Geisterfahrer auf A1

11. Juli 2017 16:40; Akt: 11.07.2017 18:45 Print

Autofahrer wendet wegen Kontrolle in Tunnel

Ein Sportwagenfahrer drohte in eine Verkehrskontrolle zu geraten. Weil er das nicht wollte, wendete er in einem Tunnel – und fuhr als Geisterfahrer über die A1.

storybild

Im Autobahntunnel Stephanshorn wendete in der Nacht auf Dienstag ein Unbekannter seinen Sportwagen, um einer Verkehrskontrolle zu entgehen. Daraufhin fuhr er als Geisterfahrer auf der Überholspur davon. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um etwa 2.40 Uhr am Dienstag führte die Kantonspolizei auf der St. Galler Stadtautobahn im Stephanshorntunnel eine Verkehrskontrolle durch. In diese drohte auch eine unbekannte Person mit grauem Cabrio-Sportwagen geraten, die auf der Überholspur im Stephanshorntunnel unterwegs war. Der Fahrer überlegte es sich aber kurzerhand anders.

Rund 100 Meter vor der Kontrollstelle wendete er den Sportwagen und fuhr als Geisterfahrer auf der Überholspur durch den Tunnel und bei der Einfahrt St. Fiden vorbei. Kurz vor der Ausfahrt St. Fiden kreuzte er einen Lieferwagen, der auf dem Normalstreifen unterwegs war. Auf Höhe der Ausfahrt St. Fiden wendete der Fahrer das Auto auf dem Normalstreifen und der Sperrfläche. Dabei driftete das Heck des Autos über die Sperrfläche. Danach verliert sich die Spur.

War es ein Porschefahrer?

Unmittelbar hinter dem gesuchten Sportwagen befuhr ein unbekanntes Auto dieselbe Ausfahrt bei St. Fiden. Personen, die Angaben zum grauen Sportwagen mit Cabrioverdeck (möglicherweise ein Porsche GT oder Spyder) machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal (Telefon: 058 229 80 00) zu melden.

(air)