Jakobsbad AI

27. Oktober 2017 09:28; Akt: 27.10.2017 09:28 Print

Pilzler findet sterbliche Überreste von Vermisstem

Ein Pilzsammler fand in einem dichten Waldstück die Knochen von Peter Lang. Der Deutsche wurde seit Mai 2015 vermisst.

storybild

Peter Lang wurde seit Mai 2015 vermisst. (Bild: Kapo AI)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem dichten Waldstück zwischen Jakobsbad und Schotz fielen einem Pilzsammler Mitte Oktober Knochen auf. Die forensischen Abklärungen ergaben, dass es sich dabei um die sterblichen Überreste von Peter Lang handelt, wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden am Freitagmorgen mitteilte.

Die Todesursache konnte aufgrund des fortgeschrittenen Verwesungsprozesses nicht festgestellt werden, heisst es auf Anfrage. Die Polizei geht jedoch nicht davon aus, dass es sich um ein Verbrechen handelt. Der Pilzsammler wurde nach dem Fund betreut und aufgeklärt. Er konnte danach seine Pilzsuche wiederaufnehmen.

Der Deutsche Peter Lang aus Konstanz wurde am 6. Mai 2015 als vermisst gemeldet. Man ist damals davon ausgegangen, dass der 47-Jährige alleine eine Wanderung im Gebiet Jakobsbad – Kronberg unternommen hatte. Sein Opel Astra wurde damals in Jakobsbad gefunden. Darauf wurde nach ihm gesucht, jedoch ohne Erfolg.


(jeb)