Zusatzversicherung

07. Juni 2018 17:22; Akt: 07.06.2018 17:47 Print

Mit Hypnose-Therapie «im grossen Stil» sparen

Durch Hypnose könnten Gesundheitskosten «im grossen Stil» gespart werden, sagt SVP-Nationalrat Bruno Walliser. Er selbst habe gute Erfahrungen gemacht.

Bildstrecke im Grossformat »
Ein Spital, das bereits auf die Hypnose setzt, ist das Unispital Genf. SVP-Nationalrat Bruno Walliser will erreichen, dass auch Therapien, die im Rahmen der Zusatzversicherung erfolgen, vergütet werden. «Die Hypnosetherapie kann bei Leiden mit psychischem Anteil Linderung verschaffen oder sie ganz zum Verschwinden bringen – in der Regel mit wenigen Sitzungen», sagt Walliser. Dabei verweist er auf eigene Erfahrungen: Aufgrund einer chronischen Krankheit habe er sich mit Hypnose behandeln lassen. Bei seiner letzten Operation habe er sich dann deutlich schneller erholt als bei früheren Eingriffen. Walliser rechnet damit, dass mit der Kombination von Schulmedizin und Hypnose «Kosten im grossen Stil» gespart werden könnten. Er nennt dazu Zahlen des Schweizer Hypnose-Ausbildners Hansruedi Wipf: Werden etwa Brandverletzte mit Hypnose behandelt, sinken die Behandlungskosten pro Patient um 25'000 Franken. Unterstützung erhält Walliser von Patrick Meyenberger, Präsident des Berufsverbands Hypnosetherapie. Der Verband führt derzeit verschiedene Studien durch, um die Wirksamkeit von Hypnose wissenschaftlich zu untermauern. Meyenberger fordert, dass Hypnose auch in der Grundversicherung vergütet wird. Die Krankenkasse Visana bezahlt Hypnosetherapien bisher nicht, da «der wissenschaftliche Nachweis über die Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit nicht einwandfrei erbracht werden konnte». In der Zusatzversicherung könne man nicht sämtliche möglichen Therapieformen berücksichtigen, «da dies unweigerlich die Prämien erhöhen würde».

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ayurveda-Massage, Akupunktur oder chinesische Ernährungstherapie: Diese alternativen Behandlungsmethoden können über die Zusatzversicherung abgerechnet werden, sofern sie von diplomierten Naturheilpraktikern durchgeführt werden. Nicht dabei ist die Hypnose (siehe Box). Nur einzelne Kassen übernehmen freiwillig die Kosten. Für SVP-Nationalrat Bruno Walliser ist das ein Missstand: Er will vom Bundesrat in einer Anfrage wissen, wie er die Hypnose-Therapie in die Zusatzversicherung aufzunehmen gedenke.

«Die Hypnosetherapie kann bei Leiden mit psychischem Anteil Linderung verschaffen oder sie ganz zum Verschwinden bringen – in der Regel mit wenigen Sitzungen», sagt Walliser. Dabei verweist er auf eigene Erfahrungen: Aufgrund einer chronischen Krankheit habe er sich mit Hypnose behandeln lassen. Bei seiner letzten Operation habe er sich dann deutlich schneller erholt als bei früheren Eingriffen.

Pro Patient 25'000 Franken gespart

Walliser rechnet damit, dass mit der Kombination von Schulmedizin und Hypnose «Kosten im grossen Stil» gespart werden könnten. Er nennt dazu Zahlen des Schweizer Hypnose-Ausbildners Hansruedi Wipf: Werden etwa Brandverletzte mit Hypnose behandelt, sinken die Behandlungskosten pro Patient um 25'000 Franken. Für Deutschland hat die Technische Universität Braunschweig im Jahr 2013 errechnet, dass etwa im Fall von Angststörungen eine Heilungsrate durch Hypnose von 78 Prozent bestehe und Kosten von 12 Millionen Euro gespart würden.

«Ich bin überzeugt, dass es wirkt, auch wenn es nur der Glaube daran ist», sagt Walliser. Mit Blick auf die explodierenden Gesundheitskosten sei es nötig, die Hypnose in den Leistungskatalog der Zusatzversicherung aufzunehmen. Wenn der Bundesrat diesen Schritt nicht geplant habe, werde er einen entsprechenden Vorstoss einreichen.

Hypnotiseure wollen Wirksamkeit mit Studien beweisen

Unterstützung erhält SVP-Walliser von Patrick Meyenberger, Präsident des Berufsverbands Hypnosetherapie. Sein Verband führt derzeit verschiedene Studien durch, um die Wirksamkeit von Hypnose wissenschaftlich zu untermauern. Richtig angewendet, könnten die Kosten massiv gesenkt werden, sagt Meyenberger, der in Wil als Zahnarzt praktiziert.

Wenn man davon ausgehe, dass bis zu neun Prozent der Schweizer sich aus Angst vor dem Zahnarzt nicht behandeln liessen, könne man sich die Folgeschäden und -kosten ausmalen. Sobald man wissenschaftliche Daten habe, die zeigten, welche Hypnosearten wie wirkten, solle die Therapie auch in die Grundversicherung aufgenommen werden.

Dagegen wehrt sich CVP-Gesundheitspolitikerin Ruth Humbel. Denkbar sei die Aufnahme in die Zusatzversicherung oder in einem integrierten Versorgungsnetz, da es problematisch sei, in die Grundversicherung unbegrenzt neue Leistungen zu packen. «In einem gesteuerten System ist es aber denkbar, die Hypnose durch Therapeuten durchführen zu lassen.»

