Crash in Oberbüren

11. November 2012 21:08; Akt: 12.11.2012 10:15 Print

Joint klebt nach Unfall noch an der Autotüre

Eine junge Frau baut in Oberbüren SG unter Drogeneinfluss einen Unfall, drei Personen werden verletzt. Der angerauchte Joint klebt nach dem Crash noch an der Beifahrertüre.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 20-jährige Automobilistin fährt am Sonntagabend um 17 Uhr in Oberbüren auf die Autobahn A1 Richtung Wil. Beim Beschleunigen gerät sie ins Schleudern, ihr Fahrzeug dreht sich um die eigene Achse, schlittert über die Normalspur auf den Überholstreifen und bleibt quer zur Fahrbahn stehen.

Dann kommt es nach Polizeiangaben zur Kollision mit einem von St. Gallen her kommenden Fahrzeug. Dieses prallt frontal in die Beifahrerseite des quer stehenden Autos. Sowohl die beiden Insassinnen des Unfallfahrzeugs als auch eine Person im anderen Auto müssen verletzt ins Spital gebracht werden.

Brisant: An der Autotüre der Unfallverursacherin klebt nach der Kollision noch ein angerauchter Joint. Bei der Lenkerin wird deshalb wegen Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

(jbu)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren