Einkauf bei Micasa

28. März 2017 13:22; Akt: 29.03.2017 10:05 Print

In der Möbel-Verpackung hockte ein Skorpion

Ein Leser-Reporter kaufte sich bei Micasa ein Pult. Als er es zusammenbauen wollte, krabbelte etwas aus dem Karton.

Der Leser-Reporter hat den Skorpion gefilmt.
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Als ich die Verpackung aufmachte, entdeckte ich einen schwarzen, noch lebendigen Skorpion», sagt ein Leser-Reporter zu 20 Minuten, der sich letzte Woche in der Micasa-Filiale in Wädenswil ZH ein Pult kaufte und es zu Hause zusammenbauen wollte. Er habe erst befürchtet, dass im Karton noch mehr Tiere seien. «Glücklicherweise war es der Einzige.»

Umfrage
Haben Sie auch schon einmal eine unerfreuliche Tier-Entdeckung in einer Verpackung gemacht?
12 %
5 %
72 %
8 %
3 %
Insgesamt 2597 Teilnehmer

Bei Micasa heisst es auf Anfrage: «Selbstverständlich sollte es nicht vorkommen, dass ein Tier in den Karton gelangt. Dies haben wir auch dem Kunden gesagt und ihm angeboten, das Geld zurückzuerstatten», sagt Sprecherin Martina Bosshard. Da er das bestellte Möbel aber behalten möchte, werde man dem Kunden einen Einkaufsgutschein zukommen lassen.

Micasa klärt den Fall nun mit dem Lieferanten

Laut Bosshard stamme das Pult von einem Lieferanten aus Norditalien: «Aufgrund des Fotos gehen wir davon aus, dass es sich um eine Tierart handelt, die in Norditalien und im Tessin heimisch ist.» Man werde den Fall nun mit dem Produzenten klären und allenfalls Massnahmen definieren.

Tatsächlich könnte der Skorpion, der sich in der Verpackung versteckt hatte, aus Norditalien stammen. Gemäss Samuel Furrer, Kurator des Zoo Zürichs, könnte es sich um einen Mittelmeerskorpion (lat. Euscorpius) handeln. Dieser kommt – je nach Art – in der Region rund ums Mittelmeer vor, beispielsweise in Italien. Auch auf der iberischen Halbinsel, in Osteuropa und im Tessin sind solche Skorpione anzutreffen.

«Die Tiere schlüpfen gern dorthin, wo es dunkel ist»

Eine Mitarbeiterin des Pet Shop Zoo Roco ergänzt: «Die flinken Tiere schlüpfen gerne dorthin, wo es dunkel ist.» Sie habe viele Kunden, die solche Skorpione aus Versehen im Gepäck oder in einem Schuh mitgeschleppt hätten und sich daraufhin beraten lassen würden.

«Mittelmeerskorpione sind für Menschen ungefährlich, aber halt auch schwach giftig — etwa wie ein Wespenstich», sagt Kurator Furrer weiter. Wenn jemand solch einen Skorpion beispielsweise bei sich zu Hause finde, empfehle er, ihn in einen kleinen Behälter laufen zu lassen und sich dann beim Zoo, dem Zoologischen Museum oder einem Tierheim zu melden. Dies hat der betreffende Leser-Reporter nicht getan: Er hat den Skorpion totgetreten. Er sagt: «Im Nachhinein bedauere ich dies, es war eine Kurzschlussreaktion.»

(jen)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frikadelle am 28.03.2017 13:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kurzschluss?

    Das mit der Kurzschlussreaktion nehme ich dem Kunden nicht ganz ab. Fotos hat er davor machen können, dafür war der Kurzschluss lange genug...

    einklappen einklappen
  • T Bred am 28.03.2017 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das arme Tier

    Sorry, aber was für eine Kurzschluss Reaktion??? Zum Filmen und Glas drauf legen hats ja noch gereicht!!! Echt eine Schande

    einklappen einklappen
  • Der Ironiker am 28.03.2017 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Gutschein?

    Wieso erhält der Kunde einen Gutschein? Wenn schon hat der Skorpion den Gutschein verdient!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jess am 29.03.2017 20:09 Report Diesen Beitrag melden

    skorpione in freiheit lassen

    Bitte haltet diese Tiere wenn ihr welche findet nicht einfach in einem Terrarium. Die Tiere wuchsen in der Wildniss auf und die kann man doch dann nicht einfach wegsperren

  • lukas am 29.03.2017 14:30 Report Diesen Beitrag melden

    Tiere

    einfach tottreten...unfassbar..wie kann man das nur! Das arme Tier.... ist ein wenig Arbeit (eine Lösung suchen und das Leben retten) schon zu viel für gewisse personen?!

  • Enrique Casamann am 29.03.2017 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    Skorpion in Verpackung

    Kurzschlussreaktion von wegen?! Erst einfangen und unters Glas zirkeln und dann wieder abdecken und anschliessend tot treten.? Scha(n)de!

  • jane77 am 29.03.2017 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gutschein

    er hat das tier getötet und ich verstehe nicht für was er noch einen gutschein bekommt, da er erst fotos schoss von dem tier und dan darauf trat stand er sicher nicht unter grossem schock oder stress

  • Globi Vogel am 28.03.2017 22:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tarantel

    Zu Hause beim Kofferauspacken nach dem Australienurlaub letztes Jahr krabbelte eine Tarantel aus dem Koffer. Und ich habe eine stark ausgeprägte Spinnenphobie...