Teenager-Schwangerschaft

04. August 2017 07:25; Akt: 04.08.2017 07:25 Print

Kann eine 12-Jährige eine gute Mutter sein?

von A. Schawalder/ D. Pomper - Darf ein zwölfjähriges Mädchen sein Kind behalten? Und dürfen 17-Jährige mit so jungen Mädchen überhaupt Sex haben? Der Fall aus Biel wirft Fragen auf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie häufig sind Teenager-Schwangerschaften?
In der Schweiz wird eine von 1000 Frauen unter 16 Jahren schwanger. Das zeigen Zahlen des Bundesamts für Statistik.

Umfrage
Glauben Sie, dass eine 12-Jährige eine gute Mutter sein kann?
8 %
31 %
33 %
28 %
Insgesamt 10221 Teilnehmer

Warum werden Teenager trotz Aufklärung schwanger?
In der Schweiz werden Kinder in der Schule und oft auch schon im Elternhaus frühzeitig aufgeklärt. Sie lernen, wie Schwangerschaften verhindert werden können. Warum werden Teenager trotzdem schwanger? Stefan von Wartburg, Berater bei Pro Juventute, glaubt nicht, dass das System versagt hat: «So wie es aussieht, haben sich da einfach zwei Menschen gefunden. Aufklärung war hier zweitrangig.» Es gebe das Phänomen, dass junge Frauen oder junge Männer schon sehr früh wüssten, dass sie Eltern werden wollten. Dieses Bewusstsein klammere sich nicht an ein Alter.

Zu Schwangerschaften kann es auch trotz Verhütungsmitteln kommen. Teenager sind im Umgang damit noch unerfahren. Bei ihnen liegt die Versagensquote der Pille mit 5 bis 18 Prozent zudem weit über dem Durchschnitt von 0,1 bis 4 Prozent.

Darf ein 17-Jähriger mit einer 12-Jährigen Sex haben?
Grundsätzlich gilt nach Strafgesetzbuch, dass bei sexuellen Handlungen bei Minderjährigen der Altersunterschied nicht grösser als drei Jahre sein darf, sagt Familien- und Strafanwältin Daniela Fischer von Peyer Partner. Da im Fall des jungen Bieler Paares die werdende Mutter fünf Jahre jünger ist als der Vater des ungeborenen Kindes, muss sich die Polizei auch ohne Anzeige darum kümmern, da es sich um einen Offizialdelikt handelt.

Die Strafverfolgungsbehörde kann aber, da der Täter das 20. Altersjahr noch nicht absolviert hat, unter gewissen Umständen von einer Bestrafung absehen. Im konkreten Fall könnte das möglich sein, da eine Schwangerschaft vorliegt und die Grosseltern die Situation akzeptiert haben. Grundsätzlich könnte der junge Vater aber wegen sexueller Handlungen mit einer Minderjährigen angezeigt werden. Im Falle einer Verurteilung könnte eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe drohen.

Ist eine 12-Jährige urteilsfähig und kann sie selber entscheiden, das Kind auszutragen?
Urteilsfähig sei man mit zwölf erst in gewissen Bereichen, sagt Fischer: «Bei Scheidungen etwa dürfen Kinder in diesem Alter mitentscheiden, bei wem sie leben wollen, ein Auto hingegen dürfen sie nicht kaufen.» Im Fall einer Teenager-Schwangerschaft darf das Mädchen entscheiden, ob es das Kind behält, da es sich bei diesem Entscheid um ein höchstpersönliches Recht handelt. Die Eltern der 12-Jährigen können sie nicht zu einer Abtreibung zwingen, können das aber ebenso wenig verbieten. Will eine unter 16-Jährige eine Abtreibung, ist ein Beratungsgespräch obligatorisch.

Darf eine 12-jährige Mutter das Kind behalten?
Die Kesb wird sich in diesem Fall einschalten. Das Kind bekommt von Amts wegen einen Vormund, der die Situation immer wieder prüfen wird, bis das Kind volljährig ist. Diese Person sorgt dafür, dass das Kind angemessen betreut und erzogen wird. Das kann im Familienumfeld der Eltern geschehen. Als letzte Massnahme kann das Kind auch entzogen werden und bei einer Pflegefamilie oder in einem Kinderheim platziert werden.

Kann eine 12-Jährige eine gute Mutter sein?
Zwar fehle es einer 12-Jährigen an Lebenserfahrung, meint von Wartburg von Pro Juventute. Aber: «Ein 12-jähriges Mädchen kann die Mutterrolle, die es beobachtet hat, kopieren.» Es sei durchaus in der Lage, Verantwortung zu übernehmen. Gerade im konkreten Fall, in dem das schwangere Mädchen von der Familie unterstützt werde, könne das für das Kind eine stabile Basis sein.

