Aus der Session

29. September 2017 10:37; Akt: 29.09.2017 10:37 Print

Nationalrat debattierte fast 60 Stunden lang

Die Herbstsession ist zu Ende. Zehn Vorlagen kamen parlamentarisch unter Dach und Fach. Was entschieden wurde, können Sie im Ticker nachlesen.

storybild

Blick in den fast leeren Nationalratssaal während der Herbstsession. (Bild: Keystone/Peter Klaunzer)

Ticker
Zum Thema
Fehler gesehen?

(nxp/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vladi am 11.09.2017 23:36 Report Diesen Beitrag melden

    Sich selber an der Nase nehmen

    Der Bundesrat könnte mit einem guten Beispiel vorangehen. CHF 20'000 pro Monat sollte genügen um zu "überleben".

    einklappen einklappen
  • Besserwisser am 11.09.2017 22:02 Report Diesen Beitrag melden

    Lohn

    Welche arbeit ist eine Million wert? Ich denke mal keine

    einklappen einklappen
  • Reto am 11.09.2017 21:57 Report Diesen Beitrag melden

    Schon lange fällig!

    Wird auch Zeit!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Der möchtegern Versteher am 27.09.2017 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Profitgier

    Ich kann nicht verstehen, dass sich diese Leute so vehement gegen ein Steuerfreies Lotto einsetzen, ich persönlich mag es jedem "kleinem Bürger" aus ganzem herzen gönnen im Lotto zu gewinnen und dann auch den Betrag der versprochen wurde, und zwar ohne dass er von dem Geld welches schon 2-4Mal versteuert wurde bis es an ihn gelangt ist, noch 1/3 dem Staat abgeben muss. Das ist einfach Falsch, Falsch und nochmals Falsch. Für einen Bürger sind diese Millionen viel, jedoch für die Staatskasse sind diese Million nur ein wenig zusätzlich steuergelder zum verschwenden.

  • Lupus am 27.09.2017 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht der Wolf ist das Problem sondern der Mensch

    Den Wolf weniger schützen nur weil die Walliser zu dumm sind um ihre Tiere zu schützen. NEIN!

  • McStone am 27.09.2017 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Hört auf

    Hört mal auf damit. Der Wolf stört nicht. War immer da. Wir können nicht immer alles umbringen was und nicht gefällt.

  • Tim Urlenk am 27.09.2017 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Achtung!

    Nachdem man CHF 42.x für eine Rüeblitorte ausgegeben hat, ist eine Erhöhung des Militäretats um 1.5 Mia doch ein Klacks. Spielzeuge für Sunnyman's Gesinnungsgenossen sind nicht billig. Sunnyman? Fragt mal in Abuja nach

  • Naturbursche am 27.09.2017 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    Überlegt Euch das gut liebe Schweiz

    Das sind ja schon beinahe so schöne Töne wie aus Trumpland. Genau und deshalb überlegen Wir Schweizer gut Wer was und Wieviel mit einer Initiative bekommt!!! Das hätte mit einer AHV Initiative die vom Volk gemacht würde funktioniert aber wenn Ihr lieber bastelt dann halt...