Gauner-Paradies

24. August 2012 12:35; Akt: 24.08.2012 15:48 Print

Teure Handys locken Diebe in die Badis

Kurz ein Sprung ins Nass – schon sind die Wertsachen verschwunden. Badis sind für Diebe ein Paradies. Dass immer mehr Mobiltelefone gestohlen werden, liegt aber auch an deren steigendem Wert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Endlich abgekühlt. Nach einem Sprung in die Limmat beim unteren Letten kehrt Jessica zu ihrem Badetuch zurück. Als sie dort in ihre Handtasche greift, um eine Freundin anzurufen, erschrickt sie: «Handy, Bargeld und Schmuck – alles weg», erzählt die 15-Jährige. Der dreiste Diebstahl ist kein Einzelfall. «In den letzten Tagen wurden uns vermehrt Diebstähle an frei zugänglichen Badestellen und auf öffentlichen Grünflächen gemeldet», sagt Judith Hödl, Sprecherin der Stadtpolizei Zürich.

Umfrage
Nehmen sie ihr teures Mobiltelefon in die Badi mit?
24 %
32 %
44 %
Insgesamt 828 Teilnehmer

Die Badi als Paradies für Schönwetter-Gauner? Die Temperaturen dürften nicht der einzige Grund für die Diebstähle sein. «Der Wert der mitgeführten Mobiltelefone hat in den letzten Jahren zugenommen», sagt Jürg Thalmann, Mediensprecher der Mobiliar. Smartphones würden nicht nur öfters geklaut, sondern deren Verlust auch viel eher gemeldet. Mobiltelefone sind zwar zum Neupreis versichert, den Bestohlenen bleibt aber ein Selbstbehalt von 200 Franken. «Ältere Handys sind zum Teil weniger wert als dieser Betrag», so Thalmann.

Stapo-Sprecherin Hödl empfiehlt, möglichst wenig Wertsachen in die Badi mitzunehmen. Wenn möglich, solle man Schliessfächer nutzen oder Bekannte bitten, auf die Wertsachen aufzupassen. «Am besten lässt man teure Gegenstände aber einfach zu Hause», so Hödl.

Wurden Sie schon einmal in einer Badi beklaut oder haben Sie Ähnliches erlebt? Nehmen Sie Ihr Handy mit oder lassen sie es zu Hause? Diskutieren Sie im Talkback darüber oder schreiben Sie uns ein Mail an: feedback@20minuten.ch

(dwi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • C.T. am 24.08.2012 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    Vorbeugend

    Ich ging vorgestern ins Marzili Bad, besser gesagt 2x in die Aare (Bis Eicholz). Ich habe alle meine Wertsachen in mein Auto verschlossen, und nahm "nur" mein Auto Schlüssel. Und der habe ich mit zum Schwimmen genommen ^^ Also kann der Dieb nur meine Chips Tüte und Getränke sowie meine Badetücher stehlen. Betreff Autoschlüssel, der ist Wasserdicht, bzw. hat keine ritzen oder was auch immer bei dem Wasser eindringen kann.

  • karlof am 24.08.2012 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    Gab's schon immer. Wer Wertsachen einfach liegen lässt lockt Diebe an und ist völlig selber schuld, wenn etwas weg kommt.

    einklappen einklappen
  • Anthares am 24.08.2012 14:11 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt keine ruhige Ecke mehr

    Wozu zum Teufel braucht man in der Badi irgendwelche elektronischen Geräte? Badehose, Badetuch, eine Flasche Wasser und eine Sonnenbrille, mehr braucht's nicht. 20Fr. reichen für Eintritt, einen Salat und ein Eis. Geh ich ins Wasser wird Geld und Sonnenbrille im Schliessfach deponiert. Ich muss mir nie Gedanken darüber machen was mir alles geklaut werden könnte und ich geniesse die Ruhe weil ich nicht erreichbar bin. Naja...mit der Ruhe ist es dann doch nicht weit her. Überall klingeln überteuerte Statussymbol-Handys und es werden lautstark Sinnlos-Unterhaltungen geführt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • A.B. am 25.08.2012 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Schaut her, ich hab ein teures Handy

    Ich hoffe das die Versicherungen sich weigern die gestohlenen Sachen zu ersetzen. Wer seinen Gerümpel unbeaufsichtigt zurück lässt, sollte im Falle eines Diebstahls keine Ansprüche geltend machen können. Oder kann man sich neuerdings gegen Dummheit und Fahrlässigkeit versichern? Es gibt absolut keinen Grund in der Badi elektronische Geräte oder Wertsachen dabei zu haben. Badetuch, Sonnenbrille, Sonnencreme und ein bisschen Geld sind alles was man braucht. Ich habe viele Begründungen gelesen wieso manche Leute ihr Handy dabei haben, keiner liegt Vernunft und Sinnhaftigkeit zu Grunde .

    • Tinu am 26.08.2012 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Das ist nur deinemeinung

      Die kannst du aber nicht verallgemeinern. Heute gehört das handy halt dazu und nur weils gerade unbeaufsichtigtist, berechtigt das noch lange niemanden, es zu stehlen. Die versicherung hat in einem solchen fall zu haften, solange sie dies nicht durch eine klausel im vertrag ausschliesst. Basta!

    einklappen einklappen
  • E.l. am 24.08.2012 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Menschenverstand einschalten

    Sry. Aber wenn die Leute diese Sachen mitnehmen, müssen sie doch damit rechnen. Ich gehe gerade mal mit Bardgeld und/oder Sportabo in die Badi. Ausser wenn wir in einer grossen Gruppe gehen, dann sind aber immer ein paar am Platz...

  • David Meier am 24.08.2012 16:55 Report Diesen Beitrag melden

    In die Badi nur mit dem Nokia für 20 Fr.

    In diesem Bereich hat Nokia noch Wachstumschancen: In die Badi nehme ich ein Nokia für 20 Franken

  • mb am 24.08.2012 16:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir wurde noch nie was geklaut...

    ich nehm sogar das iPad und iPhone mit.. und halte mich meist sehr lange im wasser auf.. wurde noch nie was geklaut..

  • empty()set am 24.08.2012 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    *Immer* selber schuld

    Es gibt fast nichts, bei dem man nicht auf irgendeine Art doch noch irgendwie selber schuld ist und im Nachhinein ist man immer schlauer. Also ja, man sollte, wenn man baden geht nicht unnötig Wertsachen mitnehmen (obwohl ich nicht unbedingt finde, dass ein Smartphone hierbei zwingend "unnötig" ist - Schmuck hingegen schon). Dazu gehört auch ein Badi-Portemonnaie, sodass man im Fall des Diebstahls nur Geld verliert und nicht noch alle Karten ersetzen muss - was sich auch schnell auf ein paar hundert Franken belaufen kann. Aber schuld ist immer noch der Dieb!