Hinwil ZH

28. November 2017 14:44; Akt: 28.11.2017 14:44 Print

Sohn von Bundesrat Ueli Maurer gibt Straftaten zu

Der 20-jährige Sohn von Bundesrat Ueli Maurer muss wegen eines Selbstunfalls und wegen weiterer Delikte vor Gericht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Sohn von SVP-Bundesrat Ueli Maurer ist angeklagt worden, wie die Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Zürich dem «Zürcher Oberländer» bestätigt. Er muss sich für einen Selbstunfall von November 2015 sowie wegen verschiedener anderer Delikte vor dem Bezirksrichter verantworten. Weitere Details will die Staatsanwaltschaft noch nicht preisgeben.

Die Verhandlung dürfte im Frühling 2018 stattfinden. Da der Angeklagte geständig sei, werde der Prozess im abgekürzten Verfahren behandelt. Schon nach einer halben Stunde könnte also ein Richterspruch vorliegen.

Wegen Drogenbesitzes angezeigt

Im November 2015 prallte der damals 18-jährige Bundesratssohn im Hinwiler Ortsteil Wernetshausen mit seinem Auto in eine Hauswand. Der junge Mann wurde leicht verletzt, und es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Bereits 2014 hatte der Bundesratssohn für Schlagzeilen gesorgt, weil die Polizei ihn wegen Cannabisbesitzes angezeigt hatte.

(tam)