Wetter in der Schweiz

16. Mai 2018 09:23; Akt: 16.05.2018 09:23 Print

7329 Blitze – Gewitter wie im Hochsommer

Vor allem in den nördlichen Regionen der Schweiz gingen heftige Gewitter nieder. Der Kanton St. Gallen ist Rekordhalter der Blitze.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Dienstag entluden sich am Schweizer Himmel innert 24 Stunden 7329 Blitze. Meteonews meldet zudem lokale Niederschlagsmengen von gegen 30 Litern pro Quadratmeter. In vielen Regionen hagelte es kräftig.

Die labile Luft sorgte für teilweise heftige Gewitter. Insbesondere die nördlichen Regionen der Schweiz waren davon betroffen. Bei den Blitzen ist der Kanton St. Gallen mit 1241 Entladungen Rekordhalter. Auf Gemeindeebene führt Horn im Thurgau mit 317 Blitzen die Liste an.


Die Zahlen erinnern an Gewitterlagen im Hochsommer, berichtet Meteonews. Auch in den kommenden Tagen bleibt ein erhöhtes Gewitterrisiko bestehen. Insbesondere am Donnerstagnachmittag kann es nochmals richtig krachen.


(chi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schnitzel am 16.05.2018 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ich verstehe es nicht

    Es wird immer so ein Drama gemacht bei einen normalen Sommerregen. Wenn Keller voll laufen, dann hat man Falsch gebaut. Die Natur hat sich nicht verändert. Es gab schon immer Eiszeiten und Wärmezeiten. Und wir bewegen und halt wieder auf eine Wärmezeit zu. Auch wenn ich sehe, das man wieder direkt an einen Fluss ein neues Wohngebit baut lache ich mich Schlapp. Gebt der Natur wieder Platz. Baut wieder mit Qualität dann passiert auch nichts. Und baut bitte nicht in Risikozoonen. Dann brauchts auch solche Artikel nicht mehr.

    einklappen einklappen
  • MArtin am 16.05.2018 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Nature vs Human

    Die Natur gewinnt immer.

  • Thunderwave am 16.05.2018 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    winning

    Als St. Galler Blitzliebhaber erfreut es mich zu lesen, dass wir CH-Meister sind

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sepp Trub am 16.05.2018 20:12 Report Diesen Beitrag melden

    schoenes Schwiizerlaendli

    Es war ein tolles Gewitter auf der Forch, Haben gekuschelt vor dem Chemine und die Blitze angeschaut ueber den Greifensee, dann kam Trudi's Spagat und Bananen-Split.

    • Marion Meister am 16.05.2018 20:39 Report Diesen Beitrag melden

      Madeira?

      @Sepp Trub: Dachten Ihr seid auf Madeira oder nur in Euren Traeumen? Na ja, zu viel Eidechsli intus vermutlich. Alles Gute.

    • Th. Kuster am 16.05.2018 20:52 Report Diesen Beitrag melden

      Traeumen

      @Marion Meister: Serpp und Fudi Trub sitzen im Keller vor den Bildertapeten. Trotzdem, Trubs alles Gute

    einklappen einklappen
  • leser am 16.05.2018 19:53 Report Diesen Beitrag melden

    zum kopfschütteln

    Cola mit (Hagel-)Eis? lecker dass so gleich alle Pollen und Partikel direkt in den Körper gelangen. Aber über Laktoseintoleranz bei Milchkonsum wird lautstark debattiert.

  • Sepp Trub am 16.05.2018 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Auch geblitzt

    Es hat auch in Madeira stark geblitzt. Frauchen hatte solche Angst. Schwimmen im Meer war unmoeglich. Dafuer haben wir die feinen Drinks in der Bar genossen. Sepp und Trudi Trub, zur Zeit auf Madeira

  • Coco404 am 16.05.2018 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    ....

    Was ist den bitte eine Hafelschauer? Nochmals durchlesen wird wohl überbewertet

  • Ein Pfadi am 16.05.2018 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Schirme

    Ein Schirm ist bei Gewitter gefährlich. Viel sicherer sind die guten, alten Pelerinen. Diese empfehle ich besonders für die nun folgenden Pfingstlager.