Jährlicher Test

07. Februar 2018 11:06; Akt: 07.02.2018 17:58 Print

Beim Wasseralarm gibt es Probleme

Am Mittwochnachmittag findet in der Schweiz der jährliche Sirenentest statt.

Spot des Bundesamts für Bevölkerungsschutz BABS zum Sirenentest.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Im ganzen Land haben am Mittwochnachmittag während einer Minute rund 5000 stationäre Sirenen geheult. Zusätzlich soll die Bevölkerung ab Herbst durch Push-Nachrichten auf dem Smartphone vor Katastrophen gewarnt werden. Probleme gab es beim Wasseralarm.

Umfrage
Hätten Sie gewusst, was Sie beim Sirenenalarm tun müssen?

Der Alarm sei am Mittwoch um 13 Uhr 30 ausgelöst worden, wie das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) mitteilte. Laut BABS-Sprecher Kurt Münger hat der allgemeine Alarm «gut» funktioniert. Die Fehlerquote bei den Sirenen habe zwei Prozent betragen. Bei der Auslösung des Wasseralarms seien in mehreren Kantonen Probleme aufgetreten. Diese sollen so bald wie möglich behoben werden.

Wasseralarm: Gefährdung bei Stauanlage

Die rund 2200 mobilen Sirenen seien dagegen nur teilweise getestet worden. Über die insgesamt rund 7200 Sirenen soll die Bevölkerung im Katastrophenfall alarmiert werden. Das BABS arbeitet mit Kantonen, Gemeinden und Stauanlagenbetreibern daran, dass die Alarmierungssystemen immer auf dem neusten Stand sind.

Am 14 Uhr 15 wurde heute der Wasseralarm ausgelöst. Dieser bedeutet, dass eine unmittelbare Gefährdung unterhalb einer Stauananlage besteht. In diesem Fall müsste die Bevölkerung das gefährdete Gebiet sofort verlassen.

App als Alternative

Ergänzend zum Alarmierungssystem via Sirenen und Radio wird die Bevölkerung laut dem BABS auch über Alertswiss informiert. Im Herbst 2018 soll eigens dafür eine App lanciert werden.

Denn insbesondere die rund eine Million Menschen mit einer Hörbehinderung im Land werden mit dem traditionellen Sirenenalarm nur ungenügend erreicht. 2017 hatten Gehörlosenverbände noch in vier Städten wegen Diskriminierung demonstriert.

In diesem Jahr seien dagegen keine Kundgebungen geplant gewesen, teilte eine Sprecherin des Schweizerischen Gehörlosenbunds (SGB) auf Anfrage mit. Es sei «positiv», dass ab Herbst nun über die Alertswiss-App auch hörbehinderte Menschen via Push-Meldungen informiert werden können.

(nag)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dave74 am 07.02.2018 14:32 Report Diesen Beitrag melden

    Leiser als die Kirche

    Also heute hab ich festgestellt, dass ich wohl tot wäre, wenn ich nach einem Sirenenalarm aufwache. Hab kaum was gehört.

    einklappen einklappen
  • Kurt am 07.02.2018 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Danke, dass dies immer so seriös geprüft wird. Dafür liebe ich die Schweiz.

  • Best am 07.02.2018 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon gut, wenn auch nervig

    Eines Tages werden wir froh sein. Der Alarm ist nicht nur für Krieg gedacht..... den bekommen wir vorher mitgeteilt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Evolution am 07.02.2018 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Moderne

    Dass ist nicht mehr Zeitgemäss. Kostet haufen Steuergelder und so gut wie nichts wert da es unsicher ist.

  • Christian Meier am 07.02.2018 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Braucht man das überhaupt??

    Der Nachtschichtarbeiter hat sich bedankt :( mit 4 stunden schlaf .

  • Leser am 07.02.2018 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sirenentest

    Gut gibts die Sirenen im Ernstfall retten Sie leben

  • E3b am 07.02.2018 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auen Frauenfeld

    Meine ganze Klasse hat nix davon mitbekommen...war wohl zu leise.

  • Disponent Notrufzentrale am 07.02.2018 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Polyalert

    Endlich heult es auch wenn ich den Polyalert starte. Den monatlichen stillen Alarm, Funktionskontrolle ohne hörbaren Sirenenton, war auf die Dauer langweilig. Bis zum nächsten Jahr.