Durchsetzungsinitiative

09. Februar 2016 20:14; Akt: 09.02.2016 20:44 Print

Ex-Freundin greift SVP-Nationalrat Hess an

Auf Facebook richtet Ex-SVP-Politikerin Sylvia Lafranchi einen Appell an ihren Ex Erich Hess: Er habe kein Herz, wenn er für die Durchsetzungsinitiative kämpfe.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Post von Sylvia Lafranchi sorgt im Netz für Aufsehen: Darin wendet sich die frühere SVP-Politikerin explizit an ihren Verflossenen Erich Hess – und geisselt den SVP-Nationalrat für dessen Engagement für die Durchsetzungsinitiative: Zwar werde auch der Abstimmungskampf an ihrer privaten Freundschaft nichts ändern, doch sie müsse mit ihm reden.

Rhetorisch fragt sie: «Wie viele Freunde hast du, die keinen CH-Pass haben? All die Secondos auf dem Bau oder unterwegs in der Stadt, mit denen du um die Häuser ziehst ...?» Die Antwort gibt sie gleich selbst: «Eben ... Erich, du hast kein Herz. Gib dir einen Ruck, denn das ist Doppelmoral.»

Und weiter: «Ich habe auch etwas gegen kriminelle Ausländer und Geschichten wie in Köln, das weisst du.» Aber die Initiative sei den Secondos gegenüber unfair. Diese würden in denselben Topf geworfen wie die «Habaschä», die ohne Pass und unter falscher Identität wüteten.

«Die Initiative ist sehr human»

Gelassen reagiert SVP-Nationalrat Erich Hess auf den Appell. In einem Video auf seiner Facebook-Seite präsentiert er seine Argumente. Es wurde bereits 70‘000 mal angeschaut. «Die Initiative ist sehr human. Es wird niemand in ein Land zurückgeschickt, wo er an Leib und Leben bedroht ist», sagt Hess im Video. Die Vorlage helfe allen im Land, sicherer zu leben.

Die politischen Differenzen zu Lafranchi will er «im privaten Rahmen bei einem Glas Wein» klären, wie er gegenüber blick.ch ausführt.

Lafranchi war 2012 Knall auf Fall aus der Berner SVP ausgetreten, nachdem sie der Vorstand für die Gemeinderatswahlen nominiert hatte. Für schweizweite Schlagzeilen sorgte sie 2010, als sie zusammen mit Nathalie D’Addezio und dem Slogan «Zwei Herzen für Bern, vier Brüste für ein Halleluja» für den Grossen Rat kandidierte – und sich im Dirndl präsentierte.

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • A.B. am 09.02.2016 20:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Pardon

    Ich, Schweizerin, habe jahrelang in den USA gelebt. Falls ich dort gegen das Gesetzt verstossen hätte, hätten die Amis mit mir kurzen Prozess gemacht und ich wäre kurzerhand aus dem Land geflogen und dies auch zu Recht. Wir wollen in unserer Schweiz keine kriminellen Ausländer. Punkt.Wer sich nicht an unsere Gesetze hält, muss gehen. So einfach ist das.

    einklappen einklappen
  • Tony Montana am 09.02.2016 20:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eingreifen

    Jedes Land sollte das Recht dazu haben Leute auszuschaffen die sich nicht benehmen.!! Und sonst müssen die Gefägnisse strenger werden damit man merkt das man bestraft wird wenn man sich nicht an die Regeln hält!! Das sage ich als Italiener!

    einklappen einklappen
  • Dr. No am 09.02.2016 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Militär und fai?

    Ich kapiere das einfach nicht mit dem Argument der Ungleichbehandlung das diese Frau anbringt. Mein Sohn, Schweizer, muss nächstens ins Militär, sein gleichaltriger Secondo, hier aufgewachsen und zur Schule gegangen muss nicht. Ist das etwa fair? Viele warten mit der Einbürgerung bis sie nichr mehr Dienst leisten müssen und dann jammern weil sie sich im Unrecht fühlen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • hif am 09.02.2016 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    überlegen

    ein ja zu dsi würde die kriminalität erhöhen. wo gehen all die leute hin, die nicht ausgeschafft werden??

  • zuitop am 09.02.2016 22:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unmenschlich?!?

    stellt euch mal vor ihr werdet innerhalb von 10 jahren zwei mal im verkehr geblitzt... ein ausländer würde dann ausgewisen werden... Ist das fair?

  • Wolf am 09.02.2016 21:55 Report Diesen Beitrag melden

    Herz braucht es nicht aber Hirn

    "Wer mit 20 Jahren nicht Sozialist ist, der hat kein Herz, wer es mit 40 Jahren noch ist, hat kein Hirn." - Georges Clemenceau

  • Edmund am 09.02.2016 21:47 Report Diesen Beitrag melden

    Verstand

    Sorry aber es gibt Situationen im Leben da muss der Verstand und Weitsicht entscheiden weil das Herz blind ist.

  • timetotalk am 09.02.2016 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Denken!

    Das grösste Problem der DSi das noch niemand angesprochen hat: Ist es denn legitim Menschen ihrer Herkunft wegen abzuschieben, aber das Gleiche nicht mit Schweizern_Innen zu tun. Klar, kriminelle Ausländer bringen der Schweiz nichts, aber kriminelle Schweizer doch auch nicht. Sollten nicht alle gleich behandelt werden?

    • Senn. A am 09.02.2016 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @timetotalk

      Wohin sollen denn Schweizer ausgeliefert werden?? Denken, das hilft!

    • MrBrudda am 09.02.2016 22:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @timetotalk

      Dir ist schon klar das du einen Schweizer Bürger nicht einfach abschieben kannst?

    • achmensch am 09.02.2016 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @timetotalk

      Und wohin sillten Kriminelle Schweizer deiner Meinung nach abgeschoben werden, Einstein?

    • Peach Man am 09.02.2016 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @timetotalk

      Ja das ist fair. Darum haben wir Grenzen. Darum braucht man ein Visum um in die Schweiz zu reisen. Jedes Land hat seine Regeln, Bräuche und Gepflogenheiten, seine Identität.

    • Yama83 am 09.02.2016 22:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @timetotalk

      Mal ein Vorschlag wie wäre es wen man Kriminelle Schweizer einfach ins Schweizer Gefängnis tut und die Ausländer ausschafft?

    • Peggy am 09.02.2016 23:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @timetotalk

      Sie haben wohl nicht verstanden um was es bei der DSI geht.

    einklappen einklappen