Stars im Sittertobel

23. Januar 2017 11:59; Akt: 23.01.2017 17:47 Print

Justice und Bastille als Headliner am OASG

Das Openair St. Gallen hat das Line-up für das Festival 2017 bekannt gegeben. Highlights neben den Toten Hosen sind Justice, Bastille und Biffy Clyro.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach den Toten Hosen sind am Montag über 30 weitere Bands für das diesjährige Open Air St. Gallen bekannt gegeben geworden: Als Headliner wurden Justice, Biffy Clyro und Bastille verpflichtet.

Das 41. Open Air St. Gallen findet vom 29. Juni bis 2. Juli statt. Alt-J, Lorde, Michael Kiwanuka, George Ezra, The Lemon Twigs, Bear's Dean, MoTrip und Beginner sind nur einige der Namen, die via Livestream bekannt gegeben wurden.

Registrierungsphase noch bis zum 31. Januar

Aus Wien kommen gleich drei Acts nach St. Gallen: Wanda, Voodoo Jürgens und Bilderbuch. Einheimische Kost gibt es von Breitbild, Pegasus und Trust. Bis das Programm komplett ist, fehlen noch rund 15 weitere Bands.

Die Registrierungsphase auf dem vor drei Jahren lancierten Fanportal dauert noch bis zum 31. Januar. Ohne Registrierung ist kein Ticketkauf mehr möglich. Durch die Beschränkung auf nur einen Verkaufskanal und die Vorabregistierung der Benutzerdaten können die Veranstalter die Liste auf bekannte Schwarzmarktverkäufer, Doubletten oder Mehrfachkäufe hin überprüfen. Am Samstag 4. Februar 2017 startet dann der Vorverkauf für das Festival.

Zum Liveticker im Popup

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anthony am 23.01.2017 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht mal gescheites Line-up?

    Das vom letzten Jahr war ja schon enttäuschend, und das für ein Jubiläum... peinlich. Ich unterstütze gerne alle Musiker, aber wenn es wieder ein Line-up nach der art "Mal schauen was wir bekommen wo wir Geld sparen können" wird, dann gibts dieses Jahr kein Openair SG für mich sondern eine Woche mehr Urlaub in Asien. Die Besucherkultur macht zum Glück vieles Wett, aber nicht immer.

    einklappen einklappen
  • DJSummerinlove69 am 23.01.2017 12:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reine Geldmacherei!

    Aus einem der besten Openair Festivals in der Schweiz ist eine reine Profitveranstaltung geworden. Die Toten Hosen haben wir definitiv zu oft gesehen! Shame on you!

    einklappen einklappen
  • Patricia am 23.01.2017 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Gäääähn...kann man da nur sagen. Schade...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Openairler am 24.01.2017 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    Na dann viel Spass

    Na dann viel Spass ich werde dieses Jahr wieder nicht dabei sein.

  • Gängeli am 24.01.2017 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Vor 10 Jahren

    Hat man teil vergeblich, teils erfolgreich noch um Tickets gekämpft. Sorry, aber heute kenn ich evtl. 2 Bands. Und die sind dann so ausgelutscht, dass es sich für mich nicht lohnt, dafür mehr als 50.- auszugeben.

  • dimi am 24.01.2017 00:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    toll und schade

    justice super ansonsten leider eine regelmässige aber gute wiederholung wenn man jedes jahr dabei ist. trotzdem wünsche ich mir vom ok wieder etwas mehr Pioniergeist um neue aufstrebende Künstler zu zeigen. oft hat da das oasg ein sehr gutes Händchen bewiesen. leider aber etwas beim "altbewährten" geblieben. das 1 konzert bleibt das beste und reicht aus

  • Phil am 23.01.2017 19:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was n das .....

    Für das line- up verlangt ihr für 3 tage aber hoffentlich nur 109.- oasg !!!!

  • Hir Tensalat am 23.01.2017 14:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hammer!

    Absolut geiles Line-Up! Coole Präsentation, kreativ und erhöht die Spannung. Freue mich auf Hosen, Biffy, Bastille, Justice, Alt-J, Lorde, George Ezra, Wanda, Alle Farben.