ist bei jedem sehr Anhänglich. Man weiss eigentlich gar nicht ob Max ein Mänchen oder Weibchen ist, denn vor knapp 8 Jahren liev sie uns zu. Ich freue mich immer wieder auf den Max. Wenn sie irgend wann nicht mehr da sein sollte, wäre das ein grosser trauriger Verlust.

  • Fridu56 am 17.04.2017 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diesel

    Es gibt noch den "Diesel" bei der TCS Tankstelle in Füllinsdorf, wenn noch lebt?

  • Gerry am 17.04.2017 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    An die Abschieber

    Schämt euch! Nur weil die Katze einen Landjäger frass gibt man sie nicht weg. Ein Haustier behält man sein Leben lang oder lässt es sein!!!

  • duwod am 17.04.2017 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FH Katze

    Bei uns an der Fachhochschule in Brugg gibt es auch eine Katze. Sie ist mal ins Klassenzimmer gekommen und hat mit uns dem Dozent zugehört :D Ich weiss aber nicht, ob die Katze jemandem aus der Schule gehört, oder einem Nachbarn. Auf jeden Fall ist sie herzlich willkommen!

  • Nymchenone am 17.04.2017 11:12 Report Diesen Beitrag melden

    Süsse Tierchen

    Ich finde Katzen total süss Tiere, aber eine gute Erziehung brauchen sie wie wir Menschen.

    • Bäumli am 17.04.2017 16:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nymchenone

      Sag das einer Katze die miaut dich kurz aber bestimmt an das wärs dann ... für die Katze

    einklappen einklappen