Fliegen durch Burglind

03. Januar 2018 11:39; Akt: 03.01.2018 15:56 Print

«Es war sehr turbulent, manche haben erbrochen»

Wegen Burglind kommt es am Flughafen Zürich zu Annullationen und Verspätungen. Probleme gab es auch beim Ausladen des Gepäcks.

Burglind macht einer Swiss-Maschinen beim Landen einen Strich durch die Rechnung. (Leserreporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Burglind macht mehreren Swiss-Maschinen bei der geplanten Landung in Zürich einen Strich durch die Rechnung. Insgesamt vier Maschinen konnten nicht in Zürich landen und mussten auf andere Flughäfen ausweichen, wie Mediensprecher Philipp Bircher auf Anfrage von 20 Minuten sagt. Auf dem Flight Radar ist etwa zu beobachten, wie der Swiss-Flug LX9 eine ungewöhnliche Schlaufe Richtung Süden macht.

«Der Swiss-Flug LX9 (Chicago–Zürich) ist aufgrund der derzeitigen Wetterbedingungen (starke Winde) am Flughafen Zürich in Mailand zwischengelandet. Sobald sich die Wetterlage normalisiert hat, wird der Flug nach Zürich fortgesetzt», heisst es bei der Swiss-Medienstelle.

Später wurde aber präzisiert: «Da derzeit nicht klar ist, wann die Maschine nach Zürich fliegen kann, werden wir unsere Fluggäste präventiv auf andere Flüge umbuchen». Es sind 209 Passagiere allein auf diesem Flug betroffen.

Blitzgefahr beim Ausladen des Gepäcks

Passagiere, die trotz Sturm in Zürich landen konnten, hatten es aber auch nicht angenehmer. Ein Leserreporter, der von Peking nach Zürich geflogen ist, schildert die Situation im Flugzeug: «Etwa eine Stunde bis zur Landung war es extrem turbulent. Manche Leute haben erbrochen.»

Endlich in Zürich angekommen wartete das nächste Problem: «Wegen Blitzgefahr konnte das Gepäck vorerst nicht ausgeladen werden». Auch bei den Transit-Passagieren herschte offenbar Gepäckchaos.

Flüge am Flughafen Zürich wegen Burglind annuliert

Verspätungen und Umleitungen

Der Sturm hat am Flughafen Zürich für mehrere Ausfälle, Verspätungen und Umleitungen gesorgt. Bis jetzt kam es zu mindestens 11 Annullationen alleine von und nach Amsterdam.

Es wurden Windgeschwindigkeiten von über 83 km/h gemessen. Passagieren, die von Zürich abfliegen wollten, riet der Flughafen per Twitter, den aktuellen Flugstatus zu überprüfen. Es müsse mit Verspätungen gerechnet werden.

Warnstufe vier von sechs

«Der Flughafen hat die Warnstufe 4 ausgerufen», so Bircher. Insgesamt gibt es 6 Warnstufen, 6 (die höchste) ist ab Windgeschwindigkeiten von rund 102 km/h inklusive Windböen erreicht. Ab 111 km/h wird die Abfertigung am Flughafen eingestellt.

Stufe 4 bedeutet, dass Rollmaterial auf dem Vorfeld zusätzlich gesichert und Mechanikertreppen von den Flugzeugen entfernt werden. Zudem wird nochmals kontrolliert, dass keine Gegenstände auf dem Rollfeld liegen.

(kaf/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Polier am 03.01.2018 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja

    Und wir müssten jetzt arbeiten. Hab ins Büro angerufen und gesagt: Wens euch nicht passt,könnt ihr selber draussen arbeiten. Hab meine Leute nach hause gschickt.

    einklappen einklappen
  • Te Rasse am 02.01.2018 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sogar das Wetter

    versucht es jedem recht zu machen

    einklappen einklappen
  • Mani Motz am 02.01.2018 09:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ist doch schön

    Für Jeden etwas

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stein am 06.01.2018 21:30 Report Diesen Beitrag melden

    Natur

    War heute im Wald . Die Natur hat sehr gelitten . Geht mit der Natur ganz sorgfältig um wie auch mit Mitmenschen . Benützt auch mal den ÖV ! Und bestaunt die schöne Natur ! Jeder Baum muss sehr lange wachsen . Bis er uns Wärme oder Ein Möbelstück sein Darf !!!!

    • Wasser am 06.01.2018 21:42 Report Diesen Beitrag melden

      ähhh..

      Sehe das auch so, dass wir die Natur viel mehr schützen und schätzen müssen, aber ist es dann nicht traurig zu sagen: "bis er uns ein Möbelstück sein darf"? Wie kommt der Mensch immer nur auf die Idee, alles würde ihm nur zu gerne zu Füssen liegen? Der Baum würde gerne im Walde stehen und Tieren Wärme und Schutz bieten, nicht tot in unserem Wohnzimmer!

    einklappen einklappen
  • Kare am 06.01.2018 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Gehts noch

    Gehe in den Wald wann ich will...

    • Elefant am 06.01.2018 20:12 Report Diesen Beitrag melden

      @Carlene

      Ich will jetzt in den Bambuswald.

    einklappen einklappen
  • Waldbiologe am 06.01.2018 19:37 Report Diesen Beitrag melden

    Falschinformation

    Leider liest man selbst heute noch die Unwahrheit, dass der Wald es benötige, wenn man "ihn aufräume" und wenn man ihn bewirtschafte, sprich Bäume fällt. Das ist nicht richtig. Gerade Totholz ist eminent wichtig für die Entwicklung und Artenvielfalt, welche in einem in Ruhe gelassenen Wald am höchsten wäre. Gerade auch für die heutig sehr stark bedrohte, und bereits geschädigte Biodiversität, wären geschützte grosse, und zusammenhängende Waldstücke in der Schweiz äusserst wichtig. Strassen, Holzungen, etc.. zerschneiden jedesmal ganze Lebensräume und Ökosysteme.

  • Herr Max Bünzlig am 06.01.2018 19:08 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    das Leben riskieren für ein paar Lumpige Photos

  • Stevie am 06.01.2018 18:45 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Bange.....

    Die meisten von Heute wissen sowieso nicht mehr was ein Wald ist ;-)

    • Dackelzüchter am 06.01.2018 19:32 Report Diesen Beitrag melden

      Rain Forest

      Wieso? Sehen die denn vor lauter Bäumen den Waldi nicht mehr?

    • Stevie am 06.01.2018 19:44 Report Diesen Beitrag melden

      @Dackelzüchter

      Möglich..... Ich persönlich möchte den Waldi eben auch nicht dauernd im Wald sehen, da bin ganz ehrlich :-)

    • Waldelfelina am 06.01.2018 19:46 Report Diesen Beitrag melden

      @Stevie

      Stimmt haargenau :). Und selbst wenn man hier im Mittel- oder Flachland in den Wald (Wäldchen träffen diese kleinen Baumschulen wohl besser) dann sieht man in Reih und Glied gepflanzte Bäume, überall oftmals sogar zementierte Wege und Strassen, Maschinenbreit, und in der Nähe kreischt eine Motorsäge und ballern "bestenfalls" noch ein paar Jäger... Ja, da ist nicht mehr viel mit Natur-Feeling, ganz im Gegenteil leider :'(

    einklappen einklappen