Neue E-Tickets

07. März 2018 05:40; Akt: 07.03.2018 06:48 Print

Zahle ich eine Busse, wenn mein Handy-Akku leer ist?

von P. Michel - Die ÖV-Branche treibt die Entwicklung von E-Tickets und Tablet-Automaten voran. Jeannine Pilloud betont, es sei weiterhin möglich, anonym zu reisen.

Jeannine Pilloud, Präsidentin des Branchenverbands CH-Direct, hat keine Datenschutzbedenken bei den neuen E-Tickets.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bis 2040 werden die Schweizer Pendler 51 Prozent mehr Personenkilometer im öffentlichen Verkehr zurücklegen als heute. Die Branche des öffentlichen Verkehrs will deshalb einheitliche Standards schaffen, um den Zugang zum ÖV weiterhin sicherzustellen.

Umfrage
Werden Sie das E-Ticket verwenden, das automatisch Ihre Fahrt registriert und dann in Rechnung stellt?

Dazu gehört etwa die Lancierung von E-Tickets, mit denen Kunden den An- und Abgangspunkt ihrer Reise erfassen. Danach berechnet die App den günstigsten Fahrpreis. Auf nationaler Ebene gibt es mit Fairtiq und Lezzgo bereits solche Lösungen. Ab März will auch die SBB die Funktion in ihrer Preview-App testen. Laut dem Verband verrechnet die App immer den günstigsten Preis.

Was, wenn der Akku leer und das Ticket weg ist?

Christof Zogg, Leiter Digital Business bei der SBB, bezeichnet den Markttest der automatischen E-Tickets, der bis Mitte 2019 dauert, als «Weltneuheit». Auf Anfrage betont er, bei der SBB sei das E-Ticket nach der Reise auch per Rechnung oder Kreditkarte begleichbar. Doch was, wenn beim Reisenden der Akku leer ist und er das Billett nicht vorweisen kann? «Grundsätzlich ist der Kunde verantwortlich dafür, ein gültiges Ticket zu haben», sagt Zogg. Die Branche habe sich aber darauf geeinigt, dass der Kontrolleur in diesem Fall kulant sein dürfe.

Während die Branche ihr digitales Angebot als einzigartige Innovation anpreist, stellen sich beim digitalen Ticketing datenschutzrechtliche Fragen, da die Anbieter den gesamten Reiseweg nachverfolgen können. Mittelfristig sei es gar denkbar, dass beim Einstieg in der App keine Bestätigung mehr nötig sei, sondern alles automatisch erfolge, sagte Zogg an der Medienkonferenz.

Keine Datenschutzbedenken

Beim Swiss Pass sorgte nach der Lancierung die Sammlung der Kontrolldaten für Kritik. Die SBB hat diese Praxis im Herbst 2016 eingestellt. Beim E-Ticketing hat Jeannine Pilloud, Präsidentin von CH-Direct, keine Bedenken: «Die Branche bietet weiterhin die Möglichkeit, völlig anonym ein normales Ticket zu kaufen. Deshalb sieht das auch der Datenschützer nicht als problematisch an.»

Sehen Sie im Video, was Jeannine Pilloud zu den geplanten Tablet-Billettautomaten sagt und ob sie glaubt, dass es mit den E-Tickets keine klassischen Verkaufsschalter mehr braucht.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • torf rock am 07.03.2018 06:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Smartphone

    es gibt auch heute noch Personen,welche kein Smartphone und dergleichen besitzen oder die modernen Bilettautomaten nicht bedienen können.

    einklappen einklappen
  • .. am 07.03.2018 05:56 Report Diesen Beitrag melden

    Sbblöd

    Der anfang vom Weg zur Enteignung des Bürgers. Bargeldloses Bezahlsystem..

    einklappen einklappen
  • Daten Bewusster am 07.03.2018 05:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Datenschutz

    Ich hoffe alle sind so weitsichtig und machen da nicht mit. Sind die Daten einmal erfasst, gibt es nie eine 100-%-ige Datensicherheit. Datenschutz bedeutet in dem Sinn: Datensammlungen gar nicht entstehen lassen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Groba am 07.03.2018 08:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klassivizierung

    Ein System für Fortschrittliche digital Interssierte. Für jüngere dynamische Leute. Alle andern haben das Nachsehen. Wieder einmal mehr eine Klassivizierung in der Gesellschaft.

  • Bud am 07.03.2018 08:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bockmist

    die wollen uns nur das zu teure GA verkaufen!

  • nofnof am 07.03.2018 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    und der Tank im Auto

    Gegenfrage: Zahle ich einfe Busse, wenn mein Tank oder meine Batterie im Auto auf der Autobahn leer ist und ich dort stehen bleibe?

  • Der Senior am 07.03.2018 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    Digitale Revolution

    Senioren sind heute schon überfordert mit der digitalen Revolution. Wie sollen die ein Ticket beziehen können weil Sie a) kein Smartphone besitzen, b) überfordert sind mit dem Bestellvorgang? Wir vergessen hier eine komplette Generation!! Bravo SBB

  • Paul am 07.03.2018 08:28 Report Diesen Beitrag melden

    Abo nötig?

    Ich habe kein Datenabo. Kan ich trotzdem Zug fahren?