Riesen-Bärenklau

16. August 2017 05:47; Akt: 16.08.2017 14:18 Print

Noam (5) hatte Pech beim Blumenpflücken

Der kleine Noam wollte seiner Mutter nur eine Freude machen. Doch weil er einen Riesen-Bärenklau berührte, bekam er an der Hand Blasen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der fünfjährige Noam ging am Freitag, 4. August mit seiner Familie in Vallorbe VD spazieren. Dabei wollte er seiner Mutter eine Freude machen und pflückte eine Blume für sie. «Am Samstag habe ich eine Schramme an seiner Hand entdeckt», erzählt diese. «Und am Sonntagmorgen sind die Blasen entstanden.»

Die 30-Jährige ging mit ihrem Sohn daraufhin in die Apotheke. Dort erklärte man ihr, dass er wohl mit einem Riesen-Bärenklau in Kontakt gekommen sei. Die Mutter bekam für Noam eine Salbe. Auch im Spital bestätigte man ihr, dass die Blasen durch die invasive Pflanze verursacht worden seien.

Forstamt zerstört invasive Pflanzen

«Es ist ein Pech, dass der Bube diese Blume gepflückt hat», erklärt der Verantwortliche der Gemeinde Vallorbe. Das Forstamt kontrolliere den Lehrpfad, auf dem die Familie unterwegs war, jede Woche und mache gewissen invasiven Pflanzen systematisch den Garaus. Denn der Weg ist bei Spaziergängern und Schulklassen beliebt.

Berührt man den Riesen-Bärenklau mit der Haut und setzt sie anschliessend der Sonne aus, kann es zu Verbrennungen mit Blasenbildung kommen. Auch Fieber und Kreislaufprobleme wurden schon festgestellt. Nebst dieser Pflanze ist auch Ambrosia gefährlich für Menschen: Sie kann heftige allergische Reaktionen und Asthmaanfälle auslösen.

(mkm/vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Le Nor am 16.08.2017 07:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beispiel hoher Gesundheitskosten

    Erstmals gute Besserung an den Jungen! Doch beim Lesen ist mir trotzdem etwas aufgefallen. Zuerst in die Apotheke welche eine Salbe verschreibt und nacher vom Spital bestätigen lassen dass es wirklich von der Pflanze kommt? Hmmm...

    einklappen einklappen
  • Sina Gossweiler am 16.08.2017 06:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ehm

    Ins Spital wegen einer Berührung mit Bärenklau? Finde ich jetzt schon übertrieben... In der Apotheke wurde ihm ja eine Salbe mitgegeben.

    einklappen einklappen
  • Ott M am 16.08.2017 07:28 Report Diesen Beitrag melden

    Der Apotheker weiss es...

    Gute Besserung dem Kleinen! Leider liefert seine Mutter auch gerade noch ein Beispiel, wieso unsere Gesundheitskosten explodieren (u.a.): Man geht mit einer (zugegeben schmerzhaften) Bagatelle zum Apotheker, kriegt eine Salbe und eine Erklärung, geht dann aber trotzdem noch in den Spital (Notfallaufnahme?) um noch einmal das Selbe zu hören...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • I Bärenklau am 16.08.2017 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    Natur wehrt sich

    Das kommt davon wenn Kinder denken die Natur ist nur zum abreissen da.

  • Werner am 16.08.2017 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    Können das auch Nachtfalter?

    War in der Nacht 2h im Wald. Da ist mir ein Nachtfalter oder sonst ein Viech ins Hemd hineingeflogen, er flog unten wieder raus. Dort wo er rausflog habe ich seither (2 Wochen) 5 erbsengrosse braune Flecken. War nicht beim Arzt, spüre es nicht. Aber würde mich schon interessieren was es war.

  • Samu am 16.08.2017 15:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ünertreiben

    Ist mir auch passiert. Hab diese Blasen aufgestochen und weitergearbeitet. Wegen dem kleinsten fahren sie in den Spital. Irgendwann werden die Kinder noch auf die Sonne allergisch.

  • klaus am 16.08.2017 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    hm ist uns als kinder

    auf dem hof ein,zweimal passiert, ja sah ähnlich aus....es gab essigsauretonerde und dann gings wider raus.....! heute meint echt jeder er habe was speziell gefährlich, gerade in der zeit, wo jeder nur noch wikipedia-wissen hat, sollte dies easyer genommen werden!

  • lady am 16.08.2017 13:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lady

    unser Söhne hat vor Jahren auch diese Erfahrung machen müssen...ist sehr schmerzhaft...rate: zum Arzt um die richtigen medial zu bekommen ...gute Besserung....