Unfall im Wallis

02. Januar 2018 11:29; Akt: 02.01.2018 14:47 Print

Knallkörper-Opfer wurde am Auge schwer verletzt

Ein Mann ist bei einer Party im Kanton Wallis schwer verletzt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 37-jähriger Mann ist am Neujahrstag durch einen explodierenden Knallkörper in einem Partyzelt in Termen/Rosswald VS schwer verletzt worden. Er musste ins Universitätsspital nach Lausanne geflogen werden.

Der Mann habe sich anlässlich der alljährlich stattfindenden Shownacht Rosswald am Montag in einem Festzelt befunden, teilte die Walliser Kantonspolizei am Dienstag mit. Durch eine bis anhin unbekannte Täterschaft sei gegen 23.00 Uhr von aussen ein Knallkörper in das Festzelt geworfen worden und vor dem Gesicht des Mannes explodiert.

Der 37-Jährige hat schwere Verletzungen am Auge erlitten, die Ärzte müssten nun versuchen das Auge zu retten, wie der «Blick» schreibt.

«Hoffe, Täter stellt sich»

Der in der Region wohnhafte Familienvater sei mit der Ambulanz Oberwallis ins Spital von Visp transportiert worden. Anschliessend sei er mit einem Helikopter der Air-Zermatt ins CHUV nach Lausanne transferiert worden.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung zu dem Vorfall eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Der Leiter der Skischule Rosswald Dario Eyer ist besorgt um den ihm bekannten Mann, der ein Gast des Hotels Klenenhorn war. «Ich hoffe, der Täter bekommt ein schlechtes Gewissen und stellt sich von selbst», sagt Eyer zum Blick.

(sda)