Propaganda mit Teenagern

19. September 2014 18:40; Akt: 19.09.2014 18:44 Print

Schweizer Sektenführer steht hinter Jugend-TV

Auf dem Online-Portal Jugend-TV.net verbreiten Jugendliche abstruse Verschwörungstheorien. Das Format gehört zum Imperium des Schweizer Sektengurus Ivo Sasek.

Eine junge Moderatorin erklärt das «Konzept» von Jugend-TV.net. (Quelle: Youtube/jugend-tv.net)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Den «Lebensstil» der Homosexualität wählen Jugendliche nur, weil sie mit entsprechendem Lehrmaterial in der Schule dazu aufgefordert werden. Ebola ist nicht schlimmer als eine Grippe. Und vor dem 2. Weltkrieg hat Deutschland einen Krieg bis zuletzt verhindern wollen, obwohl es von Polen provoziert worden ist: Solche kruden Botschaften werden auf dem Online-Portal Jugend-TV.net verbreitet – gerichtet sind sie an Jugendliche, vorgetragen werden sie von Moderatorinnen und Moderatoren im Teenager-Alter.

In Deutschland hat Jugend-TV.net nun die Behörden auf den Plan gerufen. Man habe Beschwerden zu dem Portal erhalten, sagt Birgit Braml von der deutschen Kommission für Jugendmedienschutz zum TV-Sender NDR. «Wir prüfen nun, ob Verstösse gegen das Jugendmediengesetz vorliegen.»

Tochter von Sektenguru moderiert mit

Das Impressum von Jugend-TV.net führt zu einer Adresse im deutschen Bundesland Sachsen. Doch alles deutet daraufhin, dass der Walzenhausen AR wohnhafte Schweizer Ivo Sasek hinter dem Angebot steckt, Gründer der sektenähnlichen «Organischen Christus-Generation» und der «Anti-Zensur-Koalition». Auf seiner Website verlinkt Sasek auf Jugend-TV.net. Und eine Tochter des elffachen Vaters gehört zum Moderationsteam, wie Stern.de berichtet.

Auf der Website von Jugend-TV.net heisst es hingegen, Jugend-TV sein ein «persönliches Freizeitprojekt von Jugendlichen aus verschiedensten Hintergründen und Ländern». Recherchiert, verfasst, moderiert, produziert und auch online gestellt würden die Beiträge ausschliesslich von «freiwilligen, aktiven Teenagern».

Sektenexperte Georg Otto Schmid sagt, Sasek wolle Jugend-TV.net nutzen, um Nachwuchs für seine Bewegung anzuwerben. Dass der Sender aus Deutschland operiert, sei nicht verwunderlich: «Die Mehrheit der 1500 bis 2000 Anhänger von Sasek lebt in Deutschland.» In seinen besten Zeiten habe Sasek jedoch um die 3000 Anhänger gehabt. «Viele hat er verloren, als er sich vom fundamentalistischen Christentum entfernt und sich der Esoterik und den Verschwörungstheorien zugewandt hat.» Dass er nun auch Jugendliche für seine Propaganda einsetze, überrasche nicht.

«Schamlose Kampagne»

Die Instrumentalisierung von Kindern und Jugendlichen habe bei Sasek System. ««Er lässt auch seine eigenen Kinder für die Gemeinschaft werben.» Dabei sind Saseks Vorstellungen über Erziehung äusserst problematisch: «Früher sprach er sich für die Züchtigung von Kindern aus – und davon hat er sich nie distanziert», so Schmid.

Eine Anfrage von 20 Minuten bei Sasek blieb unbeantwortet. Auf Klagemauer.tv, einem Portal, das ebenfalls zu Saseks Imperium gehört, wird verkündet, gegen Jugend-TV.net laufe eine «schamlose Kampagne deutscher Leitmedien».


Hier spricht die Schweizer Jugend-TV-Moderatorin Norina (13) über das Ja zur Masseneinwanderungsinitiative:

Jugend-TV-Moderator Kai-Stephan (22) über das Ebola-Virus und die Weltgesundheitsorganisation:

(lüs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter2000 am 19.09.2014 20:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    MEI

    Ich habe das Video zur MEI angeschaut - leicht tendenziös ist es schon. Aber die Massenmedien sind noch viel tendenziöser.

    einklappen einklappen
  • t.gerber am 20.09.2014 06:41 Report Diesen Beitrag melden

    gefährlich?

    3000 Anhänger in den besten zeiten? habe die 2 filmchen angeschaut. geht unter meinungfreiheit. von den JUSO und der jungen SVP habe ich schon wesentlich dümmere ideen hören müssen.

    einklappen einklappen
  • Walter am 19.09.2014 20:58 Report Diesen Beitrag melden

    Abstruse Verschwörungstheorien?

    Wie viele von den abstrusen Verschwörungstheorien haben sich denn Schlussendlich als Wahrheit herausgestellt? Zu viele! Projekt MK Ultra und die Gedankenmanipulations-Experimente, heute sind diese Experimente in über 20'000 Dokumenten für die Geschichte dokumentiert. Operation Northwoods, die False Flag Operation ist dokumentiert. Die CIA als Drogenhändler stimmt auch, wie die Air America Geschichte zeigt (deren Nachfolger fliegt übrigens heute noch). Die abstruseste von allen, dass nämlich die US Regierung alle Amerikaner belauscht, hat uns Snowden als wahr verifiziert.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tim Schartner am 20.09.2014 23:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Scientific Illiteracy

    Sowas nennt sich "scientific illiteracy" (bezogen auf den Beitrag zu Ebola). Einfache Thematiken wie Pandemien oder Epidemien werden nicht näher kennengelernt und banal und unüberlegt mit anderen saisonalen Erkrankungen verglichen. Das ist Massenmanipulation im grossen Stil, verharmlost durch die referierenden Kinder.

  • Weltverbesserer? am 20.09.2014 22:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum auch nicht? 

    Finde ich jetzt wirklich eine sehr tolle Sendung. Mit einfachen Beispielen wird der Jugend mitgeteilt was auf der Welt so passiert.

  • Tom Turbo am 20.09.2014 21:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ziel???

    Ivo Sasek der Sektenguru? Was ist eigentlich das Ziel in dieser Sekte? Weltherrschaft???

  • Paul Meister am 20.09.2014 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    man kann

    ja von sassek halten was man mag aber das Lied das seine Tochter in der September Ausgabe singt ist doch sehr berührend

  • Adi am 20.09.2014 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo 

    endlich mal win Sender der die Wahrheit sieht....