Cup

11. August 2017 05:50; Akt: 11.08.2017 09:20 Print

Fussball-Amateure hoffen auf das Spiel des Lebens

Dieses Wochenende startet der Helvetia Schweizer Cup. Zahlreiche Hobby-Fussballer der Ostschweiz sind bereit, den Grossen ein Bein zu stellen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Im Cup ist alles möglich», zitiert Michael Hug, Präsident des FC Arbon 05, eine alte Fussballweisheit. Tatsächlich haben Amateur-Mannschaften in der Geschichte des Schweizer Cups immer wieder für kleine und grosse Fussballwunder gesorgt. So haben 2014 die Kicker des SC Buochs aus der 2. Liga interregional die hochdotierten Profis des BSC Young Boys aus dem Wettbewerb geworfen. Für die Berner eine pure Blamage, für die Amateure aus Buochs das Spiel des Lebens.

FC Wil gastiert in Arbon

Auf so ein Spiel hoffen auch die Kicker des FC Arbon 05. Die Thurgauer Zweitligisten sind bereit, wenn es am Samstag um 18 Uhr gegen den FC Wil geht. Mit dem FCW als Gegner sei man zufrieden. «Das ist ein gutes Los», sagt Hug. Die Mannschaft sei bereit und freue sich auf das Spiel. Der Gast aus der Äbtestadt ist gut in die Challenge-League-Saison gestartet und dürfte es den Amateuren schwer machen. «Eine klitzekleine Chance rechnet man sich trotzdem aus», sagt Hug schmunzelnd.

Ob Sieg oder nicht, nach dem Spiel wird auf alle Fälle gefeiert. «Im Festzelt wird nach dem Spiel ein DJ für alle auflegen.» Aber auch vor dem Spiel findet ein kleines Programm mit bekannten Gesichtern statt. «Um ca. 16.30 Uhr gibt es einen Talk mit Andy Egli und Roger Bigger im Festzelt», verrät Hug. Ex-Nationalspieler, Trainer und SRF-Experte Andy Egli stammt aus der Region, Roger Bigger ist Präsident des FC Wil und war Finanzchef der Swiss Football League.

Kreuzlingen empfängt Rapperswil-Jona

Auch beim FC Kreuzlingen aus der 2. Liga interregional freut man sich auf einen namhaften Gegner: den FC Rapperswil-Jona aus der Challenge League. «Ich bin sehr glücklich über dieses Los», sagt Daniel Geisselhardt, Präsident des FC Kreuzlingen. «Rapperswil-Jona hat sich etwas schönes aufgebaut. Dieser Verein ist ein Vorbild.» Bei der eigenen Mannschaft sei die Vorfreude schon zu spüren.

Wie viele Zuschauer sich am Sonntag um 14.30 Uhr am Bodensee finden werden, ist laut Geisselhardt schwer einzuschätzen, da am selben Wochenende das Seenachtsfest stattfindet. Doch mit den Fans aus Rapperswil erhofft sich der Verein aus dem Thurgau trotzdem eine angemessene Zuschauerzahl, die die herbeigesehnte Cup-Stimmung entfachen wird.

Wängi erwartet Délémont

«Wir haben eine sehr gute Vorbereitung gespielt und sind bereit für Délémont», sagt Fabbio Rasera, der Präsident des FC Wängi. Man versuche die herrschende Euphorie nach dem Aufstieg in die 2. Liga mitzunehmen, um dem um zwei Ligen besser klassierten SR Délémont aus der 1. Liga ein Bein zu stellen. Dabei will man sich laut Rasera nicht verstecken.

Und auch er kramt in der Mottenkiste der grossen Fussballweisheiten: «Der Cup hat eigene Regeln, der Ball ist rund und wir werden alles versuchen, um dieses Spiel zu gewinnen.» Zwar sieht man den Gast aus dem Jura als klaren Favoriten, dennoch räumt man sich beim Heimteam realistische Chancen ein. Auf den Gegner freue man sich schon seit Wochen. «Klar gibt es sportlich attraktivere Gegner, aber wir sind zufrieden, da wir so auch eine kleine Chance haben», so Rasera. Neben dem Platz biete der Verein Verpflegung und ausreichend Parkplätze an.

(and)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dörrbohne am 11.08.2017 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fussball

    Ich finds toll und wünsche allen die mitmachen gutes Gelingen! Freude und Spass für jedermann..Die grösste Ehre geht an den kleinen runden Ball, der fähig ist eine ganze Welt zu beeindrucken und den Weg selbst in die kleinsten Ecken dieser Erde finden kann, um Freude zu entfachen.

    einklappen einklappen
  • Bruder Motzi am 11.08.2017 09:13 Report Diesen Beitrag melden

    YB ist bereit

    für eine Klatsche gegen Breitenrain. Ich würde mich "krümmen" vor Lachen....

  • Typhoeus am 11.08.2017 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    KO Fussball über 12 Runden

    mit 2 farbigen Bällen , für jede Mannschaft einen. Adrenalin pur.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bruder Motzi am 11.08.2017 09:13 Report Diesen Beitrag melden

    YB ist bereit

    für eine Klatsche gegen Breitenrain. Ich würde mich "krümmen" vor Lachen....

  • Dörrbohne am 11.08.2017 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fussball

    Ich finds toll und wünsche allen die mitmachen gutes Gelingen! Freude und Spass für jedermann..Die grösste Ehre geht an den kleinen runden Ball, der fähig ist eine ganze Welt zu beeindrucken und den Weg selbst in die kleinsten Ecken dieser Erde finden kann, um Freude zu entfachen.

    • Gringoma am 11.08.2017 12:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dörrbohne

      was haben denn sie konsumiert? darf ich auch davon haben?

    einklappen einklappen
  • Typhoeus am 11.08.2017 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    KO Fussball über 12 Runden

    mit 2 farbigen Bällen , für jede Mannschaft einen. Adrenalin pur.

  • Querus schlägerus am 11.08.2017 07:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stadtduell

    Breitsch gegen YB. Hoffentlich mit einem besseren Ende als im Burkhalter-Cup! Gebt alles,zerreisst euch für die Farben gelb-schwarz und blamiert euch nicht!