Finger in der Sauce und husten

27. Januar 2018 18:22; Akt: 27.01.2018 18:22 Print

Sind TV-Köche Schmutzfinken?

von B. Zanni - Kochclub-Vertretern stehen manchmal die Haare zu Berge: TV-Köche fallen durch unhygienische Aktionen auf – auch in der Schweiz.

storybild

In TV-Kochshows würden die Köche nicht immer die Hände waschen, sagen kochbegeisterte Zuschauer. (Bild: Keystone/Henning Kaiser)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie wischen dreckige Hände am Geschirrtuch ab, reinigen das Schneidebrett dazwischen nicht gründlich und waschen sich nach Kratzen, Niesen und Husten nicht die Hände: Alle 50 Sekunden machen Köche in deutschen Kochsendungen einen Hygienefehler. Zu diesem Schluss kommt laut deutschen Medien das Bundesinstitut für Risikobewertung in einem neuen Bericht. Experten nahmen dafür in 100 Folgen verschiedener Formate die Hygiene unter die Lupe.

Umfrage
Wird in Kochshows hygienisch gearbeitet?

Auch Schweizer Kochsendungen müssen Kritik einstecken. «Manche Kochsendungen sind in Bezug auf Sauberkeit nicht gerade ein Vorbild», stellt Bruno Essig, Teamleiter des Kochclubs Eintopf, fest. Vor allem wenn es um das Probieren gehe, komme die Hygiene zu kurz.

Vom Mund in den Topf

Essig: «Regelmässig tauchen TV-Köche den Löffel in ein Gericht, probieren – und tauchen den Löffel danach gleich in die nächste Sauce.» Ebenso störe ihn, wenn die Köche den nackten Finger ins Gericht steckten. «Umso schlimmer ist, dass ich schon beobachtet habe, wie Köche vorher damit noch in der Nase gebohrt haben.»

Auch mit dem Abwaschen nehmen es die TV-Köche laut Essig nicht so genau. «Früchte halten sie oft nur kurz unters kalte Wasser, dabei sollte man Früchte und auch Gemüse immer gründlich abwaschen.» Zudem fällt ihm auf, dass die Köche etwa in der Sendung «Mini Beiz, dini Beiz» manchmal «billige Handschuhe» tragen. «Diese schützen dann nicht genügend vor Bakterien.»

«Kochshow will Leichtigkeit vermitteln»

Auch Felix Brändli, Präsident des Kochclubs Pfäfferschoote, stehen bei Kochsendungen manchmal die Haare zu Berge. «Fällt ein Küchenutensil herunter, wird es gleich wieder benutzt und nicht zuerst gereinigt», sagt Brändli. Auch würden die Köche nicht zum Taschentuch greifen, wenn sie husten oder niesen. «Man sieht auch kaum TV-Köche, die ihre Hände waschen, nachdem sie einem Gast die Hand geschüttelt haben.»

Profis haben Verständnis für die unhygienischen Shows. «Ich fand Jamie Oliver auch immer einen Schmutzfink», sagt Stefan Wälte, Küchenchef im Restaurant Rössli Illnau. Schliesslich fasse der britische Starkoch alles Mögliche an und nehme dazwischen seine Finger in den Mund. Wälte räumt aber ein: «Eine Kochshow will eine gewisse Leichtigkeit vermitteln.» Deshalb könnten die Köche die Hygienevorschriften nicht pedantisch einhalten.

Übernehmen Zuschauer die Fehler?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung rechnet damit, dass TV-Zuschauer die schlechte Küchenhygiene übernehmen: «Personen, die Kochvideos mit einwandfreier Küchenhygiene sehen, machen beim Nachkochen weniger Hygienefehler als diejenigen, die fehlerhafte Kochvideos sehen.» Schweizer Hobby-Köche widersprechen. «Jeder Koch kennt die Regeln der Küchenhygiene von seiner Kinderstube und wird sich die Hygiene in den Sendungen deshalb kaum zum Beispiel nehmen», sagt Felix Brändli.

Zudem kann sich laut Brändli jeder Zuschauer vorstellen, dass in zusammengeschnittenen Sendungen gewisse hygienische Vorkehrungen herausgeschnitten werden. «Denn eine Kochsendung, in der ständig wieder gewaschen und geschrubbt wird, würde sich niemand ansehen.» Felix Brüssig ist anderer Meinung: «Es ist nicht in Ordnung, wenn man Laien Hygienemassnahmen aufdrückt, Spitzenköche sich aber darüber hinwegsetzen dürfen.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Raggii am 27.01.2018 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geld anfassen

    Sachen wie die Finger in die Sauce stecken ekeln mich nicht. Was ich aber nicht verstehe sind die Leute, die in einem Ibiss arbeiten, Handschuhe tragen und damit dann Geld und Essen anfassen.

    einklappen einklappen
  • Simon am 27.01.2018 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Übertreibt mal nicht

    Hört doch mit diesem übertriebenen Hygienewahn auf. Die meisten Lebensmittel werden sowieso wieder erhitzt also nicht weiter schlimm. Zumal kochen diese Herren für einige wenige ausgewählte Leute und nicht in einem Altersheim wo alle anfällig sind.

    einklappen einklappen
  • evi am 27.01.2018 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Foodwaste

    und was dort alles weggeschmissen wird.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christine am 16.02.2018 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aktuelle Staffel

    Mir geht es um die aktuelle Staffel von dieser Woche. Eine absolute Katastrophe. Bis auf den selbständigen Sanitär, sind wohl alle sehr abghoben. Die schlimmste Runde seit langem. So was brauch ich einfach nicht. Verstehen die Leute überhaupt das Wort Beiz noch?

  • Täglich.. am 30.01.2018 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin..

    Dankbar das ich kochen kann..wie es mir mundet...und mein eigener 5 Sterne Koch sein darf...( lasse jedem sein Geschmack..beim Kochen..)und eeem das Sterne zuordnen hat auch sehr viel mit Simpathie zu tun...n.b.ich habe noch nie mit Handschuhen gekocht..und lebe mit weit über siebzig immer noch..

  • Werner am 29.01.2018 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    Für die Füx

    Vielfach trägt man heute z.B. an der Theke Gummihandschuhe. Nur nützten diese vielfach nichts, weil auch mit diesen Geld heraus gegeben und in den Haaren gekratzt wird! Mahlzeit!

  • ratatouille am 29.01.2018 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Foobydoofikocherei

    Mir stehen echt die Haare zu Berge wenn ich lese ,dass ein Kochclubvertreter da sein Urteil abgibt.Wenn hier jemand eine Meinung abgeben darf, dann nur Profis.Alle andern haben keine Ahnung.Punkt.Es ist eine Frechheit gegenüber unserem Berufsstand was da abgeht.Arbeitet mal 12 Stunden in einer Restaurantküche dann seht ihr mal wie das dort zugeht.Hygienischer als in Euren Hobbykochclubs wo mit schwarzen Handschuhen die Fooby Rezepte nachgeäfft werden.Lasst uns Köche einfach unsere Arbeit machen ,wir haben gelernt was Hygiene ist gopfridstutz!!!!

  • esther bichsel am 29.01.2018 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    grausiger geschmack

    mich grausen schon die tätowierungen. sind die köche alles rocker oder piraten? dafür können sie keinen richtigen satz bilden. siehe manor-fordgaragekoch in biel oder schudel!