«Green Class»

13. April 2018 15:01; Akt: 13.04.2018 15:29 Print

SBB bringt Mobilitäts-Abo für 12'480 Fr pro Jahr

Das Pilotprojekt mit einem Paket von Elektroauto und GA war laut SBB erfolgreich. Darum lanciert sie nun ein neues Angebot für Schiene und Strasse.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Jahr lang konnten 140 SBB-Testkunden für 12’200 Franken mit einem BMW-Elektroauto zum Bahnhof fahren, dieses dort parkieren und anschliessend mit einem 1.-Klasse-GA an ihren Zielort reisen. Wie die SBB nun in einer Mitteilung schreibt, war der Pilotversuch «Green Class E-Car» erfolgreich. 70 Prozent der Kunden hätten ihr Mobilitätskombi um ein weiteres Jahr verlängert.

Deshalb weitet die SBB ihr Green-Class-Angebot nun aus. Am 13. April lanciert sie ein neues Mobilitätskombi, das in zwei Preisstufen erhältlich ist.

15'720 Franken pro Jahr für die Luxus-Variante

Die Premium-Variante umfasst ein GA für die 1. Klasse, einen Elektro-Neuwagen BMW i3 und einen Bahnhof-Parkplatz für 200 Tage (P+Rail). Ebenfalls mit dabei sind Jahresabos für Mobility-Carsharing und Publibike sowie zehn Taxifahrtengutschriften. Bei einer Vertragsdauer von zwölf Monaten kostet das Premium-Angebot 15'720 Franken.

Die Comfort-Variante enthält ein GA 2. Klasse, einen BMW i3 (kein Neuwagen), einen Bahnhof-Parkplatz (150 Tage) sowie ebenfalls Carsharing- und Publibike-Jahresabos. Bei einem Vertrag für zwölf Monate bezahlt man dafür 12'480 Franken.

Preise «knapp kalkuliert»

Die Preise seien «sauber gerechnet und knapp kalkuliert», sagt SBB-Mediensprecher Reto Schärli auf die Frage, ob es sich bei Green Class um ein Luxusangebot handle. «Das grosse Interesse der Kunden am bisherigen Angebot zeigt, dass der Preis für eine nachhaltige Tür-zu-Tür-Mobilität aus einer Hand fair ist.»

Interessierte können sich ab heute für das neue Angebot bewerben. Es hat mehrere hundert Plätze. «Die Zahl ist limitiert, weil auch die Zahl der lieferbaren Elektroautos und der Parkplätze am Bahnhof derzeit limitiert ist», so Schärli.

Weitere Angebote ab Sommer

Für den E-Car-Pilotversuch hatten sich im Vorfeld 2500 potenzielle Kunden auf die 140 Pilotplätze beworben. Er wurde von der ETH Zürich begleitet. Ein weiteres Pilotprojekt mit E-Bikes läuft noch bis September 2018. Voraussichtlich noch diesen Sommer folgen weitere Angebote mit neuen Elektroautos.

(sul)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anonym am 13.04.2018 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Logik

    Wieso sollte ich zum Bahnhof mit dem Auto fahren und nachher mit dem Zug weiter??

    einklappen einklappen
  • chippo am 13.04.2018 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    what?

    12.000 chf im Jahr? Ernsthaft?

    einklappen einklappen
  • JD1 am 13.04.2018 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel zu teuer

    Viel zu teuer und mit einem 2. Klasse Stehplatz GA.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • UPP am 14.04.2018 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr als ein Tausender pro Monat

    Das kann dich Otto-Noramali und Damilienvater nicht leisten, obwohl die Idee cool ist.

  • CCMPLAYER am 14.04.2018 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BMW Service

    Wie sieht es dann, mit dem Service für den BMW aus? Muss man ihn selber bezahlen?

  • phipu am 14.04.2018 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Usinnig

    Für das Geld kauft man sich besser ein eigenes Auto und ein 2. Klasse GA....

  • Jamuni am 14.04.2018 16:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Sitzplätzen wäre sinnvoller

    Der sich das tatsächlich leisten kann, der hat bestimmt schon sein eigenes Elektroauto in der Garage...

  • Lachflash am 14.04.2018 16:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    12?

    So ein Unsinn, da laufe ich lieber zu Fuss zum Bahnhof erst noch gesünder..