Schule alarmiert

03. Februar 2014 19:32; Akt: 03.02.2014 20:35 Print

Primarschüler dampfen E-Shishas auf Schulhof

von Daniel Steiner - Rorschacher Drittklässler wurden mit E-Shishas vor der Schule erwischt. Die Schulleiter sind besorgt – und haben rasch reagiert.

storybild

Solche E-Shishas tauchten auf Ostschweizer Pausenplätzen auf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Lehrer trauten ihren Augen nicht: Kinder in Primarschulen, nicht älter als zehn Jahre, liefen mit E-Shishas im Mund über den Schulhof. Zwar enthalten die elektronischen Wasserpfeifen keinen Tabak, dennoch gelten sie als problematisch: «Wir sehen die E-Shishas als Vorstufe zum Rauchen», sagt Schulleiterin Beatrice Heilig vom Primarschulhaus Pestalozzi in Rorschach.

Die Schule musste kürzlich die Eltern informieren, nachdem auf dem Pausenplatz mehrere paffende Drittklässler erwischt worden waren. Im Primarschulhaus wird mittlerweile nicht mehr gedampft. «Wir haben in den Klassen vorgesprochen. Die Kinder wissen jetzt, dass die E-Zigaretten auf dem Schulgelände verboten sind.»

Wie normale Zigaretten

Paffende Schüler wurden gemäss «Rheintaler» auch in der Primarschule in Thal erwischt. Einheitliche Richtlinien für den Umgang mit E-Zigaretten gibt es beim kantonalen Bildungsdepartement nicht. «Die Ordnung auf den Schulhöfen ist Sache der Schulen», heisst es dort. Beim Amt für Gesundheitsvorsorge schlägt man Alarm: «Die elektronischen Zigaretten auf den Schulplätzen sind ein neues Phänomen», sagt Santos Belsué von der Tabakprävention. Man empfehle den Schulen, die Schüler über die Risiken aufzuklären und die Dampfgeräte gleich zu behandeln wie die normalen Zigaretten.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Papstine am 04.02.2014 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Oh Herrje

    Uns haben sie damals sogar mit echten Zigaretten erwischt.... Stellt euch vor, man hätte solche Fälle in den Zeitungen veröffentlicht.

    einklappen einklappen
  • Peter Stoffel am 04.02.2014 06:39 Report Diesen Beitrag melden

    Woher haben die Knirpse das Geld.....

    Mich nimmt aber eines schon wunder: Woher haben die Knirpse das Geld, solche Dampfgeräte zu kaufen? Eine E-Shisha, wie auf dem Bild gezeigt, koster CHF 99.00. Es wäre sinnvoll, dem nachzugehen. Entweder haben die Knirpse das Geld geklaut oder die E-Shisha beim Papa "ausgeliehen". Diese Dampfgeräte gehören keinesfalls in Kinderhände. Und ja, ich dampfe selber ein solches Gerät, konnte damit das Rauchen aufgeben.

    einklappen einklappen
  • kyo92 am 03.02.2014 23:06 Report Diesen Beitrag melden

    Keine oder falsche kontrolle

    Nur zur info, dass auf den Bild ist einen E-zigarette und keinen E-Shishas. Aber was ich mich frage, wie zum Geier kommen diese Kinder an E-Shihas ohne Ausweise zu Zeigen?! Verdammt noch mal, ich bin 22 und muss jedes mal meine ausweis zeigen wenn ich Zigarrten kaufen will und die kommen ohne Probleme an die dinger?! Die verkäufer müssen doch von jeden den Ausweis verlagen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pascal Lauber am 04.02.2014 19:00 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht Schädlich

    Ich sage lieber, e zigaretten als echte zigaretten. Warum machen manche einen solchen Trubel um e zigaretten, sie sind ja nicht schädlich. Typisch Lehrer immer den Kindern/Jugendlichen Vorschreiben was Sie zu machen haben.

  • Heidegger am 04.02.2014 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Falschinformationen

    Über die e- Zigaretten werden soviel Falschaussagen gemacht, dass jeder sich Gedankem machen muss, weshalb. Der Staat sowie auch die Tabakindustrie haben kein Interesse an diesen Produkten, es entgehen Ihnen Einnahmen in Millionen, resp. Milliardeneinahmen.

    • Dr. Gabber am 04.02.2014 14:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      stimmt zu 100%

      die Ezigaretten enthalten ja auch kein Nikotin, also fällt einnteil der kundenbindung weg, da sie nicht abhängig machen. Das ganze Geschrei, dass EZigaretten angeblich ungesünder als normale Zigaretten seien, ist Propaganda der Tabakindustrie und der Politiker die Geld daran verdienen. Aber viele glauben lieber der Politik, als dass sie ihren eigenen Kopf verwenden.

    einklappen einklappen
  • Lea am 04.02.2014 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lösung

    Lasst die kleinen dampfen. der Druck ist in der Schule schon so gross das sie etwas brauchen. Gebt den nervösen, gestressten Eltern das Ritalin.

  • Papstine am 04.02.2014 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Oh Herrje

    Uns haben sie damals sogar mit echten Zigaretten erwischt.... Stellt euch vor, man hätte solche Fälle in den Zeitungen veröffentlicht.

    • Ja am 04.02.2014 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ..

      Du hast wohl nicht schon mit 8 angefangen oder ? -.-

    einklappen einklappen
  • Nina Hermer am 04.02.2014 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Harmlos vs. Gefahr

    Harmlos: Die Jungen provozieren halt ein bischen und statt Tabak ist es nur heisses Wasser mit Geschmacksstoffen. Gefahr: Wenn es nich Wasserdampf, sondern verdampfende Drogensubstanzen sind.