Twitter-Schlacht

15. März 2018 18:36; Akt: 15.03.2018 18:36 Print

Wermuth schiesst wegen Martullo gegen SRF-Brotz

SRF lud die designierte SVP-Vize-Präsidentin Magdalena Martullo in die Rundschau ein. Cédric Wermuth vermisste die kritischen Fragen – und twittert sich in Rage.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der SRF-Sendung «Rundschau Talk» war Magdalena Martullo-Blocher am Mittwoch der Studiogast. Zum ersten Mal ist ein SVP-Mitglied in dieser Sendung zu sehen. Die Moderatoren Sandro Brotz und Susanne Wille sprachen mit der Nationalrätin über den, wie Brotz sagte, Kampf gegen die EU, über den Einfluss der Gewerkschaften und auch über ihren Vater.

Umfrage
Auf welcher Seite stehen Sie?

Zur EU-Politik äusserte sich Martullo wie folgt: «Wir müssen bessere Regelungen haben, wir müssen frei sein, und das Schweizer Volk hat immer wieder gezeigt, dass man bessere Rahmenbedingungen schaffen kann.»

Wermuth twittert sich in Rage

Sauer aufgestossen ist die Sendung SP-Nationalrat Cédric Wermuth. Die Thronfolge im Hause Blocher werde mit freundlicher Unterstützung des SRF gefeiert, schreibt er auf Twitter.


Brotz liess den Angriff nicht unbeantwortet und konterte, dass zum ersten Mal ein SVP-Mitglied Gast in der Sendung gewesen sei. Zudem wolle man die künftige Vizepräsidentin der Partei nicht ausgrenzen.


Wermuth wiederum hat kritische Fragen vermisst.




(daw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • römä am 15.03.2018 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    herr wermuth

    wenn sie vielleicht irgendmal etwas sinnvolles für die schweiz leisten werden, werden sie auch eingeladen. habe in den letzten jahren noch nie etwas sinnvolles von ihnen gehört....

  • Rhone Strand am 15.03.2018 18:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ewiger Student

    Die Schweizer Bevölkerung würde sich über Cedric Wermuth freuen wenn dieser einmal in der Rundschau auftreten könnte, und dann auf ein mal erklären könnte wieviele Arbeitsplätze er in der Schweiz schon geschaffen hat.

  • Giussi am 15.03.2018 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zurst etwas leisten 

    Frau Martullo hat einen ausgezeichneten Leistungsausweis, schafft und erhält Arbeitsplätze. Was haben Sie Herr Wermuth aufzuweisen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kurt R am 16.03.2018 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Blocher Clan hat EWR verhindert nicht EU

    Viele schreiben hier dass Blocher den EU-Beitritt verhindert hat...Das will der Blocher-Clan nur immer kommunizieren... Aber das ist grundfalsch! In Wahrheit haben sie den EWR-Beitritt verhindert (der hat null-komma-nix mit dem EU-Beitritt zu tun!) Beispiel Liechtenstein, Norwegen, etc. sind heute noch im EWR und geschäften hervorragend mit der EU, mit Selbstbestimmung und ohne "fremde Richter" Das hätte die Schweiz auch gekonnt... und keinen 10-jährigen Wirtschaftsrückgang erlebt.... Blocher lügt uns schon seit Jahren an mit EWR=EU und leider glauben es ein paar naive Schweizer..... :-(

  • Idieh am 15.03.2018 21:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Frau Martullo

    Obwohl man ja zwei Moderatoren brauchte, um mit Frau Martullo zu sprechen und sie immer wieder zu unterbrechen, blieb sie ruhig, besonnen und korrekt. Es wäre vielen lieber gewesen, wenn sie, wie ihr Vater, zynisch und aufbrausend geworden wären. Frau Martullo war super und ich hoffe, sie kann so weiterarbeiten! Herr Wermuth hat eben nicht ihr Niveau! Deshalb hat er nichts verstanden.

  • ?!?!? am 15.03.2018 20:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich habe Sandro Brotz

    noch nie so fröhlich und locker erlebt wie gestern Abend. Zuerst dachte ich, es sei eine Satiresendung. Wenn Frau Wille nicht noch ernsthaft eingestiegen wäre, hätte ich gedacht, Sandro Brotz nimmt Frau Martullo auf die Schippe. Warum die zu zweit waren, ist mir ein Rätsel.

  • Waterpolo1s am 15.03.2018 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .... Wehmut ...

    Herr Wermuth: Achten Sie auf Ihr junges Herz ... sonst denken Sie mit Wehmut daran ;-()

  • Rolf Räber am 15.03.2018 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wermuth

    Wer ist Wermuth, das ist doch der Hausbesetzer.