SP-Nationalrätin

24. März 2018 15:11; Akt: 24.03.2018 22:30 Print

Leutenegger Oberholzer tritt vorzeitig zurück

Nach 19 Jahren hat die SP-Nationalrätin genug. Spätestens im Winter soll ihre Nachfolgerin vereidigt werden.

storybild

Susanne Leutenegger Oberholzer wurde 1999 in den Nationalrat gewählt. (Bild: Keystone)

Fehler gesehen?

Susanne Leutenegger Oberholzer (SP/BL) tritt vor Ende der Legislatur aus dem Nationalrat zurück. Die Baselbieterin sitzt seit 19 Jahren in der grossen Kammer.

Spätestens im Dezember werde ihre Nachfolgerin vereidigt, sagt Susanne Leutenegger Oberholzer in einem Interview von «Blick online» vom Samstagnachmittag. Den vorzeitigen Rücktritt der Baselbieterin vermeldete online auch die «Basellandschaftliche Zeitung».

Samira Marti rückt nach

Die 70-Jährige gehört aktuell der Rechtskommission von National-und Ständerat und der Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des Nationalrats an. Letztere hatte sie vom Dezember 2015 bis im vergangenen November präsidiert.

Leutenegger Oberholzer war 1999 für die SP Baselland in den Nationalrat gewählt worden. Zuvor sass die Nationalökonomin schon für die POCH von 1987 bis 1991 in der grossen Kammer.

Erstnachrückende als mögliche Nachfolgerin von Leutenegger Oberholzer ist Landrätin Kathrin Schweizer, vor Samira Marti, der Vizepräsidentin der SP Baselland.

(woz/sda)