Im Europa-Vergleich

27. Mai 2013 13:04; Akt: 27.05.2013 13:22 Print

Schweiz hat am wenigsten Teenie-Mütter

Im Vergleich mit dem übrigen Europa weist die Schweiz die tiefste Rate von Müttern im Teenager-Alter aus. Spitzenreiter sind die USA, wo fast jede 10. Mutter noch unter 20 Jahren ist.

storybild

Mütter unter 20 Jahren sind in Europa eher die Ausnahme. (Bild: Colourbox/Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nur 1,1 Prozent der werdenden Mütter in der Schweiz sind Teenager. Damit weist die Schweiz europaweit den tiefsten Anteil der Mütter im Teenager-Alter auf. Bei den Geburten von Müttern über 35 Jahren liegt die Schweiz dagegen in der Spitzengruppe.

In Europa sind Mütter unter 20 Jahren generell eher selten. Im Schnitt liegt der Anteil bei 2,7 Prozent, wie aus einem Bericht der zuständigen EU-Behörde hervorgeht. Integriert sind darin erstmals auch Daten aus der Schweiz, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag mitteilte. Besonders häufig sind Teenager-Schwangerschaften in den USA, wo 9,2 Prozent der Mütter im Teenager-Alter sind.

Einen ähnlich tiefen Anteil wie die Schweiz wiesen 2010 Italien, Dänemark und die Niederlande auf. Rumänien liegt mit einem Anteil von 10,6 Prozent an der Spitze. Tendenziell sind die Raten in osteuropäischen Ländern höher, aber auch Grossbritannien weist mit rund 5 Prozent einen relativ hohen Wert auf.

Jede 4. Mutter über 35

Schwangerschaften im jungen Alter bergen genauso wie solche im hohen Alter überdurchschnittliche Risiken für Mütter und Kind, wie der Bericht festhält. Der Trend in Europa geht aber deutlich in Richtung ältere Mütter.

In der Schweiz waren 25,8 Prozent der Mütter im Jahr 2010 mindestens 35 Jahre alt. Laut dem BFS ist dieser Wert im europäischen Vergleich hoch. Noch höher liegen lediglich Irland (27,9 Prozent), Spanien (29,5 Prozent) und Italien (34,7 Prozent).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Gutes Resultat auf das wir stolz sein müssen. In der Schweiz wird früh und ausführlich aufgeklärt. Zudem den sehr jungen Müttern Untersützung zugesichert. Unser Land geht mit gutem Beispiel voran – R. Z.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zürcher Mami am 27.05.2013 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Junges Mami=besser

    Bin 25 und erwarte mein 2.Kind.Habe bis vor kurzem Teilzeit gearbeitet.Dank ein bisschen Hilfe von den Eltern un unserem hart Ersparten können wir uns jetzt eine neue 4.5-Zimmerwohnung kaufen und unser Auto (bar bezahlt,nicht geleast) kann sich auch sehen lassen.Man muss keine 35 sein um dem Kind was bieten zu können!!Das ist Quatsch.Nur kann man halt nicht bis 30 leben als gäbe es kein Morgen (Ferien,teure Wohnung,heiteres Shoppen) um dann zu merken dass die Gebärmutter auch nicht jünger wird oder um dann mit 40 zu realsieren es fehle noch ein Kind zum Glück.

  • Senad bosnic am 27.05.2013 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kinder

    Bin 28 meine Frau 27 haben einen Sohn 4 jährig und eine Tochter 2 jährig die Frau hat aufgehört zu arbeiten als der Sohn zur Welt kam. Wir leben von meinem Lohn 5400 CHF und es geht auf Städtereisen usw. liegen immer drin. Markenkleider Galaxy iPhone usw. auch. Ein Kind ist GRATIS ob ich das Geld in die Kinder Pumpe oder in meine Ferien Autos usw das ist der einzige Unterschied

    einklappen einklappen
  • Pat am 27.05.2013 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Teenie Mütter

    ...geniesst wo möglich zuerst euer eigenes Leben, geht auf Reisen, schliesst eine Ausbildung ab und bezieht eure evtl. erste eigene Wohnung, bevor ihr Eltern werded. Es lohnt sich, Ladies and Gents!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lisa am 28.05.2013 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    100% geben das ist das wichtigste 

    Egal wie alt man ist! Man ereicht alles was man will , meiner Meinung nach sogar noch mehr wenn man ein Kind hat weill man weiss für was man sich anstrengt! Kann meinem Kind alles geben. Man muss nur den Willen dazu haben...kenne viele mamis die 30ig und älter das erste mal mutter geworden sind viele Kinder von denen sind so verwöhnt das sie nicht mal danke sagen wenn sie was bekommen oder sie haben keinen Respekt und reden so mit der Mutter wie ich mit 14 jahren mit meinen Freundinnen.

  • Laura am 28.05.2013 07:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    AHV

    hört doch auf mit dem Thema AHV!! Ich will auch keine Kinder (25j) und meine Eltern beziehen noch keine Rente! geht noch so 18j bis sie in das Alter kommen, ergo bezahle ich AHV nach euren ignoranten Kommentaren für meine Eltern?????

  • moritz nydegger am 27.05.2013 21:57 Report Diesen Beitrag melden

    scheiss gesellschaftsdruck

    naja....

  • Patrick am 27.05.2013 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Sozialbezüger ohne Verantwortung

    CH - Eltern + Gesellschaft nehmen die Verantwortung nicht war - den Jugendlichen bis 18 wird viel zu viel Freiheit gelassen.

  • Tochter einer Mutter am 27.05.2013 20:32 Report Diesen Beitrag melden

    Dann nimmt mich aber wunder...

    ... wie hoch die Abtreibungsrate ist bei den bis 20 Jährigen Frauen... Ausserdem hab ich gehört, dass eine Frau mit 19 Jahren die höchste Fruchtbarkeit hat... danach nimmts wieder ab.

    • Armando am 27.05.2013 21:20 Report Diesen Beitrag melden

      @ Tochter einer Mutter

      Das würde mich auch mal Wunder nehmen. Und jetzt, ab 19 Jahre beginnt einfach die Sanduhr zu laufen ;-)

    • moritz nydegger am 27.05.2013 21:59 Report Diesen Beitrag melden

      gegen mutternatur

      warum gegen die natur...arbeit arbeit arbeit und geld. das einzige was hier zählt. auf sowas soll ich noch stolz sein.....

    einklappen einklappen