Nationalpark

06. September 2017 13:06; Akt: 06.09.2017 13:06 Print

Bär schiesst Selfie und reisst Kamera herunter

Im Nationalpark im Engadin ist ein Bär in die Fotofalle getappt. Die Kamera mit den Bildern hat er offenbar verschleppt.

Bildstrecke im Grossformat »

Eine Fotofalle im Engadin schoss ein seltenes und zugleich lustiges Bild.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Freude über die Schnappschüsse ist bei den Verantwortlichen des Schweizerischen Nationalparks im Engadin gross: Wie das «Regionaljornal» von SRF berichtet, hat ein Praktikant des Nationalparks vergangene Woche die zwischenzeitlich verschwundene Kamera einer Fotofalle gefunden.

Die Bilder darin zeigen einen Bären, als er sich offenbar an der an einem Baum befestigten Kamera zu schaffen macht. Sie entstanden am 9. Juli um 22.40 und 22.41 Uhr. Erst jetzt wurde die Kamera in rund zehn Metern Entfernung vom «Tatort» wieder gefunden.

Tier war unbekannt

Die Kamera reagiert auf Wärme: Sobald sich ein Tier nähere, werde ein Infrarotblitz ausgelöst und ein Bild geschossen, heisst es beim Nationalpark. Offenbar habe menschlicher Geruch den Bären angelockt. «Er hat einen sehr guten Riechsinn», sagt Hans Lozza, Sprecher des Nationalparks, gegenüber SRF.

Den Verantwortlichen sei der Selfie-Bär bisher nicht bekannt gewesen, auch trägt er laut Lozza keinen Sender. Dabei handle es sich beim Tier um den idealen Bären: «Menschenscheu und durchaus fotogen», wie Lozza sagt.

(and)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beluna am 06.09.2017 13:51 Report Diesen Beitrag melden

    Lauf Bärchen lauf

    Ich find's toll, dass wir wieder Bären in der Schweiz haben. Hoffe nur, dass er nicht gleich zum Problemfall deklariert wird, damit ein paar schiessgeile Jäger ihn umlegen können wie die meisten seiner bärischen Vorgänger. Eingentlich müsste man ihm zurufen: lauf Bärchen, lauf... denn sonst kommt der Jägersmann....

    einklappen einklappen
  • Reto am 06.09.2017 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ähhmm

    "Offenbar habe menschlicher Geruch den Bären angelockt"..."Dabei handle es sich beim Tier um den idealen Bären: «Menschenscheu..."

    einklappen einklappen
  • Bärlibiber am 06.09.2017 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Das Selfie und der Bär: eine PETA Posse?

    Sofort diesen Artikel an PETA senden, dann können die nochmehr Theater machen wegen dem angeblichen Recht am eigenen Bild, welches Tiere laut denen haben sollen.... Der Bär hat ja das Selfie genauso selber geschossen, wie der Makake.....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manolita am 14.09.2017 13:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bärenbilder

    Die Bilder stammen nicht von der selben Wildkamera. Das "Diebstahlbild" ist von 2013... Zudem bestehen 2 C Temperatur Unterschied innerhalb sehr kurzer Zeit ?

  • marko 32 am 08.09.2017 22:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Schrecklich

  • Mogli am 08.09.2017 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist ein Problembär!

    Er hat schon Sachbeschädigung begangen und wurde dabei fotografiert! Es ist ein typischer Problembär, der Probleme machen wird! Leute, dieser Problembär hat ein bären Problem! Und wir bekommen bald ein bären Problem mit dem Problembär!

    • Manolita am 14.09.2017 13:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mogli

      Der Bär hat die Kamera schon 2013 "stibitzt"! Zudem bestehen 2 Grad Temp-Unterschied. ..... 2 Fotos ..... 2 verschiedene Kameras

    einklappen einklappen
  • Didi am 07.09.2017 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    Bär war verärgert über die Kamera!

    Also ganz offensichtlich war der Bär nicht erfreut über die Kamera - warum sonst sollte es sie wohl demontiert haben? Unverschämt, dass das Foto jetzt doch ohne Einwilligung des Bären publiziert wurde. Was ist mit seinen Persönlichkeitsrechten?

  • Eidgenosse am 07.09.2017 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    so weit sind wir schon

    Nicht nur illegal hier. Aber dann noch Sachbeschädigung.