Aus dem Toggenburg

07. Januar 2015 15:49; Akt: 07.01.2015 16:19 Print

Bibel-App knackt die 1-Million-Marke

Mit seiner Bibel-App ist dem reformierten Toggenburger Pfarrer Peter Schafflützel ein Renner gelungen. Über eine Million Menschen haben «Remember Me» schon geladen.

storybild

Die App von Pfarrer Peter Schafflützel hat die 1-Million-Marke geknackt. (Bild: zvg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Mit meinem Hobby habe ich mehr Leute erreicht als mit meiner Tätigkeit als Pfarrer», lacht Peter Schafflützel. Der 42-jährige Hobby-Informatiker, der im Toggenburg aufgewachsen ist, hat in den Sportferien 2010 die Bibel-App «Remember Me» entwickelt, mit der man die Verse auf spielerische Art und Weise einfacher auswendiglernen kann.

Nun hat seine App vor kurzem die 1-Millionen-Marke geknackt: «Ich finde es immer noch lustig und speziell, dass auch andere an dieser App interessiert sind», so Schafflützel. Die Bibel-App sei vor allem in den USA, Südkorea, Brasilien und in Deutschland beliebt. «Ich hätte nie gedacht, dass ich Informatik mit meiner Tätigkeit als Pfarrer verknüpfen könnte», sagt er zudem.

«Kommunikationskanal zu Gott»

Ursprünglich habe er die App für sich selbst entwickelt, weil er Schwierigkeiten hatte, sich die Bibel-Verse zu merken. «Auch erinnerten mich die Karteikarten, mit denen ich zu Beginn gelernt habe, zu sehr an den lästigen Französisch-Unterricht während meiner Schulzeit», sagt der Pfarrer. Diese seien nicht nur langweilig zum Auswendiglernen, sondern auch unpraktisch gewesen, weil er sie nicht überall mitnehmen konnte.

«Mit dieser App kann ich überall Bibelverse lernen, beispielsweise im Bus oder im Zug», so Schafflützel. Zwar könne er die Bibelverse jederzeit auch in seinem Smartphone nachschlagen, aber: «Die auswendiggelernten Texte trage ich in meinem Herzen, wodurch sie ein zusätzlicher Kommunikationskanal zwischen Gott und mir sind.»

Reich geworden sei er mit seiner Idee aber nicht: «Als ich die App entwickelte, gab es sie vorerst nur für Android-Systeme», erklärt Schafflützel. «Die Android-App kann man gratis laden.» Die kostenpflichtige App für das iPhone habe Patrick Hardie, der Freund seiner jüngsten Schwester, über mehrere Monate hinweg entwickelt und dürfe somit auch die Einnahmen für sich behalten. Die App für das iPhone kostet drei Franken.

(qll)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vince am 07.01.2015 18:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Habe die App gerade installiert. Gut, dass ich gerade hier davon erfahren habe. Danke. Auf die nächste Million!

  • valser am 07.01.2015 17:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    coole Idee

    Sehr gute Idee, gratuliere. Wäre schön, wenn es sie auch auf Windows Phone gäbe .

    einklappen einklappen
  • singh am 07.01.2015 22:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gute app

    Leben und leben lassen.ich weiss nicht warum so viel leute gegen chisten sind?ich bin froh für diesse app.Gott soll jede segnen!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • fransää am 08.01.2015 00:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oh das kenn ich

    Diese dämlichen franzstunden in der sekundarschule und dann in der berufsschule... Wie ich diesen unterricht hasste!! Lasst die jungen menschen endlich selber entscheiden, welche fremdsprache sie lernen möchten.

  • Gläubiger am 07.01.2015 23:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brauche kein Priester App!!

    Es gib genügend echte Bibel Apps... finde die Original Quelle immer am besten!!!

    • Martin am 08.01.2015 09:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Glaub ich nicht

      Dann sind sie sprachlich sehr gut unterwegs, den das Original ist sicher nicht in deutscher Sprache. Oder was genau wollten sie mit ihrem Kommentar kundtun?

    einklappen einklappen
  • LeeAnna am 07.01.2015 23:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohje

    Schade, dass sie für IPhones kostenpflichtig ist. :'(

  • singh am 07.01.2015 22:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gute app

    Leben und leben lassen.ich weiss nicht warum so viel leute gegen chisten sind?ich bin froh für diesse app.Gott soll jede segnen!!!

  • Oglio Berg am 07.01.2015 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötig

    Das fehlte auch noch! Gott gibt's nicht so ist diese App unnötig!

    • SOSO am 07.01.2015 23:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Aha!

      Genau! Aber zum Glück gibts ja Oglio... toll!!

    einklappen einklappen