Überdurchschnittlich

22. Juli 2017 21:07; Akt: 22.07.2017 21:07 Print

Jeder 4. Schweizer raucht – weltweit jeder Fünfte

Eine Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO zeigt: Jeder vierte Schweizer greift zum Glimmstängel, das ist mehr als der weltweite Durchschnitt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weltweit raucht jeder fünfte Mensch. In der Schweiz ist es jeder Vierte. Das zeigt eine Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO, über die Radio SRF berichtet hat. Damit liegen die Schweizer über dem weltweiten Durchschnitt.

Wie der «Tages-Anzeiger» schreibt, schneidet die Schweiz im Vergleich mit den Nachbarländern aber nicht ganz so schlecht ab. In Österreich rauchen laut dem Eurobarometer 28 Prozent der Bevölkerung, in Deutschland 25 Prozent und in Italien 24 Prozent. In Frankreich ist die Anzahl mit 36 Prozent sogar noch deutlich höher. Dennoch sterben laut Zahlen des Bundesamts für Gesundheit in der Schweiz pro Tag 26 Menschen an den Folgen des Tabakkonsums.

Werbe-, Promotions- und Sponsoringverbot gefordert

Thomas Beutler von der Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention sagt zur Zeitung: «Die Schweiz steht im europäischen Vergleich nicht schlecht da.» Dennoch steht die Schweiz beim Gesundheitsbewusstsein nicht an der Spitze, wenn es um den Tabakkonsum geht. Beutler: «Der Unterschied ist, dass sich in anderen Ländern in den letzten Jahren viel getan hat – während die Schweiz seit 2010 keine Gesetze mehr verabschiedet hat zur Reduktion des Tabakkonsums.»

Damit die Anzahl Raucher in der Schweiz sinkt, braucht es laut der Lungenliga Zürich vor allem eines: «Ein umfassendes Werbe-, Promotions- und Sponsoringverbot für Tabakprodukte».

«Rauchen obliegt dem Entscheid des Bürgers»

Anders als in vielen anderen europäischen Ländern sei die Plakatwerbung für Tabakprodukte oder das Sponsoring von Festivals erlaubt. Als der Bundesrat dies ändern wollte, lehnte das Parlament jedoch ab.

SVP-Nationalrat Gregor Rutz, Präsident der Vereinigung des Schweizer Tabakwarenhandels, war einer der Gegner. «In der Schweiz dagegen weist man die Menschen darauf hin, was Rauchen für Folgen hat, und überlässt den Entscheid dem Bürger», liess er damals verlauten.

(jen)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maximlefeu am 22.07.2017 21:13 Report Diesen Beitrag melden

    Mir gleich

    So lange sie mir nicht ins Gesicht pusten, sollen sie doch rauchen. Aber die Bevormundung des Menschen schreitet weiter voran. Was ist schon die Freiheit, wenn alle gesund und produktiv sein könnten.

    einklappen einklappen
  • Smokers Only am 22.07.2017 21:15 Report Diesen Beitrag melden

    Bei dem Stress...

    Bei dem (mentalen) Stress hierzulande. Schneller, höher, weiter! Wirtschaften, wirtschaften, wirtschaften, und das alles bitte täglich ein bisschen produktiver! Da wundert es einen nicht. Sind eigentlich all die Chrütli-Raucher hier schon miteinbezogen? Da schlägt die CH nämlich so ziemlich die ganze Welt, was aber andere Gründe hat, und ich sogar lobenswert finde.

    einklappen einklappen
  • Alida am 22.07.2017 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ....ohne Rauch gehts auch..

    Ich rauche seit 6 Jahren nicht mehr. Und das ist gut so. Mit dem Geld gehe ich jedes Jahr in die Ferien.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ManN-kanN-wenN-manN-wilL am 23.07.2017 20:02 Report Diesen Beitrag melden

    Ein-Platz-Für-Alle

    Es gibt anscheinend genau so viele "rücksichtslose Raucher" wie "hysterische Nichtraucher" (?) ...So schnell kann man sein Gegenüber stigmatisieren !! Die Politik macht es uns vor... Angst verbreiten (dabei kann das Passivrauchen nur in enormen Mengen tödlich werden), andersrum aber selbstverständlich Heizung, Auto (Diesel?), exotische Früchte und Urlaubsflüge geniessen ! Dass dies eine erwiesene Mitursache am Asthma bei den Kindern ist, ist doch völlig irrelevant. Es grüsst Euch lieb ein total glücklicher Raucher mit seinen genauso glücklichen Nichtraucher-Kollegen und wir sind gerne zusammen

  • Erika Müller am 23.07.2017 18:34 Report Diesen Beitrag melden

    Bodenspucker

    Und ca. jeder 2. Teenager und junge Erwachsene spuckt in der Öffentlichkeit auf den Boden. Darüber sollte man auch mal eine Studie machen. Ich finde so ein Benehmen total daneben! Das hat man früher nicht gemacht. Ist das vielleicht ein neues Phänomen? Womit hängt dieses abscheuliche Benehmen wohl zusammen?

    • Zum Thema am 23.07.2017 19:06 Report Diesen Beitrag melden

      Neeeein, doch früher nicht...

      Die Zeit des Kautabaks und des Ausspuckens ist ja nicht von früher, neeein, sondern gerade erst von vorgestern... Ernsthaft, manche Leute haben Sorgen und Realitätsfremdheiten, da wunder ich mich. Sowas, gabs früher noch nicht.

    • Berlisch am 23.07.2017 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Erika Müller

      Das ist eklig,stimmt,aber das hsben die Jugendlichen vor 20Jahren auch schon gemacht

    • Berlisch am 23.07.2017 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zum Thema

      ...und Alkohol ist auch total stress-entspannend und Schoko und und und...der Staat vetdient und jeder von uns gönnt sich eine andere Art des Entspannens wo der Staat gut mitverdient :-)

    einklappen einklappen
  • David am 23.07.2017 18:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gestresse gesellschaft

    Das komnt von dem stress bei der arbeit in dieser gesellschaft. Jeder braucht diese mini pausen zum runterkommen.

    • Don Logan am 23.07.2017 19:20 Report Diesen Beitrag melden

      @David

      Also mit Zigaretten komme ich nicht runter, die regen mich mehr an. Zum entspannen und runterkommen dann doch lieber einen Joint.

    einklappen einklappen
  • Opium For The Masses am 23.07.2017 18:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nikotin Sklaven

    Rein subjektiv (eigene Erfahrung) ist Deutschland noch schlimmer dran. In Wohnquartiere gibt es Ziggiautomaten in der Strasse - Anblick wie aus einer anderen Welt. Mehr als die Hälfte meiner Kollegen in München standen am Firmeneingang um zu rauchen und füllten somit Reception mit Qualm. Schrecklich und kundenunfreundlich. Kapiert endlich dass das die Taschen der Anderen füllt, Euer Gesundheit kaputtmacht und Euch bewusst z.T. auf chemische Weise abhängig macht. Befreit Euch!

  • Claudiolive am 23.07.2017 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Rauchen

    Hab noch nie geraucht kann meine Arbeit trotz Stress erledigen und das seit 48 Jahren

    • Heyyy so läss am 23.07.2017 19:08 Report Diesen Beitrag melden

      Wow, Gratulation...

      ... hier, ein Guetzli nur für dich, Claudiolive.

    einklappen einklappen