Chur

13. August 2017 11:21; Akt: 13.08.2017 11:21 Print

Zwei Personen zu viel – Lift bleibt stecken

Am Samstag ist in Chur ein überfüllter Lift steckengeblieben. Die Stadtpolizei konnte mit Hilfe des Liftmonteurs sechs Personen aus dem Lift befreien.

storybild

In Chur blieb am Wochenende in einem Hochhaus ein überfüllter Lift stecken. (Bild: Keystone/Arno Balzarini)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz nach 7 Uhr am Samstagmorgen ging bei der Stadtpolizei Chur eine Meldung einer in einem Aufzug eingeschlossenen Person ein. Sie war zusammen mit fünf weiteren Personen in einem Aufzug eines Hochhauses im 1. Stock eingeschlossen. «Der Alarm wurde durch den dafür vorgesehenen Knopf im Lift ausgelöst», sagt Ueli Caluori, Kommandant der Stadtpolizei Chur. Die sechs Personen seien nur für kurze Zeit im Lift eingeschlossen gewesen.

Sechs statt der erlaubten vier Personen fuhren mit

Der Personenaufzug, der gemäss Plakette für vier Personen zugelassen ist, war mit sechs Erwachsenen besetzt. «Da waren einfach zu viele Leute drin. Darum blieb der Lift stecken», so Caluori.

Zusammen mit dem vor Ort anwesenden Liftmonteur konnte die Stadtpolizei die Eingeschlossenen aus der misslichen Lage befreien.

(air)