Balsthal SO

13. September 2017 18:55; Akt: 13.09.2017 21:04 Print

Im Messie-Haus lagen tote Ratten und Tierskelette

Eine Frau in Balsthal SO hat jahrelang in einem Messie-Haus gelebt. Nun schritten die Behörden ein und räumten die Liegenschaft.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor zwei Wochen deckte der Regionalsender Tele M1 den Fall auf. Im Haus lagen sogar Tierskelette und tote Ratten herum. Nachbarn hatten der Gemeinde die Zustände gemeldet, diese reagierte Mitte August und fünf Katzen wurden aus dem Haus geholt.

Am Dienstag räumten Spezialisten nun die Liegenschaft. Mehrere Container wurden mit dem Unrat gefüllt, den die Frau über Jahre hinweg in ihrem Haus gelagert hatte.

«Ich bin froh, dass die Frau wieder in einem Bett schlafen kann»

Nachbar Heinz Fankhauser ist froh, dass man das Messie-Haus seiner Nachbarin endlich räumt: «Die ganze Situation hat auch mich belastet. Auch der Umstand, dass die Frau seit vier Jahren nicht mehr im Haus schlafen konnte.»

Im Moment lebe sie bei einer Freundin, wie Tele M1 weiss. «Ich bin froh, dass die Frau wieder in einem Bett schlafen kann», sagt Nachbar Fankhauser. Ob sie nach der Räumung wieder in ihr Haus zurückkehrt, ist derzeit nicht bekannt.

(jen)