Hinter den Kulissen

04. Februar 2018 10:28; Akt: 04.02.2018 16:36 Print

Eklat vor der «Arena»-Sendung zu No Billag

Kurz vor der Aufzeichnung der «Arena» vom Freitagabend wollte No-Billag-Initiant Oliver Kessler die SRF-Sendung auf den Kopf stellen.

Die besten Szenen aus der Abstimmungs-«Arena» zu No Billag vom Freitagabend. (Video: Tamedia/SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor der dritten «Arena»-Sendung zu No Billag kam es am Freitagabend hinter den Kulissen zum Eklat. Das berichtet die «SonntagsZeitung». Als Moderator Jonas Projer den Gästen den Sendeablauf erläuterte, protestierte No-Billag-Initiant Olivier Kessler.

«Etwa zehn Minuten vor Aufzeichnungsbeginn fing er plötzlich an, das ganze Setting der Sendung zu kritisieren», sagt André Moesch, Präsident von Telesuisse, der als Vertreter der Privatsender geladen war. «Er bezeichnete Projer als Billag-Profiteur, der die Sendung deshalb nicht moderieren könne», sagt Moesch. «Dann verlangte Kessler, dass er das Interview mit Bundesrätin Doris Leuthard selber führen könne, da der Moderatur zu wenig unabhängig sei.» Darauf sei Projer nicht eingegangen.

Von einem «Knall» spricht FDP-Ständerat Joachim Eder, der als Initiativ-Gegner in der Sendung auftrat. «Die Stimmung war danach ziemlich gehässig.» Mehrere «Arena»-Gäste bestätigen diese Darstellung und sprechen von einem «krassen» Verhalten. Kessler seinerseits spricht von einer «SRF-Skandal-Arena».

Nach der Sendung sieht sich Moderator Jonas Projer auf Twitter mit einer üblen Drohung konfroniert.

(chk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Claudio am 04.02.2018 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    3 Sendungen zu No-Billag

    Umfassbar, wie sich die SRF verhält. Zudem drei Sendungen zur No-Billag. Das gab es nicht einmal bei den so viel wichtigeren Themen wie bspw. der Finanzierung der AHV! Für mich sagt dieses Verhalten der SRG schon alles und hat meine Meimung zu einem JA gestärkt.

    einklappen einklappen
  • jaques am 04.02.2018 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr Einseitig!

    Wer diese Arena Sendung gesehen hat konnte genau erkennen wie Projer bei jeder einzelnen Aussage von Kessler und Rutz deren Satz abschneidet! Das ist sowas von mega nervig! Ja zu no Bilag sollen die Privaten rann die machens besser!

  • Salomon am 04.02.2018 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Profi

    Hätte sich nicht zu einer solchen Art der Moderation hinreissen lassen. Beide Seiten hatten je 22min Redezeit, die Sendung dauerte aber 71min. Die 27min Redezeit des Moderators müssen den Initativgegner angerechnet werden. Wer sowas als ausgewogen bezeichnet, dem ist nicht mehr zu helfen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • jaques am 04.02.2018 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr Einseitig!

    Wer diese Arena Sendung gesehen hat konnte genau erkennen wie Projer bei jeder einzelnen Aussage von Kessler und Rutz deren Satz abschneidet! Das ist sowas von mega nervig! Ja zu no Bilag sollen die Privaten rann die machens besser!

  • Salomon am 04.02.2018 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Profi

    Hätte sich nicht zu einer solchen Art der Moderation hinreissen lassen. Beide Seiten hatten je 22min Redezeit, die Sendung dauerte aber 71min. Die 27min Redezeit des Moderators müssen den Initativgegner angerechnet werden. Wer sowas als ausgewogen bezeichnet, dem ist nicht mehr zu helfen.

  • Kerstin Adam am 04.02.2018 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht gesehen

    Ich habe diese Sendung zwar nicht gesehen, aber ich wünsche dem Herrn Projer viel Kraft in dieser Zeit.

    • Lecramsong am 04.02.2018 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kerstin Adam

      Mann merkt das Sie die Sendung nicht gesehen haben.

    einklappen einklappen
  • Fellini am 04.02.2018 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwach

    Das Niveau ist stark gesunken, wenn ein Bundesrat mit dem Argument höre, wie so soll ich steuern zahlen argumentiert, dann muss ich mich schon fragen, sind die an der richtigen Stelle. Jeder Bürger zahlt Steuern damit die Infrastruktur gewährleistet ist, Strassen braucht jeder und ist auch sinnvoll, doch ein Fernsehen oder Radio hören brauchen wir eigentlich nicht, und wenn soll jeder selber entscheiden können was und wie er will.

  • Morpheus Inv. am 04.02.2018 12:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pro vs. Contra

    Es wurde genug geschrieben und gesagt. Die Massenimpferei hat ein Grad erreicht wo das Latein am Ende ist. Gespannt warte ich auf das Ergebnis nach der Abstimmung. Eigentlich haben wir in der Schweiz weitaus grössere Sorgen und Baustellen die es gilt zu eliminieren.