Zürich-Cancun

11. Januar 2018 20:12; Akt: 12.01.2018 07:49 Print

Edelweiss-Flug muss über Atlantik umkehren

Ein Triebwerk-Problem hat einen A340 der Edelweiss Air zur Rückkehr nach Zürich gezwungen. Ziel des Flugs war Cancun.

storybild

(Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein A340 der Edelweiss Air musste über dem Atlantik an den Startflughafen Zürich zurückkehren. Ziel wäre Cancun in Mexiko gewesen. Wie Andreas Meier von der Edelweiss Air informiert, sei ein Problem mit dem Triebwerk der Grund für das Manöver westlich der französischen Küste gewesen. «Die Rückkehr nach Zürich erfolgte aus Sicherheitsgründen. Noch ist unklar, wo genau das Problem am Triebwerk liegt – der A340 konnte aber normal weiterfliegen», so Andreas Meier.

Das Flugzeug ist um 20.45 Uhr in Zürich gelandet, nun werden hier Abklärungen bezüglich der Ursache des Problems getroffen. An Bord der Maschine waren 286 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder.

Am Freitagmorgen ist klar, wie die Fluggäste neu nach Mexiko reisen. Von Zürich via London und Miami.

(sep)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 11.01.2018 20:24 Report Diesen Beitrag melden

    Happy landing

    Die werden das bestens lösen. Happy landing.

    einklappen einklappen
  • Andi am 11.01.2018 20:22 Report Diesen Beitrag melden

    Bereits 5 Stunden später abgeflogen

    Gemäss Flightradar ist der Flug bereits 5 Stunden verspätet abgeflogen. Muss wohl vorher schon ein Problem gegeben haben... Hoffe die Passagiere erreichen ihre Feriendestination trotz dieser Action bald

    einklappen einklappen
  • Sulejka am 11.01.2018 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    guter Entscheid

    das finde ich sehr gut, denn wer weiss wie Edelweiss dann von Cancun zurück geflogen wäre, besser gleich umkehren als abwarten und Leben gefährten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • watcher am 14.01.2018 08:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zusammenstoss

    Ja. Abflug wäre planmässig um 11:55 Uhr gewesen. Traurigerweise beschädigte ein Fahrzeug das erste Flugzeug beim manövrieren aus dem Hangar. Das zweite Flugzeug kam aus Phuket.

  • Nadia Robbiani am 14.01.2018 03:00 Report Diesen Beitrag melden

    Falsche info

    Ich bin eine der unglückliche dass es gelebt hat. Whar! Edelweiss hat gut reagiert. Aber villeicht vielen wiessen Nicht dass der notfall Nicht der erste der tag war, weil der richtige flugzeug musste geendert sein wegen einem land kollision...und leider vielen sind grad noch am reisen und eigene mussten privat es lösen oder einfach die reise löschen. Sehr geeherte herr Meier, ich bin grad in Mexico, aber muss ich euch Nicht danken, sonst Chiara von Kuoni bedanken.

  • Airliner am 13.01.2018 11:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lustig

    lustig wie plötzlich alle zum Aviatik Genie mutieren :-) unterhaltend das ganze.. aber kurzgesagt - ganz egal wie alt ein Flugzeug ist und auch trotz regelmässiger Inspektionen und Checks, es kann immer mal etwas nicht zu 100% funktionieren.. immerhin sind Flugzeuge sehr komplexe Maschinen.. kurzgefasst hat edelweiss das bestmögliche getan.. man kann in diesem stress moment bei dem mehrere hundert, wenn nicht sogar ein bis zweitausend Kunden betrofen sind nicht auf einzelne Wünsche wie: "umbuchen ok aber möglichst plötzlich und nicht mit einer amerikanischen airline." - das geht nicht auf - vorallem - lieber 1 stunde mit American von Cancun nach Miami und dann mit Swiss weiter, als 8 stunden mit Air France, British oder KLM zu fliegen - die sind auf Langstrecke nie so gut wie die Schweizer Airlines - qualitativ, preislich kann ich es nicht beurteilen.

    • Rudedi am 13.01.2018 13:51 Report Diesen Beitrag melden

      Toll gewesen

      Stimme ihnen völlig zu. 2016 wurde ich von EDW umgebucht auf KLM. Langstrecke nach Rio. KLM hat mir bei der Sitzwahl "Last minute" Business für 260 Fr. Aufpreis offeriert. Es war schlicht perfekt und eine Entschädigung für die 24 Stunden spätere Ankunft die ich mir geleistet habe.

    einklappen einklappen
  • Ausgewandert nach Mexico am 13.01.2018 00:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viva Mexico

    Cancun bzw. Playa del Carmen ist Lebens Qualität pur! Ocean View Wohnungen, warmes caribisches wetter, super leckeres essen, Tequila u. Corona. Weisse Strände, Salsa music, coole bars, das beste outdoor nachtleben 24/7 × 365, super heisse latina ladies. Für die Damen natürlich latino lovers, günstig shoppen ohne ende. Die einheimischen sind sowas von freundlich. Einfache einreise u. niederlerlassung bestimmungen. Einfach nur zum empfehlen!

  • roberto salafia am 13.01.2018 00:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    katastrophe

    Wir hätten mit dieser maschine von cancún nach zürich zurück fliegen müssen. Aber jetzt sind wir in atlanta usa, haben in ca. 4 std. einen flug nach amsterdam. Von dort aus sollten wir hoffentlich nach zürich weiter fliegen können. SCHLIMM

    • Skywalker99 am 13.01.2018 08:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @roberto salafia

      und das soll schlimm sein und eine Katastrophe? Fremdschämen mit Leuten, die wegen sowas in die Anschläge kommen, ist angesagt.

    • Ruedi am 13.01.2018 13:53 Report Diesen Beitrag melden

      Zwar unangenehm, aber....

      Schlimm ist das nicht, einfach unangenehm, klar. Sie haben aber auch eine Entschädigung zugute, sh. Flugastrechte. Sie müssen sie aber einfordern. Bis zu 600. Hoffentlich ist das dann nicht schlimm ;-)

    • Renate am 13.01.2018 16:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @roberto salafia

      Das ist jammern auf hohem Niveau!!

    einklappen einklappen