Mobbing im Elternhaus

14. Februar 2018 11:05; Akt: 15.02.2018 13:43 Print

Wie wurden Sie von Ihren Geschwistern geplagt?

Schikanen und Mobbing unter Geschwistern können zu psychotischen Störungen wie Schizophrenie führen, zeigt eine Studie. Sind auch Sie betroffen?

storybild

Schikane unter Geschwistern kann zu psychotischen Störungen wie Schizophrenie führen. (Symbolbild) (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erinnern Sie sich daran, wie Ihre grosse Schwester Sie immer «fett und dumm» nannte? Oder Ihr Bruder Sie ständig herumschubste? Ein solches Verhalten gegenüber seinen Geschwistern bleibt nicht ohne Folgen. Wer sowohl zu Hause als auch in der Schule Mobbing-Opfer oder -Täter oder beides ist, hat ein viermal höheres Risiko, an einer psychischen Störung zu leiden. Das zeigt eine Studie britischer Forscher der Univeristiy of Warwick, bei der 3600 Kinder zu ihrem Verhalten gegenüber Geschwistern und Klassenkameraden befragt wurden.

Wurden auch Sie von Ihren Geschwistern geplagt? Erzählen Sie uns von Ihren Erlebnissen.

Die britischen Wissenschaftler wollen Eltern und Gesundheitsbehörden für das Thema «Mobbing unter Geschwistern» sensibilisieren und fordern, dass entsprechende Programme entwickelt werden. Denn ihre Forschung hat ergeben, dass Mobbing im Kindesalter zu schizophrenen Störungen im Erwachsenenalter führen kann. Ebenso führen negative Selbstwertgefühle zu psychotischen Symptomen.

(jas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • a.sch. am 14.02.2018 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    gemobbt ?!?

    das wort ist noch untertrieben, in mein fall muss das wort neu definiert werden (jüngste 7 geschwister) p.s. hab überlebt :)

  • Reto M. am 14.02.2018 11:27 Report Diesen Beitrag melden

    Natürlich

    Hört doch auf mit diesem psycho gelaber. Das ist doch unter Geschwister völlig normal dass man als Jüngster immer provoziert und die Grenzen testen will, bis man dann mal vom älteren Geschwister aufs Dach bekommt. Solange man sich im erwachsenen Alter gut miteinander versteht, ist doch völlig egal, was in der Kindheit passierte. Und falls diese Studie wirklich stimmt, muss ich extrem psychisch gestört sein ;) .

    einklappen einklappen
  • Bozz am 14.02.2018 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Abhärtung

    Das nennt man weder geplagt noch gemobbt sondern abgehärtet.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nachtigall am 15.02.2018 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Einii

    Was soll man sich den im alter einmal erzählen? ..."wir waren immer brav,kein streit. Wir mochten uns immer......" laaaangweilig.Wenn dann die älteste und jüngste zusammenschliessen kanns auch bitter wedern. Meine Mutter bot uns drei eine Glace an. Was Sie nicht wusste es hatte nur noch 2. Meine Schwestern wussten das, also sprinteten die beiden los und ich hinterher. Oben angekommen haben mir die beiden die Tür zugeschlossen und assen in der Zeit ihr glace. Ich hab so gegen die Glastür gehämmert das diese kabutt ging. Alle waren geschockt. Die Tür ist bis heute nur mit einem Brett geflickt xD

  • Bea Brügger am 15.02.2018 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    So viel zu Geschwisterliebe

    Wir waren 4 Kinder..3 Mächen 1 Junge. Ich war zweitälteste..von meiner Geburt an bis zum Auszug von zu Hause wurde ich von meiner 2Jahre älteren Schwester nur geplagt. Es fing an,das Sie mich samt Stubenwagen durch das Zimmer schmiss.Sie war von Anfang an immer eifersüchtig auf mich.Meine Mutter hat das noch gefödert,indem Sie immer sagte,ich sei ihre Liebste..meine Schwester hat mir immer alles geklaut.Als ich mit 18 auszog habe ich ihren Schrank im Zimmer aufgebrochen,und siehe DA, alle Spielsachen von meiner Kindheit und vermisste Kleidungsstücke waren drinn. Habe kein Kontakt mehr zu Ihr).

  • F.Rust am 15.02.2018 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bruderhass

    Nicht mit Schlägen wurde ich gemoppt, sondern viel subtiler, bis ins Erwachsenenalter. Gemeinsam mit Schwägerin erzählte mein Bruder Lügen, erschlich sich Schmuck und Geld der Eltern. Er macht mich auch bei Jahrgängern und Verwandten mies. Da ich weit weg wohne bekomme ich dies nur gelegentlich mit.

  • Fred Bracher am 15.02.2018 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    Intrigen und Lügen

    Meine um knapp fünf Jahre jüngere Schwester Liliane Gertrud hat sehr oft Intrigen gegen mich gesponnen und sich dadurch ausgezeichnet, dass sie bei unseren Eltern stets die Arme war. Wie auch immer, wir haben nun seit über fünf Jahren keinen Kontakt mehr - sie wollte es so.

  • Lulu am 15.02.2018 07:21 Report Diesen Beitrag melden

    Normaler Wahnsinn vor 30 Jahren

    Mein Bruder hat mich immer furchbar ausgekitzelt, bis ich keine Luft mehr bekam........ Und mein Umfeld war taub.........