Serien-Fans

20. August 2014 12:37; Akt: 20.08.2014 14:05 Print

Viele Schweizer spielen Lotto mit «Lost»-Zahlen

Der Aberglaube vieler zeigt sich derzeit beim Lottospielen. Rund 550-mal haben die Schweizer allein am Samstag die Zahlenkombination aus der Mystery-Serie «Lost» gespielt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer die Serie «Lost» kennt, dem sind auch die berühmten Zahlen 4, 8, 15, 16, 23, 42 ein Begriff. Dank dieser Kombination gewinnt Hurley – einer der Protagonisten auf der Mystery-Insel – 114 Millionen Dollar im Lotto. Auch im weiteren Verlauf der Serie spielen diese Zahlen eine wichtige Rolle.

Offenbar gibt es in der Schweiz viele abergläubische «Lost»-Fans, die derzeit exakt diese Zahlen spielen, um den Monster-Jackpot zu knacken. Laut Swiss-Lotto-Sprecher Willy Mesmer wurde die Reihenfolge allein am letzten Samstag 550-mal gespielt, kombiniert mit unterschiedlichen Glückszahlen. 75-mal, und damit am meisten, wurde sie mit der Glückszahl 3 gespielt.

«Das ist aussergewöhnlich und bestimmt kein Zufall», sagt Mesmer. Diese Kombination sei offenbar beliebt. Auffällig sei auch, dass die Zahlenfolge normalerweise nicht häufig gespielt werde. «Aber jetzt, wo der Jackpot so hoch ist, spielen plötzlich viel mehr Leute mit dieser Kombination», so Mesmer.

Das Rätsel um die beliebteste Kombination ist gelüftet

Noch viel beliebter ist derzeit aber die Reihenfolge 1, 18, 22, 26, 31, 36 mit der Glückszahl 6. Am Samstag wurde sie 1118-mal gespielt. Bereits Anfang August war genau diese Kombination mit der Glückszahl 2 die meistgespielte. «Ich habe keine Ahnung aus welchem Grund, das gibt nicht einmal ein schönes Muster auf dem Schein und ist auch keine alte Gewinnzahl.»

Was also macht diese Zahlen so speziell? Unsere Leser haben es herausgefunden: «Die Reihenfolge ergibt sich durch die am häufigsten vorkommenden Zahlen, die gezogen wurden», erklärt einer von ihnen. Die Nummer 1 wurde in der Geschichte des Lotto am meisten gezogen, insgesamt 424-mal, die 18 409-mal, die 22 404-mal, die 26 398-mal, die 31 296-mal und die 36 404-mal.

Wirklich lohnen wird es sich jedoch nicht, wenn tatsächlich diese Zahlen am Mittwoch gezogen würden: Hätte diese Kombination am Samstag der Ziehung entsprochen, wären pro Gewinner nur noch rund 35'500 Franken übrig geblieben.

(tab)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kuno am 20.08.2014 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Das Dümmste was man machen kann...

    Die Wahrscheinlichkeit aller Kombinationen ist gleich gross. Das einzig Dumme (nebst dem grundsätzlichen Mitspielen) ist, eine Kombination zu wählen, welche andere Leute auch wählen.... Wirklich sehr clever.

    einklappen einklappen
  • Chris am 20.08.2014 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Na denn...

    Pech, wenn die LOST-Kombination tatsächlich gezogen wird. 40 Mio dividiert mit 600 ergibt noch 67'000.-- Fränkli. Schlechte Strategie

    einklappen einklappen
  • Tomm am 20.08.2014 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Gut verteilt

    Kann man hoffen, dass so eine Kombination gezogen wird, dann wird das Geld wenigstens unter vielen Verteilt...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Leser am 20.08.2014 20:50 Report Diesen Beitrag melden

    Lost - Verloren

    Wer solche zahlen absichtlich spielt, dem ist wirklich nicht zu helfen, jedenfalls nicht mit rationalem Denken. Danke trotzdem, weil auch diese Leute helfen, den Jackpot zu füllen.

  • Gs am 20.08.2014 19:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nachvollziehbar

    Da es physikalisch nicht möglich ist genau gleiche Kugeln herzustellen auch wenn die Unterschiede sehr sehr klein sind ist die Strategie die statistisch häufigs gezogenen Zahlen zu wählen schon nachvollziehbar Außer die nehmen nicht immer die gleichen Kugeln dann stimmt das natürlich nur in der Periode mit gleichen Faktoren Und ich nehme mal an dass durch die Minimum Toleranzen der Vorteil durch den höheren Teiler kleinere Beträge Erwarten lassen Aber wie schon einige hier bemerkten auch "wenig" ist besser als nichts

    • infor Matiker am 21.08.2014 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      15-jähriger

      Boah ich hab nichts verstanden xD

    einklappen einklappen
  • emex am 20.08.2014 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    me

    Ich würde mich auch über 'nur' 35000 Fr. freuen :-)

  • Sawyer am 20.08.2014 18:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lost United

    Ich bin auch einer von denen die jedes mal die Lost-Zahlen tippt. Diese Serie hat mein Leben komplett verändert und ich bin stolz zu sehen, wie viele Leute ebenfalls an der Serie hängen. Gruss aus Bern an alle Losties.

  • Moktezuma am 20.08.2014 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich gewinne jedesmal! Weil ich !?

    Oops gewinne jedesmal mit Lotto. Weil ich nicht mitmache! Jedesmal gehört der Einzahlungsbetrag mir. Rechne 10.- Einsatz pro Spiel! Und nach einem Jahr ganz einfach zu auszurechnen!! Stimmt doch oder?