Arbon TG

13. Juni 2018 19:09; Akt: 13.06.2018 19:09 Print

«Als ich Hilferufe hörte, schlug ich das Fenster ein»

Aus einer Wohnung in Arbon TG waren am Dienstagabend Hilferufe zu hören. Nachbar Patrick Baumgartner eilte zur Hilfe und rettete einen am Boden liegenden Mann in Not.

Retter Patrick Baumgartner (30) schildert den Vorfall. (Video: viv)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich möchte mich von Herzen bei Patrick Baumgartner bedanken, der heute einem Menschen das Leben gerettet hat», schreibt Sama Mosca in einem Eintrag in einer Ostschweizer Facebook-Gruppe. Der dramatische Vorfall, den sie schildert, ereignete sich am Dienstag im Arboner Saurer-Block mit seinen 91 Wohnungen. «Den ganzen Tag über habe ich Klopfgeräusche gehört», erzählt die 33-Jährige am Mittwoch gegenüber 20 Minuten. Da es im Haus aber gerade zu mehreren Umzügen gekommen sei, habe sie sich nichts weiter dabei gedacht. Doch als das Klopfen auch noch nach 22 Uhr anhielt, habe sie dies beunruhigt.

Umfrage
Wären auch Sie in dieser Situation eingeschritten?

Bleich, verwirrt und blutunterlaufene Augen

Auch ihr Nachbar Patrick Baumgartner hörte die Geräusche: «Schon seit Montagabend hörte ich die Schläge, immer so zehn Mal hintereinander», erzählt der 30-Jährige. Als er am Dienstagabend dann ganz genau hinhörte, vernahm er leise Hilferufe. Er begab sich zur Wohnung genau über ihm. Als Baumgartner vor dem Fenster bei der Eingangstüre stand und wieder Hilferufe vernahm, reagierte er sofort: «Ich lieh von der Nachbarin nebenan einen Hammer und schlug das Fenster ein», so der Velomechaniker.

In der Wohnung bot sich ihm ein erschreckender Anblick: «Ich sah einen älteren Mann am Boden liegen.» Die Augen des Mannes seien blutunterlaufen gewesen, er habe schwach und verwirrt gewirkt. Baumgartner vermutet, dass der Mann von der Treppe gestürzt war. Da er am Stock gehe, habe er sich wohl nicht mehr selbst aufrichten können. Er sei ansprechbar gewesen, habe aber nicht viel sagen können. Kurz darauf sei der von ihm gerufene Rettungsdienst eingetroffen und habe sich um den Mann gekümmert.

«Als ich Hilferufe hörte, schlug ich das Fenster ein»

Als Held gefeiert

Lange hätte der Mann wohl seine Klopfzeichen wohl nicht mehr abgeben können: «Er lag sicher schon einen ganzen Tag dort», so Baumgartner. Er sei froh, habe er ihm helfen können: «Eine Scheibe kann man ersetzen, ein Menschenleben nicht.»

Das Handeln des 30-Jährigen rührt die Nachbarschaft: «Ich bin so froh, hat Patrick so schnell und beherzt reagiert», sagt Mosca. Es sei ein gutes Gefühl zu wissen, dass solche Menschen unter dem gleichen Dach wohnen. Auch in den Kommentaren auf Facebook wird Baumgartner als Held gefeiert: «Wir sind stolz auf dich», heisst es. Über den gesundheitlichen Zustand des Mannes weiss Baumgartner nicht viel: «Er ist noch im Spital, ich hoffe es geht ihm bald wieder besser.»

(lad)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mara B. am 13.06.2018 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein grosses Dankeschön

    Es ist sehr schön zu sehen, dass man es auch mit guten Taten in die Schlagzeilen schaffen kann. Danke Patrick Baumgartner!

  • F. Geist am 13.06.2018 20:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zivilcourage

    Bravo. Da wird doch noch geholfen! Vor ca einem halben Jahr schrie, ebenfalls in Arbon, eine junge Frau, morgens um 2 Uhr nach Hilfe nachdem ihr damaliger Freund "etwas" Handgreiflich wurde. Damals wurde die Hilfe verweigert! Kein, nichtmal das kleinste Fünklein Zivilcourage herrschte damals! Nichtmal die Polizei wurde von Anwohnern, welche bestimmt geweckt wurden gerufen! Darum nochmals, Bravo und Danke an die Helfer von jetzt! Und ein Apell an den Rest, keiner erwartet dass ihr irgendwo dazwischen geht. Aber alarmiert im Minimum die Polizei.

    einklappen einklappen
  • Fritz am 13.06.2018 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Woww... Richtig cool!!! Ein echtes Vorbild... Wie schön wieder einmal eine positive Geschichte lesen zu können.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Freddy Wehrli am 14.06.2018 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    danke

    grandios , diese Spontanität. wahrlich ein Held.

  • Claudyi am 14.06.2018 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daumen runter geht gar nicht

    Was für Menschen geben solchen Kommentaren einen Daumen runter? Aus welchem Grund?...das verstehe ich jetzt grad gar nicht. Was seid ihr für Menschen?

  • Trummlermami am 14.06.2018 09:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Notfallknoofarmband

    Ein Notknopfarmband würde Leben retten. Leider sträuben sich viele ältere Menschen dagegen. In diesem Fall wäre viel schneller Hilfe gekommen.

  • Rk am 14.06.2018 09:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Normaler Menschenverstand

    Und wieso macht man da so ein riesen Geschrei drum? Wer hätte dann nicht so reagiert, wenn er über so lange Zeit schon Klopfgeräusche gehört hätte? Er hätte ja au früher reagieren können!

  • Uschi am 14.06.2018 08:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erstehilfe

    Herzlichen Dank für die Hilfe, es ist toll das Sie dem Mann geholfen haben. Man sollte viel mehr aufpassen bei ältere Menschen. Leider ist es nicht immer so dass man auf seine Nachbar schaut, um so schöner das der Herr gehandelt hat, wünsche dem Herrn gute Besserung