Abtwil

13. November 2016 17:42; Akt: 13.11.2016 17:42 Print

«Der Verlierer wird mit kaltem Wasser bespritzt»

Der Säntispark in Abtwil SG hat am Sonntag seine neue Rutschenwelt für Besucher geöffnet. Acht grosse Rutschbahnen locken Action-Suchende und Familien.

Die neue Rutschenwelt im Säntispark öffnete am Sonntag seine Türen. Die Gäste waren begeistert.
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es macht total Spass! Als Familienausflug ist es ein super Erlebnis», erzählt Besucherin Antonella Mileti begeistert. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit hat der Säntispark in Abtwil bei St. Gallen am Sonntag die spektakuläre Rutschenwelt eröffnet.

Umfrage
Haben Sie Ihren Besuch im Säntispark schon geplant?
35 %
14 %
14 %
7 %
30 %
Insgesamt 1246 Teilnehmer

«Alpamare der Ostschweiz»

Im «Alpamare der Ostschweiz» können sich die Besucher auf ein Rutsch-Vergnügen in einer Gesamtlänge von 1000 Metern freuen. Acht grosse Rutschbahnen sorgen dafür, dass es niemandem langweilig wird. Einzigartig ist auch die Bespielung des Innenbereichs mit Licht- und Toneffekten. «Bei uns können die Gäste nicht nur rutschen, sondern in eine Erlebniswelt eintauchen», sagt Roland Schürpf, Leiter der Direktion Klubschule/Freizeitanlagen der Migros Ostschweiz.

Besonders hervor sticht dabei die Säntis-Pipe, auf der man mit einem Reifen auf eine sechs Meter hohe Steilwand zurutscht. Eine ähnliche Rutschbahn findet man laut den Verantwortlichen in der Schweiz und im angrenzenden Ausland nirgends. Auch die Sturzflug-Rutsche sorgt für viel Adrenalin: Per Knopfdruck verschwindet der Boden unter den Füssen, worauf man wie im freien Fall ins Abenteuer stürzt. «Der freie Fall ist super, man stürzt zuerst und dann wird es richtig schnell», beschreibt Ronny Rombach aus Wilen seine neue Lieblingsbahn.

Der Verlierer bekommt eine kalte Dusche

Die 17-jährige Jasmine Eicher aus St. Gallen ist von der neuen Rutschbahn Super-G begeistert. Bei dieser Rutsche können zwei Personen gleichzeitig starten und um die Wette rutschen. Die Zeit wird gestoppt und der Langsamere wird bestraft: «Der Verlierer wird mit kaltem Wasser bespritzt», so Eicher.
Mit Einer-, Zweier- oder sogar Dreier-Reifen düst man schliesslich im Eiskanal am Migros-Restaurant vorbei, von dem aus man das Spektakel durch transparente Plexiglaswände beobachten kann.

Der Bademeister Teamleiter Markus Rieter ist ebenfalls zufrieden: «Bis jetzt hat alles hervorragend geklappt.» Die Hauptaufgabe der Bademeister sei, alles zu überwachen und für die Sicherheit der Gäste zu sorgen. «Für die Ostschweiz ist die Rutschenwelt ein neues Highlight, die Leute sind begeistert», so Rieter.

Die Rutschenwelt ist von Montag bis Freitag von 13 bis 22 Uhr geöffnet. Am Wochenende sogar von 8 bis 22 Uhr.

(luh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ehemaliger Rheintaler am 13.11.2016 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    Da muss ich auch mal hin

    Muss ich auch mal besuchen, leider ist St.Gallen von Bern schon recht weit weg. Ich war noch im Säntispark wo alles beim alten war.

  • Martin L. am 13.11.2016 19:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Filmqualität...

    Was ist denn das für ein lausiger Film?!? Da stimmen je nicht einmal Bild und Ton überein...

    einklappen einklappen
  • Sunnyboy am 13.11.2016 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Empfehlenswert

    Also der Säntispark ist echt sehenswert. Ich war heute dort und es hat wirklich spass gemacht und es ist sehr abwechslungsreich. Nur weiter zu empfehlen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jane38 am 15.11.2016 07:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    cool für teens

    als die kinder klein waren waren wir schon im säntispark und finden es toll das wir mit unseren nun teenager wieder eine tolle zeit haben werden mit diesen neuen rutschen

  • Rudi am 14.11.2016 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie lange???

    Es wird nicht lange gehen, dann ist der erste Unfall da und der ganze Mist ist gesperrt, dann war es das mit dem Vergnügen , kennt man doch aus der schweiz.

  • Fam, tobler,TG, 14,11,.16 am 14.11.2016 15:37 Report Diesen Beitrag melden

    ja und jetzt ??

    in der Türkei gibt es solche anlagen schon ewig ein Gschiss in der CH, oder geht mal nach Californien Disney Park, hier kommen ein paar Rutschen und schon ah,oh schau mal in der Türkei habe ich meine ruhe morgens die Racker Abgeben und um 16 Uhr werden Sie gebracht die kleinen haben was sie Wollen und ich meine Ruhe das 3 W, lang,

    • roke01 am 14.11.2016 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fam, tobler,TG, 14,11,.16

      nun wir sind hier aber nicht in der türkei oder in californien

    einklappen einklappen
  • K1ngda Ka88 am 14.11.2016 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin begeistert

    War am Sonntag da und die neuen Rutschen sind richtig gut, auch die Licht und Musikanlage kann voll überzeugen. Einziges Manko das ich momentan habe, ist die Ampel beim Sternenrausch, die nur alle 40s schaltet, obwohl man durchschnittlich 20-30s rutscht. Dadurch hatte diese Rutsche auch die längste Wartezeit. Im gesamten aber sehr zu empfehlen!

  • Andi Ostschweiz am 14.11.2016 09:07 Report Diesen Beitrag melden

    Das Leben erleben

    Liebe Leute. Klar ist so ein Rutschenerlebnis nicht ganz günstig. Infrastruktur wie Wasser, Wärme, Strom, Hygiene und Sicherheit bedarf an Aufwand. Dies soll und darf auch was kosten. Man geht ja nicht jeden Tag sowas machen und dazu gezwungen wird niemand. Geld ist ein Gebrauchsgegenstand der mit so einem Erlebnis einen Mehrwert an Lebensqualität schafft. Also investiert und erlebt was oder lasst es und versauert zu Hause....aber jammert nicht allen die Ohren voll.