Was passiert, wenn die jungen Eltern finanziell nicht für das Kind aufkommen können?
Da Eltern für ihre Kinder aufkommen müssen, sind sie auch verpflichtet, das Baby ihres minderjährigen Kindes zu finanzieren, erklärt Familienanwältin Daniela Fischer. Das gilt für beide Eltern, jene des Vaters und der Mutter. Reichen die finanziellen Mittel nicht aus, hilft die Sozialhilfe.

Ist es normal, dass ein 17-Jähriger mit einer 12-Jährigen Sex hat?
«Die Liebe fragt nicht nach dem Alter», sagt von Wartburg. Allerdings erlebe er in der Beratung, dass junge Männer durchaus verantwortungsvoll mit der Altersfrage umgingen. Sei das Mädchen rechtlich zu jung bzw. die Altersdifferenz zu gross, rieten die Berater, in der Beziehung auf den letzten Schritt zu verzichten. Am Ende aber liege der Entscheid bei den Jugendlichen.

Kann eine Liebesbeziehung zwischen einer 12-Jährigen und einem 17-Jährigen gut gehen?
Die Chancen stehen laut von Wartburg genau so gut oder so schlecht wie zwischen einer 22-Jährigen und einem 27-Jährigen. «Wenn das junge Paar auf die Unterstützung der Familie zählen kann, dann kann die Beziehung durchaus einen guten Verlauf nehmen.»

Wie sollen Eltern reagieren, wenn ihre eigene zwölfjährige Tochter ihnen eröffnet, jetzt Mutter zu werden?
Von Wartburg rät, das Gespräch zu suchen. Man solle die Tochter aber nicht dazu drängen, die Geschichte zu erzählen, sondern ihr anbieten: «Wenn du möchtest, darfst du uns erzählen, was passiert ist.» Denn auch eine 12-Jährige habe ein Recht auf Privatsphäre. Auf keinen Fall dürfe man das Kind mit Schuldzuweisungen überschütten. Man solle es nicht fragen, warum es nicht verhütet habe oder was der Vater denn für ein Typ sei. Auch sei es sinnvoll, sich an das entsprechende Netz von Helfern zu wenden.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Susan am 04.08.2017 07:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es reicht !

    Lasst endlich diese Familie in Ruhe. Ich wünsche dem Paar viel Glück und ziehe meinen Hut vor deren Eltern. Ob es gefällt oder nicht,- es ist so wie es ist. Mit einer ungewöhnlichen Situation klarzukommen und das Beste daraus machen verdient meinen grössten Respekt. Und noch was: Diese Besserwisserei geht mir gehörig auf den Sender.

    einklappen einklappen
  • bea am 04.08.2017 06:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ja

    natürlich kann eine 12- jährige das. das hat nichts mit dem alter zu tun. es gibt auch 40- jährige miserable mütter.

    einklappen einklappen
  • Fraz am 04.08.2017 06:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Absurd

    "....wissen schon sehr früh das sie Eltern werden wollen." Was für ein Schmarren! Jedes 4jährige Mädchen würde seine Puppe mit einem echten Baby tauschen wenn man es fragen würde. Das gilt auch für seinen Plüschhund. Das hat aber mit "Wissen" null und nichts zu tun! Nur schon die Diskussion darüber, ob eine 12jährige eine gute Mutter sein kann ist gelinde gesagt absurd!! Die Expertenmeinungen übrigens auch.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • LF am 04.08.2017 20:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    freedom

    Als Ich 12 war, hätte ich niemals ein Kind aufziehen können. Soweit ich mich erinnere hätte auch niemand aus meiner damaligen Klasse ein Kind aufziehen können. Das 1. sek klassenfoto hängt an meinem kühlschrank und wenn ich mir vorstelle wie jemand auf dem foto schon ein kind kriegen würde, wird mir schon ein wenig bange.. aber was solls, jedem das seine,.. heisst es so schön! Zum Glück sind da noch die eltern und auch die grosseltern, urgrosseltern

  • nanu am 04.08.2017 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie eine Schwester

    Sie wird nicht unbedingt eine gute Mutter, sondern wenn dann eher eine gute "Schwester". Die grössten Arbeiten müssen ja die Grosseltern des Kindes übernehmen.

  • Rolf Wittwer am 04.08.2017 19:40 Report Diesen Beitrag melden

    Und Morgen?

    Beide haben sich realistisch betrachtet, ihre eigene Zukunft verbaut!

  • The_Lone_Wolfe_Strowman am 04.08.2017 19:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu jung

    sie solten sich auf die schule konzentrieren und nicht auf sex ein guter schulabschluss ist wichtiger

  • Hermann Lutz am 04.08.2017 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schutzalter

    Vermutlich darf dieses Mädchen zu Hause machen was es will,und den Eltern über den Kopf gewachsen,ich hoffe für das Ungeborene Kind das die Behörden einschreiten und Abklärungen machen,ich finde das nicht normal das ein Kind schon ein solches Sexuelles Bedürfnis schon hat,auch vom Bursche das er sich einlässt mit einem Kind ist nicht normal,