Google-Suchanfragen

30. Oktober 2017 05:37; Akt: 30.10.2017 10:07 Print

Das wollen Schweizer über Halloween wissen

Morgen ist Halloween. Der Brauch beschäftigt auch die Schweizer. Eine Google-Analyse zeigt, was sie darüber wissen wollen – und welche Kostüme am gefragtesten sind.

Bildstrecke im Grossformat »
Halloween zu feiern, ist längst auch in der Schweiz verbreitet. Der Brauch stammt ursprünglich aus Irland, irische Einwanderer brachten ihn in die USA, und in den letzten 20 Jahren hat Halloween sich weltweit verbreitet. Gefeiert wurde Halloween bereits im Jahr 1998 in einer Bar in Küssnacht am Rigi, wie dieses Bild zeigt. Auch am vergangenen Wochenende wurde Halloween bereits mit zahlreichen Partys gefeiert. Am Dienstag, 31. Oktober, werden zudem in der ganzen Schweiz verkleidete Kinder unterwegs sein, um an Haustüren zu klingeln und nach Süssigkeiten zu fragen. Doch welche Konstüme sind bei den Schweizerinnen und Schweizern für Halloween am meisten gefragt? Das zeigt eine Auswertung der Suchanfragen, die Google Schweiz erstellt hat. In der Schweiz am meisten gesucht: Kostüme, mit denen man sich in die Comic-Figur verwandeln kann. Auf Platz 2: -Kostüme. Auf dem dritten Rang folgen -Kostüme. Am viertmeisten gesucht sind -Verkleidungen. Relativ hoch im Kurs sind auch Kostüme, mit denen man sich in einen verwandeln kann. Auf dem sechsten Rang: . Die Walpurgisnacht ist zwar nicht Ende Oktober, sondern Ende April. Dennoch sind auch an Halloween gefragt. Fast so häufig gesucht wie Hexen sind -Kostüme. Die Schweizer Google-Nutzer suchen aber nicht nur nach Kostümen, sondern auch nach Schminktipps. Am häufigsten wollen sie wissen, wie man sich einen Totenkopf aufschminken kann. Auch der Kürbis, wichtiger Bestandteil des Halloween-Brauchs, gibt Anlass zu Suchanfragen. Die Nutzer wollen wissen, wie sie ihn haltbar machen können. Und das ist die Antwort auf diese wichtige Frage auf dem Netz: Den geschnitzten Kürbis sollte man waschen, um ihn von Keimen zu befreien. Dann mit Haarspray oder Klarlack besprühen oder mit Vaseline einreiben. Doch auch, wenn man das tut, hält er nicht länger als eine oder zwei Wochen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wann ist Halloween? Das ist die häufigste Frage, die Schweizerinnen und Schweizer in Zusammenhang mit dem Brauch haben, der mittlerweile weltweit zelebriert wird – auch hierzulande. Dies zeigt die Asuwertung von Google-Trends.

Umfrage
Feiern Sie Halloween?

Was das Fest mit Kürbissen und Gruselmasken aber eigentlich soll und bedeutet, scheinen viele nicht so genau zu wissen. Jedenfalls ist die Frage, was Halloween überhaupt sei, die zweithäufigste. Viele stellen die Frage auch leicht anders: «Wer hat Halloween erfunden?»

Und wie zieht man sich richtig an? In dieser Frage bitten viele Google um Rat und tippen ins Suchfeld: «Als was soll ich mich an Halloween verkleiden?»

Harley Quinn, Fledermaus, Killer-Clown

Für welches Kostüm Schweizerinnen und Schweizer sich dann am ehesten entscheiden, verraten die Suchanfragen ebenfalls. Hoch im Kurs – oder aber so schwer zu finden, dass man im Internet nach ihnen suchen muss – sind Verkleidungen, mit denen man sich in die Comic-Figur Harley Quinn verwandeln kann. Danach folgen weiter in den Top fünf: Rotkäppchen, Cheerleader, Fledermaus und Killer-Clown.

Auch Schminkanleitungen werden im Zusammenhang mit Halloween häufig gegoogelt. Wissen wollen die User, wie man sich – oder seine Kinder – zu einer Hexe, einem Vampir oder einem Totenkopf schminken kann.

Wie lange hält ein Kürbis?

Doch Halloween ist ein vielfältiger Brauch: Es geht nicht nur ums Verkleiden, es geht auch um Kürbis. Zum Umgang mit diesem Gemüse googlen die Schweizer praktische Fragen: Sie wollen wissen, wie lange ein geschnitzter Kürbis hält. Die Antwort finden Sie in der Bildstrecke.

