RhB-Zugbegleiter steckt an

30. Dezember 2017 18:53; Akt: 30.12.2017 18:53 Print

«Wir sollten mehr singen, auch im Zug»

Urs Hugentobler hat sich mit seinem RhB-Song in die Herzen der Schweizer Pendler gesungen. Der Zugbegleiter nimmt im Zug immer wieder mal kurze Lieder auf.

Zugbegleiter Urs Hugentobler singt seinen RhB-Song mit dem Musiker Delio Malär und dessen Mitbewohner in einer spontanen Aufnahme im Zug. (Video: Urs Hugentobler)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit der Veröffentlichung seines RhB-Songs auf Youtube ist Urs Hugentobler, Zugbegleiter bei der Rhätischen Bahn (RhB), eine kleine Berühmtheit. Die Reaktionen auf den 20-Minuten-Artikel zu seinem Song waren gewaltig.

Umfrage
Sind Sie auch ein Fan der RhB?

«Wenn das bei euch so lässig abgeht, komme ich doch dorthin zum Zugfahren. Das würde auf alle Fälle Spass machen», schreibt beispielsweise eine Leserin auf der Facebook-Seite. «Schade war er nicht bei uns im Zug», bedauert ein anderer.

«Der lustigste Kondukteur, den ich je erlebt habe»

Den RhB-Song singt Hugentobler im Video zusammen mit den beiden Musikern Delio Malär und Lorenz Schmidt. Doch sie sind nicht die Einzigen, die den sympathischen Zugbegleiter schon live in Aktion erleben durften. «Ich habe ihn auch schon im Zug ins Engadin erlebt und er hat alle Haltestellen singend angekündigt. Supertoll», schreibt eine Frau auf Facebook.

Jemand anderes meint: «Das ist der lustigste Kondukteur, den ich je erlebt habe.» «Ich hoffe, das macht sich für diesen Herren im Weihnachtsgeld bemerkbar» wünscht sich sogar ein weiterer.

Der Zugbegleiter hat sich offenbar in die Herzen der Schweizer gesungen. In einigen ruft er gar die musikalische Seite hervor: «Wir sollten mehr singen, auch im Zug», heisst es in einem der Kommentare. Auch die RhB ist stolz auf ihren Mitarbeiter und nutzte seine musikalische Seite in diesem Jahr für eine Sommerserie auf Facebook.

Private Rückmeldungen

Auch privat erhielt Hugentobler viele Rückmeldungen: «Mich erstaunt und erfreut es, wie viele sich positiv vom Song anstecken lassen haben», sagt der Zugbegleiter auf Anfrage. Sogar Freunde, von denen er lange nichts mehr gehört habe, hätten ihm Nachrichten geschickt.

Auch seine Fahrgäste hätten ihn darauf angesprochen: «Gleich an dem Tag, an dem der Artikel auf 20 Minuten veröffentlicht wurde, kam mir eine Frau auf der Rolltreppe am Bahnhof entgegen und erkannte mich», sagt Hugentobler. Im Zug selbst habe ihm ein Mann gar gratuliert und einen kleinen Batzen gegeben.

Ein Reim nach dem anderen

Hugentobler nimmt im Zug immer wieder kurze Videos auf, in denen er davon singt, warum er so gerne mit der RhB fährt. Zu den verschiedensten Situationen hat Hugentobler kleine Reime verfasst, wie die folgenden Videos zeigen:

Hier singt Hugentobler darüber, was man sehen kann, wenn man auf der Fahrt mit der RhB aus dem Fenster schaut.

(Video: Urs Hugentobler)

In nächsten Video reimt Hugentobler, dass die Fahrt ab und zu über eine Brücke führt.

(Video: Urs Hugentobler)

Video Nummer drei: Der Zugbegleiter singt, wo man im Zug viele Infos lesen kann.

(Video: Urs Hugentobler)

Hier singt der 47-Jährige darüber, dass es in der RhB immer saubere Sitze gibt.

(Video: Urs Hugentobler)

In diesem Video verweist Hugentobler auf die Landkarten auf den Tischen.

(Video: Urs Hugentobler)

Im sechsten Video singt Hugentobler vom Albulatunnel, der sich auf der Strecke von St. Moritz nach Chur befindet.

(Video: Urs Hugentobler)

Hier reimt der Zugbegleiter ein weiteres Mal über den Tunnel.

(Video: Urs Hugentobler)

Passend für Hugentoblers letztes Video endet sein Reim hier auf das Wort Schluss.

(Video: Urs Hugentobler)

(lad)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ronja W. am 30.12.2017 19:40 Report Diesen Beitrag melden

    ja ich weiss,andere Zeiten,

    Ich finde es traurig,jeder will nur noch seine Ruhe haben,verstehen kann ich es,es ist eine andere Zeit.Ich bin jetzt 68 j.Als ich 1965, aufgewachsen in Bern mein Welschlandjahr machen musste war das kein Schleck,viele Tränen geweint.Aber jedes 2.Wochenende durfte ich nach Hause,Sonntag abend mit der SBB wieder Richtung Genf.Da waren auch immer viele Rekruten bis Lausanne im Zug.Da ich immer meine Gitarre dabei hatte,ergab es sich,dass wir alle zusammen Lieder gesungen haben,da haben sich auch andere Passagiere beteiligt und keiner hat reklamiert,ich möchte diese Fahrten nicht missen,

    einklappen einklappen
  • Bea 1 am 30.12.2017 20:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rhb Zugbegleiter

    Ich finde diesen Zugbegleiter Hugentobler herrlich. Denn er liebt seinen Job und macht sicher mit seinen Aktionen manchem Fahrgast Freude. Schön gibt es noch solche Menschen

  • Roland Fischer am 30.12.2017 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iron Maiden

    Ok rein in den Zug ihr lieben Heavy Metal Bands! Last es Rocken!

Die neusten Leser-Kommentare

  • David wolfgang am 01.01.2018 00:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rhb zugbegleiter

    Ich kenne hugentobler persönlich er ist ein toller mann

  • Autobahnbenützer am 31.12.2017 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Die Brüder sollten auf der Autobahn

    bei Stau singen.

  • Tüechlidrugger am 31.12.2017 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    PR aktion

    In Wirklichkeit sind öffentliche Aufführungen in den ÖV untersagt, also ist gar nichts mit singen im Zug das ist verboten wenn man kein Angestellter ist und das ganze von oben abgesegnet wird, blöder Spruch "man sollte mehr singen, auch im Zug". bei Wanderern und Schulkindern wird man wohl ein Auge zudrücken aber im ernst so steht es auf den Verhaltensregeln in den ÖV, kein singen. Scheint aber die RhB kennt nicht mal ihre Verhaltensregeln, ich und du wir dürfen das nicht, evtl. wenn man einflussreich ist, aber nicht ein Grabenstampfer der wird verwarnt der ist ja nichts Wert.

  • D. Umpf-Baake am 31.12.2017 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Im Zug singen sollte verboten werden

    Im Zug singen sollte verboten und Zuwiderhandlungen hart bestraft werden. Lauter Gesang ist komplett unütz und schadet der Gesundheit von Mensch und Tier. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis was passiert. Wir haben schon genug Lärm

  • Jakob am 31.12.2017 09:23 Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache in Mundart

    Lieder ständig auf Englisch zu singen ist doch Schwachsinn. Wir haben unsere eigene Sprache.