Zezikon TG

31. Januar 2018 12:06; Akt: 31.01.2018 12:06 Print

«Es sind bereits mehrere Hinweise eingegangen»

Zur gefundenen Frauenleiche in einem Waldstück in Zezikon TG sind noch viele Fragen offen. Die Polizei hat jedoch schon verschiedene Hinweise erhalten.

Waldbesitzer Manfred Hunziker (78) spricht über den Leichenfund. (Video: lad)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es sind bereits verschiedene Hinweise von mehreren Leuten eingegangen», sagt Daniel Meili, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau, am Mittwochmorgen auf Anfrage von 20 Minuten. Zu der Qualität dieser Hinweise könne er aber noch nichts sagen, sie würden derzeit überprüft.

Die Identität der gefundenen Frauenleiche ist noch immer unbekannt. «Wir werden dies aktiv kommunizieren», so Meili. Allerdings würden natürlich zuvor Angehörige informiert.

Gefunden am Donnerstag

Vor rund einem Monat war in einem Waldstück bei Zezikon TG eine in einen Teppich gewickelte Frauenleiche abgelegt worden. Am vergangenen Donnerstag wurde sie aufgefunden. Wer die Frau ist, wie und wo sie gestorben ist, ist gemäss Polizei noch unklar.

Gefunden wurde die Tote von Waldbesitzer Manfred Hunziker – eher zufällig, denn der 78-Jährige wollte am vergangenen Donnerstagmorgen eigentlich nur nach allfälligen Sturmschäden sehen. «Auf einmal sah ich etwa vier Meter unterhalb der Strasse einen hellgrünen Teppich», erzählt Hunziker.

Ist Isabella T. die Tote aus dem Wald?

Ist es Isabella T.?

Laut der ««Aargauer Zeitung»», könnte es sich bei der Toten um die vermisste Isabella T.* handeln. Die Kantonspolizei Thurgau will sich dazu nicht äussern.

* Name der Redaktion bekannt

(lad)