Google weiss auch, in welchen Regionen der Schweiz sich die Menschen am häufigsten über Halloween informieren. Hier liegt die Westschweiz vorn: Die meisten Anfragen kommen aus dem Kanton Jura. Darauf folgen die Kantone Waadt, Neuenburg, Freiburg und Wallis.

Wie feiern Sie Halloween? Schicken Sie uns Ihre Bilder und Videos über die App oder per Mail an feedback@20minuten.ch

(lüs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • W.T. am 30.10.2017 06:00 Report Diesen Beitrag melden

    Halloween ist OK

    in Irland und den USA. Bei uns einfach doof. Wir haben in vielen Landesteilen die Räbeliechtli-Umzüge.

  • Einen guten Wochenstart Wünsch am 30.10.2017 06:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit der S5 zur Arbeit fahrend

    Es ist heute schon Halloween, die S5 ist voller Zombies mit Stöpseln in der Ohren und auf viereckige Kästchen starrend. Sind nicht auch nicht ansprechbar, kein "Guete Morgegruss" kommt zurück.

    einklappen einklappen
  • Sue am 30.10.2017 06:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unverständlich

    Warum müssen wir aller Welt Bräuche einführen? Unsere wie zb einst der Schulsilvester streichen wir und führen diesen Halloween ein.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • kiki am 30.10.2017 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    etwa gleiche

    Schnapsidee wie Oktoberfest, Hauptsache alles kopieren.

  • Polarlicht am 30.10.2017 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alter Brauch

    In Mexiko feiern die Menschen der Tag der Toten.Da ist das ganze Land,ob jung oder Alt,auf den Beinen,und Machen ein grosses Fest.Und was machen wir?Wir kritisieren über einen uralten Brauch,der bei uns leider in Vergessenheit geraten ist,und dank der Irländer und Amerikaner wieder zu uns zurückgekehrt ist. Die alten Kelten würden sich im Grab umdrehen,wenn sie das wüssten.

    • Hösch am 31.10.2017 19:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Polarlicht

      Na dann feiern Sie mal, falls Sie noch andere Gruselige sehen, haben Sie keine Angst. Lernen sie auch den Kindern nichts süsses von fremden Personen antzunehmen und schicken sie dann von Tür zu Tür um süsses zu erbeteln. Bravo!

    • Polarlicht am 31.10.2017 23:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hösch

      Halloween kann man ja feiern wie man will.Man muss ja nicht unbedingt Kinder losschicken,um süsses zu erbetteln,wie es die Amerikaner machen.Es gibt so viele Möglichkeiten,was man mit oder ohne Kinder an Halloween machen kann.

    einklappen einklappen
  • Scorpionne am 30.10.2017 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Blutige Ritualnacht

    Halloween ist ein Satanistenfest. Morgen Nacht werden wieder Kinder rituell geopfert. Wenn ihr das feiern wollt, hängt ihr selbst mit drin.

    • Scilla am 30.10.2017 15:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Scorpionne

      So ein Qatsch. Das ist Samhain. Etwa 5000Jahre alt und der Gehörnte steht für das Männliche. Satan ist eine Erfindung der Christen. Denn: Wer keine Angst vom Teufel hat braucht auch keinen Gott ;)

    einklappen einklappen
  • Pete am 30.10.2017 14:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da lacht ein Pferd

    Einfach köstlich wie ihr euch aufregen könnt. Solche Probleme hätte ich auch gerne. Das ist mir leider nicht vergönnt.

    • kso am 30.10.2017 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pete

      nicht vergõnnt? also ist es dir doch gegönnt?

    • Pete am 30.10.2017 20:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @kso

      wenn Sie das Verb vergönnen und dessen Anwendung nicht verstehen, versuchen Sie es doch mal mit dem Duden.

    einklappen einklappen
  • Black Lab am 30.10.2017 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallowhat?

    Ich stehe total auf dem "Räbelichtli" Brauch... Und kann Halloween nichts abgewinnen. Darum werde ich keine Süssigkeiten für die Goofen haben, die eh keine Ahnung haben wie Halloween WIRKLICH funktioniert ( läuten nur dort wo Kürbisse beleuchtet sind, echte Sprüche kennen, nicht alle Süssigkeiten abräumen, etc etc. Bin ich deswegen asozial? IST MIR EGAL.

    • Sue am 30.10.2017 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Black Lab

      Ich bin mit dir voll und ganz! Leute am kommenden Samstag Räbeliechtli in Albisrieden! Schaut vorbei! Es ist wirklich sehr schön!

    einklappen einklappen