Strassenumfrage

08. März 2018 12:29; Akt: 08.03.2018 12:32 Print

«Velo kann nicht gleichen Schaden anrichten»

Velofahrer sollen gleich hohe Bussen erhalten wie Autofahrer, forderten etliche Politiker. Für einige ist das sinnvoll, andere sehen nicht in den Verstössen selbst das Problem.

Das sagen Passanten zur Forderung. (Video: 20m)
Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Finden Sie es richtig, dass Velofahrer höhere Bussen bezahlen sollen?

Velofahrer zahlen 60 Franken Busse, wenn sie das Rotlicht überfahren – Autofahrer hingegen 250 Franken. Jetzt sollen Velorowdys tiefer in die Tasche greifen und gleich viel bezahlen wie Autofahrer. Doch wie sehen das die Velofahrer? 20 Minuten hat sich auf den Strassen umgehört. Die Antworten hören Sie im Video.

(vro/bus)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marcel am 08.03.2018 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Einseitige Betrachtungsweise

    Wenn ich als Autofahrer in einer Situation wo ich mich korrekt verhalten habe, einen Fahrradfahrer auf dem Gewissen habe welcher bei rot über die Kreuzung brettert, dann ist mein seelischer Schaden dadurch nicht kleiner! Deshalb gehören solche Manöver verhindert. Und wen das nur über höhere Bussgelder geschieht weil alles andere nichts nützt dann soll das halt der Weg sein!

    einklappen einklappen
  • M.Arx am 08.03.2018 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Etwa weniger tot bei tödlichem Ausgang?

    Velo kann nicht gleichen Schaden anrichten? Es gibt jedes jahr auch tödliche Unfälle, die Radfahrer verursachen. Auch ein Zusammenstoss zwischen Fahrrad und Fussgänger kann alleine schon tödlich enden (Mal abgesehen von indirekten Folgen wen ein Auto ausweicht etc.) Und toter ist man auch nicht wenn man von einem Auto überfahren wird.. Also ist die Aussage Quatsch, sorry

    einklappen einklappen
  • Gleicheregeln am 08.03.2018 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    Füralle

    Das aller schlimmste sind die Elektrovelos, sehr schnell unterwegs, unachtsam, respektlos und gefährlich. Schneller als ein Töff-Fahrer unterwegs ohne Schutzanzug

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martin Hasenböhler am 08.03.2018 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rowdies

    Manche Velofahrer sind ergerlich, Sie nehmen keine Rücksicht auf Fussgänger oder auf Strassenschilder. Wenn man noch was sagt reklamieren Sie noch. Und von den E-Bikes Fahrer reden wir gar nicht die sind noch schlimmer.

  • Mr.shakesova am 08.03.2018 16:15 Report Diesen Beitrag melden

    DOCH Velofahrer sind eine Risiko!

    Bitte denkt doch nicht nur theorietisch! Dass ein Velo weniger Schäden anrichtet, ist nur in der Theorie so! Wer denkt an die Autofahrer, die wegen einem Velofahrer ihren Billet verlieren und eine Anzeige kriegen? Billetverlust und eine Anzeige sind doch auch grosse Schäden für den Autofahrer, oder?

  • Senfdazu Geber am 08.03.2018 15:53 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gewagte These!

    Also ich würde dies grundsätzlich immer im Einzelfall betrachten und dann entscheiden, ob der angerichtete Schaden gering, oder doch immens ist! Verstehe diese Sichtweise nicht, die sich offensichtlich nur auf die Dimension eines Fahrrades bezieht. Selbstverständlich kann man mit einem Velo sehr grossen Schaden anrichten, der sich unter Umständen durch einen sog. Dominoeffekt ergibt. Von daher sollte schon auch das Verursacherprinzip eine nicht unerhebliche Rolle spielen.

  • De Langwiiler am 08.03.2018 15:48 Report Diesen Beitrag melden

    es waren noch zeiten

    zu meinen aaaalten Zeiten im fernen Osten fuhren wir zu hunderten per Velo auf den Strassen und neben den Autos. Die Autofahren nahmen Rücksicht, denn sie waren in der Minderheit und wehe, es wurde ein Velofahrer an- oder überfahren. Er konnte ja nicht fliehen, da zuviele Velos eine schnelle Fahrt vereitelten. Aber, wir hatten noch keine E-Bikes, die mit 50 in der Innenstadt herumbrettern und einen etwas langen Bremsweg haben. Mir ist noch nicht klar, ob's am Lenker oder am Bike liegt.

  • Scrat am 08.03.2018 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Kann nicht gleichen Schaden anrichten...

    Ja, klar. Ob als Fussgänger von einem Auto oder einem Velorowdy totgefahren macht sicherlich einen gewaltigen Unterschied bezüglich Schaden. Ich kann nur den Kopf schütteln über solche Denkweise.