Umfage

15. Mai 2016 02:45; Akt: 15.05.2016 04:23 Print

SVP droht doppelte Niederlage an der Urne

Eine Umfrage prognostiziert die Annahme der Asylgesetzrevision und die Ablehnung der Milchkuh-Initiative. Dies wäre eine zweifache Klatsche für die neue SVP-Führungsriege.

storybild

Untergang mit wehenden Fahnen? Der neu gewählte Parteipräsident Albert Rösti (m.) bei der SVP-Delegiertenversammlung in Langenthal. (23. April 2016) (Bild: Keystone/Lukas Lehmann)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit dem 23.April ist die neue Parteileitung der SVP unter Präsident Albert Rösti im Amt. Beim Urnengang am 5.Juni dürften der Berner Nationalrat und seine neue Führungscrew bereits eine krachende Niederlage einfahren. Gemäss einer Umfrage von OpinionPlus wird das Volk Ja sagen zur Asylgesetz-Revision und die Milchkuh-Initiative versenken.

Das Institut für Meinungsforschung führte im Auftrag von Sonntagsblick die repräsentative Studie durch. 51,2 Prozent der Befragten sagen Ja zur Asylgesetz-Revision, nur 36 Prozent lehnen die Vorlage ab. Schwer wird es auch für die Milchkuh-Initiative. 47,7 Prozent sagen Ja, 42,9 Prozent Nein. 9,4 Prozent wissen noch nicht, wie sie stimmen wollen.

SVP bei den Wählern im Hoch

Während die SVP bei den Sachvorlagen mit Schwierigkeiten kämpft, liegt die Partei bei den Wählern hoch im Kurs. Dies zeigt ebenfalls die Umfrage von OpinionPlus. Wären jetzt Nationalratswahlen, käme die Rechtspartei auf 30,8 Prozent. Die anderen Parteien stagnieren oder sind im Rückwärtsgang: SP 17,8 %, FDP 16,8 %, CVP 10,6 %, Grüne 6,6 %, GLP 5,4 % und BDP 4,6 %.

(chi)