Wohnungen in Frauenfeld

07. Oktober 2017 11:38; Akt: 08.10.2017 10:17 Print

Haustreppe stürzte wegen Feuchtigkeit ein

Im Januar ist in einem Mehrfamilienhaus in Frauenfeld eine Treppe komplett eingestürzt. Die Bewohner mussten kurzzeitig evakuiert werden. Nun steht die Ursache fest.

Die Treppe im Wohnblock stürzte am 3. Januar 2017 ein. (Video: Tamedia/Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

An der Oberwiesenstrasse in Frauenfeld ist Anfang Januar «total überraschend» eine Treppe eingestürzt, wie Bewohner damals berichteten. Es handelte sich um ein Treppenhaus, das nach aussen hin offen war. Einige der Mieter mussten von der Feuerwehr über eine Autodrehleiter evakuiert werden. Anschliessend wurde eine provisorische Treppe errichtet, über die die Bewohner in ihre Wohnungen und nach draussen gelangen konnten.

Die Ursache stand unmittelbar nach dem Einsturz noch nicht fest. Ein Statiker glaubte damals aber nicht an einen Baupfusch, da das Gebäude rund 50 Jahre alt ist. Er vermutete vielmehr, dass Korrosion schuld am Einsturz war.

Die Kosten trägt die Eigentümerin

Mittlerweile hat sich diese Theorie erhärtet, wie Jutta Mauderli, Geschäftsführerin der zuständigen Liegenschaftsverwaltung Logis Suisse AG, zu 20 Minuten sagt. «Das Alter des Gebäudes und die Feuchtigkeit, die durch die Witterung ins Treppenhaus drang, führten dazu, dass die Armierung Schwachstellen bekam.»

Seit Ende März haben die Bewohner eine neue Treppe. Um zu verhindern, dass erneut Regenwasser ins Treppenhaus fliesst, wurde der Zugang verglast. Die Kosten für die gesamte Schadensbehebung trägt die Eigentümerin allein.

Verunsichern liess sich durch den Vorfall offenbar kein Bewohner. «Es ist deswegen niemand ausgezogen», sagt Mauderli. Der Fall sei für die Logis Suisse AG bautechnisch erledigt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft bezüglich Fahrlässigkeit seien aber noch nicht abgeschlossen.

Was Rettungskräfte und Bewohner damals zum Einsturz sagten:

(Video: 20 Minuten)

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karl am 07.10.2017 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abzocker

    Hohe Mieten und keine Investitionen von den meisten Eigentümern,bzw. Verwaltungen. In Zürich werden Mietzinsen verlangt, die Verboten gehören!!

    einklappen einklappen
  • Ghostrider07 am 07.10.2017 11:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In der Schweiz?

    Alles so high-tech in der Schweiz...

    einklappen einklappen
  • Markus im AG am 07.10.2017 12:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann wieder?

    Nach Schönenwerd mit toten Fw- Angehörigen wurden die Tiefgaragenüberdeckungen nachgemessen. Wer überprüft jetzt baugleiche Treppenhäuser?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roland am 08.10.2017 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Feuchtigkeitsmessungen in den Wohnungen

    Man kann fast davon ausgehen, dass diese Feuchtigkeit auch durch die Mauern in die Wohnungen gelangt ist. Mich würde es wundern, wenn dort alles i.O. wäre.

  • S.Müller am 08.10.2017 00:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich... Lebensgefählich

    Genau. Hohe Miete bezahlen aber auf die Sicherheit und Ordnung von Gebrausgegensand wird ja immer eingespaart! Wenn eine Treppe draussen ausgesetz ist, sollte schon eine Verwaltung wenigsten darauf acht geben und jedes Jahr kontrollieren lassen... Das ist Pflicht! Hoffe, diese Verwaltung und Hausbesitzer werden gebüsst, wegen Fahrlässigkeit gegenüber Mitbewohner!

  • kurt am 07.10.2017 19:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so was fällt auf

    da fragt man sich schon an den Bewohner. Das kommt ja nicht von heute auf morgen. sowas muss man doch Verwaltung melden.

  • Astrid am 07.10.2017 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wir können ja auch über den Schnee vom letzten Jah

    Liegt Frauenfeld etwa in BE ? Begreife nicht, dass ihr so alte Kamelen noch bringt.

  • Luise am 07.10.2017 18:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was?

    Was im Januar passiert und erst Monate später weiss man was die Ursache gewesen ist????!!!! Nein das geht ja gar nicht...