Mann auf A 13 überrollt

08. November 2012 15:04; Akt: 08.11.2012 15:04 Print

Polizei ermittelt gegen 17 Fahrzeuglenker

17 Fahrzeuglenker sollen Ende Oktober auf der A13 einen 56-Jährigen überrollt haben. Jetzt wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Nach dem tödlichen Unfall auf der A13 von Ende Oktober hat die Polizei 17 Fahrzeuglenker ermittelt, die den 56- jährigen Serben überrollt haben sollen. Die St. Galler Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

Nach einem Aufruf in den Medien seien auch die Lenker eines Sattelschleppers und eines Lieferwagens ermittelt worden, teilte die Polizei am Donnerstag, zwei Wochen nach dem Unfall, mit. Der Chauffeur des Sattelschleppers sei noch im Ausland und werde nach seiner Rückkehr befragt.

Am Mittwoch habe die Polizei den Lieferwagen ermittelt, dessen Radabdeckung am Unfallort gefunden wurde. Der Fahrer habe bei der Polizei angegeben, er habe geglaubt, über ein Tier oder einen Gegenstand gefahren zu sein.

Die Polizei gehe davon aus, dass nun die ersten Fahrzeuge, welche den in der Schweiz wohnhaften Serben überfahren hatten, ermittelt seien. Die Akten seien nun zur juristischen Prüfung an die Staatsanwaltschaft übergeben worden, heisst es im Communiqué weiter.

Fahrlässige Tötung

Die Staatsanwaltschaft hatte nach dem Unfall vom 25. Oktober ein Strafverfahren eröffnet. Bei der juristischen Beurteilung stehen die Straftatbestände fahrlässige Tötung und pflichtwidriges Verhalten bei einem Unfall im Vordergrund, sagte Natalie Häusler, Mediensprecherin der Staatsanwaltschaft St. Gallen, auf Anfrage. Für alle Beteiligten gelte die Unschuldsvermutung.

Laut den bisherigen Ermittlungen hatte der 56-jährige Serbe seinen Kleinwagen nach der Kollision mit einem andern Auto um 5.30 Uhr morgens selber verlassen und war zuerst von einem Personenwagen überrollt worden. Dessen Lenkerin hielt ihr Auto einige hundert Meter nach dem Unfall an und meldete sich bei der Polizei.

Nach einem Aufruf in den Medien meldeten sich mehrere am Unfall beteiligte Fahrzeuglenker. Weitere wurden durch die Polizei ermittelt.

(sda)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren