Wil SG

06. März 2018 05:47; Akt: 06.03.2018 05:47 Print

Kind verliess den Coiffeur halb frisiert und weinend

Weil der kleine Luis aus Wil Angst vor dem Coiffeur hat, endete sein letzter Haarschnitt mit einem Eklat. Coiffeure lassen sich derweil Tricks für schwierige Kinder einfallen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht jeder Salon ist bereit, Kindern die Haare zu schneiden. Grund dafür ist, dass manche Kinder sich mit Händen und Füssen dagegen wehren, wie Vertreter der Branche sagen.

Umfrage
Wer schneidet Ihnen die Haare?

Dass ein Coiffeurbesuch mit Kindern nicht immer reibungslos verläuft zeigt ein aktueller Fall aus Wil: Die 36-jährige Mirela Möckli ging am Samstag mit ihrem zweieinhalbjährigen Sohn spontan zu Rohner's Haute Coiffure. Der Kleine hat gemäss der Mutter Horror vor dem Haareschneiden und lässt sich erst nach mehreren Anläufen darauf ein. «Bisher ging es bei Rohner's aber immer problemlos über die Bühne», sagt sie.

Andere Kunden fühlten sich gestört

Am Samstag musste der Haarschnitt jedoch abgebrochen werden: Sohn Luis weinte und schrie anscheinend dermassen, dass die Coiffeuse nicht weitermachen wollte. Sehr zum Ärger der Mutter. Kurzerhand verliess Mirela Möckli das Geschäft mit ihrem nur halb frisierten Sohn: «Ich habe den Haarschnitt zuhause fertig gemacht», sagt Möckli.

«Ist auch eine Sicherheitsfrage»

Inhaber Roland Rohner hat Kenntnis vom Vorfall. Schon zu Anfang sei klar gewesen, dass Luis nicht wollte. «Wir haben der Mutter geraten, den Haarschnitt zu verschieben. Doch sie bestand darauf, wenigstens oben zu schneiden.» Als Luis immer lauter wurde, hätten andere Kunden reklamiert. «Wir haben Frau Möckli freundlich darauf hingewiesen, dass wir so nicht weitermachen können», so Rohner. Immerhin sei dies auch eine Sicherheitsfrage: «Wenn Kinder derart unruhig sind, könnten sie mit der Schere verletzt werden.» Man habe auch schon mit anderen eher schwierigen Kindern zu tun gehabt und bisher immer eine kinderfreundliche Lösung gefunden, so Rohner. Er wünsche sich, dass auch die Eltern Verantwortung übernehmen: «Wenn ein Kind partout nicht will, muss der Haarschnitt halt verschoben werden.»

«Der Kopf ist nun mal eine intime Stelle und natürlich haben viele Kinder Angst, dass es weh tun könnte», sagt Ulrike Menge von Hairstylist Pierre in St. Gallen. Coiffeurbesuche mit Kindern sind daher schwierig und können auch mal zu Tränen führen, wie die stellvertretende Geschäftsleiterin sagt. Sie rät Eltern zudem, ihre Kinder langsam an den Coiffeur zu gewöhnen. «Es muss ja nicht immer gleich ein voller Service sein. Erst mal kämmen oder Haarewaschen geht ja auch», so Menge, die selber Mutter ist. Der Coiffeur sei nun mal eine fremde Person und die Gewöhnung brauche Zeit. Während des Haareschneidens sei auch Ablenkung ein probates Mittel, die Kinder ruhig zu halten.

(tso)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sven1977 am 06.03.2018 06:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bekanntes problem

    Das Kinder beim Coiffeur richtig aufdrehen können ist ja bekannt. Aber deswegen den Coiffeur in den Medien an den Pranger stellen ist meiner Meinung nach völlig daneben. Da ist doch die Mutter gefragt das Kind zu beruhigen und ihm vertrauen in das zu geben was mit ihm passiert.

    einklappen einklappen
  • ich am 06.03.2018 06:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ganz einfach

    kann sich das kind nicht benehmen bleibts zuhause. logisch kann es mal anfangen zu weinen aber deswegen einen zeitungsbericht?

    einklappen einklappen
  • EBAF am 06.03.2018 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieder einmal..

    ..eine hochkomplexe und kontrovers diskutierte Thematik, mit der ihr euch hier beschäftigt habt.. Chapeau!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bienebe am 06.03.2018 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wir Eltern oder Grosseltern und Frisöse machen FEH

    ich glaube Erziehung ist nicht das richtige Wort..man macht einen großen Fehler.. man redet immer die Schere ist gefährlich da kannst du dich schneiden dann Blutest du usw,irgend wann geht man zum Frisör und will mit der Schere Haare schneiden das passt nicht!!!selber erlebt mit Groskind und die Frisörin sagt noch..so noch die Ohren rausschneiden dann sind wir fertig....ja wir waren fertig er wollte nur noch raus und schrie wie am Spieß nicht Ohren schneiden..das hat alles nichts mit Erziehung zu tun. ich ging mit ihm zu einem Herrenfrisör , hat ein schöner Haarschnitt ohne Geschrei.und erst noch mit der Domtöse

  • moni70 am 06.03.2018 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angst beim Haareschneiden

    Ich hatte auch immer angst. Mit zwei kann man auch dem kind die haare selber schneiden vorallem wenn man weiss das es angst hat. es zu zwingen ist völlig ein falscher ansatz. das alles eskalierte war wohl absehbar und ein vehlverhalten der mutter die ihren willen und nicht der des kindes durchsetzen wollte

  • john holmes am 06.03.2018 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    egoistin

    sehr zum ärger der mutter? wohl eher zum ärger des salons! sie haben die mutter ja am anfang darauf hingewiesen den haarschnitt zu verschieben. vermutlich hat sie nicht mal gezahlt. mit zwang geht gar nix. vielleicht schnallt sie das mal

  • Djabril am 06.03.2018 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Team, top Service

    Ich war ziemlich überrascht als ich den Artikel gelesen habe. Als langjähriger, treuer Coiffeur Rohner Kunde kann ich die Sorgen der Mutter keineswegs teilen. Wer das Team kennt, weiss genau wie sehr das Wohl des Kunden allen am Herzen liegt. Ich selbst nehme eine längere Anfahrt gerne in Kauf, da ich vom Team und Service überzeugt bin. Das ganze Ambiente ist sehr angenehm und die fürsorglichen Mitarbeiter machen einen Haarschnitt schon beinahe zur Wellness-Stunde. Ich bin mir sicher, dass alle ihr bestmögliches versucht haben um dem Kleinen einen angenehmen Coiffeuraufenthalt zu ermöglichen. Das man den Coiffeursalon an den Pranger stellen möchte, finde ich nicht korrekt! Anstatt sofort mit den Fingern auf andere zu zeigen (und damit sogar an Öffentlichkeit zu gehen), sollte man zuerst vor der eigenen Haustüre kehren!

  • bruus am 06.03.2018 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die mutter...

    ... hat sich wohl gedacht das läuft gleich wie beim artikel von vor ca 1monat mit dem restaurant rausschmiss einer mutter mit kindern