«Wissenschaftlicher Nachweis nicht erbracht»

Eine Krankenkasse, die in ihrer Liste der anerkannten Therapieformen die Hypnose für die Grund- sowie Zusatzversicherung bisher ausschliesst, ist die Visana. Auf Anfrage begründet Sprecher David Müller: «Bislang konnte der wissenschaftliche Nachweis über die Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit der Hypnosetherapie nicht einwandfrei erbracht werden.»

In der Zusatzversicherung könne man nicht sämtliche möglichen Therapieformen berücksichtigen, «da dies unweigerlich die Prämien unserer Komplementärversicherung erhöhen würde». Über die Aufnahme einer neuen Tarifposition entscheiden die Versicherer sowie die Berufsorganisationen der Komplementärmedizin vierteljährlich.

(pam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lilly am 07.06.2018 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hypnose

    Ich bin sicher, dass bei Angsterkrankungen Hypnose wirksamer ist als Psychopharmaka schlucken. Und billiger obendrein. In Russland wird seit Jahrzehnten intensiv mit Hypnose gearbeitet, mit Erfolg. Die Idee finde ich gut, dass sie von einem SVPler stammt - überraschend.

    einklappen einklappen
  • interessiertER am 07.06.2018 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    bin absolut dafür

    befasse mich hin und wieder mit allerlei themen zu mentaltraining, autosuggestion, (selbst-)hypnose etc. und bin der meinung, dass da noch viel potenzial brach liegt! nicht vergeben schwören top-sportclubs auf mentaltraining.

    einklappen einklappen
  • a.neubauer am 07.06.2018 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wenns dient?

    warum nicht hypnosen behandlungen bezahlen? div. globuli, bachblüten, wässerli und blacebos, werden ja mitlerweile von verschiedenen kassen auch bezahlt. ohne hokusbokus; -)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Selbstversorger am 07.06.2018 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht zu glauben aber wahr

    Leide seit meiner Kindheit unter Ekzem mit starker Schuppenbildung. Seit ich zuerst Vaseline und nun (noch besser) reines Kokosnussfett verwende, hat sich der Zustand meiner Haut fast normalisiert und ich konnte die Verwendung der Kortisonsalbe drastisch herabsetzen. Die Empfehlung dieser zwei Produkte kam nicht etwa vom Hautarzt (und ich war bei ettlichen) sondern habe ich dank Internet selber entdeckt.

  • Studienverfasser am 07.06.2018 20:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hypnose wirksam?

    Wissenschaftliche Expertisen haben festgestellt, dass die Hypnose praktisch nur bei minderintelligenten Menschen wirksam ist.

    • Dankbare Eltern am 07.06.2018 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Studienverfasser

      Mein Sohn mit hervorragender Ausbildung inkl. Matura und Flugschein wurde durch Hypnose-Therapie von seinem Jahrzehntelangen Stottern befreit. Ich gehe jede Wette ein, dass Ihnen mein Sohn in Intelligenz massiv überlegen ist.

    • Der SeheR am 07.06.2018 20:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Studienverfasser

      So ein Schwachsinn. Diese Studie müssen Sie mir erst noch zeigen. Studienverfasser, der Lacher des Tages.

    • Studienleser am 07.06.2018 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Studienverfasser

      Kann ich bitte einen Link / Quellenangabe zu deiner Aussage haben? Danke

    • R. A. Green am 07.06.2018 20:49 Report Diesen Beitrag melden

      Dann ist ja gut!

      Sie wäre so gesehen ja bei den meisten Menschen wirksam. Oder?

    einklappen einklappen
  • Daniel am 07.06.2018 20:01 Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das Seine

    Ich bin mir bewusst, dass die Schulmedizin nicht allein selig macht. Ich möchte aber ein Versicherungsmodell bei dem ich wählen kann. Nur Schulmedizin, nur Alternativmedizin, beides, etc.

  • Nur zusätzlich am 07.06.2018 19:49 Report Diesen Beitrag melden

    ohne allgemeinheit zahlen

    KK noch höhere Prämien!! Ne. Nur wenn es eine separate Versicherung gibt, welche nicht die von den anderen in die Höhe treibt. Hypnose wirkt vielleicht, jedoch nicht bei allen. Aber sicher nicht über die KK. Dann sollen die, welche das wollen eine separate Versicherung abschliessen dafür.

    • Cinderella am 07.06.2018 20:04 Report Diesen Beitrag melden

      Ja, zusätzlich

      Die gibt es ja: die Zusatzversicherung.

    einklappen einklappen
  • Cinderella am 07.06.2018 19:42 Report Diesen Beitrag melden

    Lob auf die Hypnose

    Seit ich in der Hypnose bin, habe ich keine Depressionen mehr, weil ich traue, mich selbst zu sein. Den Reizdarm spüre ich ebenfalls nicht mehr - ich ernähre mich normal und schlucke keine Medis mehr!

    • Safran am 07.06.2018 19:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cinderella

      Glauben Sie? Sie sollten aus der Hypnose erwachen!

    • Cinderella am 07.06.2018 20:03 Report Diesen Beitrag melden

      Wissen und nicht glauben

      Nein, ich weiss es! Im Gegensatz zu Ihnen, sehe und fühle ich, was sich bei mir verändert hat.

    • Frieda am 07.06.2018 20:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cinderella

      Und das glauben Sie weiterhin? Lassen Sie sich hypnotisieren.

    • Hypnose Therapeut am 07.06.2018 20:45 Report Diesen Beitrag melden

      @Cindarella

      Bravo Cindarella, gut gemacht. Schön, dass es Ihnen wieder gut geht. Genau so erlebe ich es auch täglich bei meiner Arbeit als Therapeut.

    einklappen einklappen